OLD CROW MEDICINE SHOW veröffentlichen BEST OF Album

OLD CROW MEDICINE SHOW veröffentlichen am 10. Februar ihr BEST OF Album. Darin enthalten sind die Fanfavoriten “Wagon Wheel”, “I Hear Them All” und “Down Home Girl”.

Die zweifachen Grammy Award Gewinner und Grand Ole Opry Mitglieder OLD CROW MEDICINE SHOW veröffentlichen am 10. Februar via Nettwerk ihr BEST OF Album, das 12 ihrer denkwürdigsten und beliebtesten Songs aus den Alben O.C.M.S. (2004), BIG IRON WORLD (2006) und TENNESSEE PUSHER (2008) enthält. Obendrauf gibt es zwei bisher unveröffentlichte Tracks: „Black Haired Québécoise” und “Heart Up In The Sky”.

Das Album wird außerdem auf Vinyl erscheinen, einem Format, auf dem keiner der Songs aus ihrem BEST OF Album derzeit erhältlich ist, die meisten von den Liedern gab es sogar noch nie auf Vinyl. Das Gatefold Package mit 180g enthält ein 4-seitiges Booklet und die zwei unveröffentlichten Songs auf einer Roten 7-Inch Bonus-Vinyl. Die CD Ausführung im Digipack enthält ein 20-seitiges Booklet.

Während der letzten fünfzehn Jahre haben sich OLD CROW MEDICINE SHOW eine breite Fanbase erspielt, die hauptsächlich auf ihre energetische Performances zurückzuführen ist. Sie haben sich den Respekt ihrer Mitstreiter und ihrer Einflüsse erspielt, während sie wiederum gleichzeitig die neue Garde der Folk-Rocker beeinflussen. Obwohl neue Trends kamen und gingen, blieben OLD CROW MEDICINE SHOW stets eine Feste Größe inmitten der Roots-Musik. Ihr BEST OF Album ist ein nostalgischer Rückblick für alle, die der Band bereits seit Jahren treu sind und ein perfekter Überblick für alle, die die Band gerade erst entdecken.

OLD CROW MEDICINE SHOWs Karriere begann als Straßenmusiker an der Ostküste von Kanada. Als sie dabei eines Tages durch Zufall vor einer Apotheke in Boone, North Carolina, die Folk-Ikone Doc Watson trafen und dieser sie einlud, auf dem Merlefest zu spielen, wurde der Grundstein für ihre erfolgreiche Karriere gelegt.

Ein paar Jahre später entdeckte Nettwerk die Band auf einer Studentenparty in Nashville. Kurz darauf wurde sie von Nettwerk unter Vertrag genommen, um 2004 das erste Album O.C.M.S. zu veröffentlichen, auf dem die mit Platin ausgezeichnete Hymne „Wagon Wheel“ vertreten ist.

Hier gibt’s das Video zu „Wagon Wheel“ zu sehen:

“I really love the Old Crow Medicine Show”
Emmylou Harris

“One of the greatest bands that A Prairie Home Companion has ever had the pleasure to host.”
Garrison Keillor

“I’m really into this band…their live show is amazing and the album OCMS is really special.”
Norah Jones

“The twentysomethings in Old Crow Medicine Show marry old-time string music and punk swagger.”
Rolling Stone (US)

Nettwerk und Youtube!

Aus purer Freude über die Einigung zwischen GEMA und Youtube, möchte ich die erfolgreichsten Videos der aktuellen NETTWERK Künstler vorstellen:

Bloom”, der Hit von THE PAPER KITES ist momentan auf Platz 20 der offiziellen niederländischen Radio Charts:

RADICAL FACE, der in diesem Monat auf Europatour kommt, erzählt eine berührende Geschichte im Video zu “The Mute”:

RUN RIVER NORTH lassen es mit “Run Or Hide” krachen:

SAVOIR ADOREs Renner ist das Video zu “Dreamers” von ihrem letzten Album. Im Januar 2017 erscheint das Nachfolgewerk The Love That Remains:

Ein paar Klassiker dürfen aber auch nicht fehlen:

OLD CROW MEDICINE SHOWWagon Wheel

THE WEEPIESCan’t Go Back Now

BOY & BEARSouthern Sun

NETTWERK feiert 30-jähriges Bestehen

FROM COVER TO COVER: 30 YEARS AT NETTWERK erscheint am 23. Januar; aktuelle NETTWERK-KÜNSTLER covern beliebte Songs aus 30 Jahren Geschichte.

Dieses Jahr begeht die NETTWERK MUSIC GROUP ihren dreißigsten Jahrestag und die in Vancouver gegründete und nun international tätige Label, Management und Publishing-Firma wird das ganze Jahr über feiern. Den Anfang macht die Veröffentlichung einer Cover-Compilation namens FROM COVER TO COVER: 30 YEARS AT NETTWERK. Das gesamte Album gibt es schon jetzt im exklusiven Pre-Stream auf PasteMagazine.com zu hören:

http://www.pastemagazine.com/blogs/av/2015/01/album-stream-from-cover-to-cover-30-years-at-nettw.html

NettwerkCoverDas am 23. Januar erscheinende Album enthält Cover von jetzigen Nettwerk-Künstlern von beliebten Songs aus der reichen und abwechslungsreichen Geschichte der Firma. Madi Diaz verpasst „You, Me & The Bourgeoisie“ der ebenfalls aus LA stammenden Indie-Band The Submarines einen Elekto-Pop-Vibe; das UK-Duo Coves gibt Angus & Julia Stones „Big Jet Plane“ eine psychedelisch und gespenstische Note; und Radical Face reinigt Skinny Puppys „Assimilate“ von allem industriellen und sorgt für eine überraschend schöne, jedoch noch immer starke Version des Liedes. Passengers “Let Her Go”, Old Crow Medicine Shows „Wagon Wheel“, The Weepies „World Spins Madly On“, Coldplays „Shiver“ und „Yellow“ sowie eine Vielzahl von anderen Songs erscheinen ebenfalls in neuem Gewand (gesamte Tracklist unten).

Ebenfalls startet heute Nettwerks neuer Podcast, Nettcast. Gehostet wird er von Nettwerks Publicity-Guru Penny Palmer und Online-Marketing Experten Raj Sharma. Der halbmonatliche Podcast präsentiert durch Los Angeles reisende Nettwerk-Künstler in einer Reihe von unterhaltsamen und spielerischen Szenarien. Von Branchen inspirierten Madlibs und Vortäuschen von Tinder-Flirts bis zu einer Runde des Kartenspiels “Cards Against Humanity” ist nichts tabu (zumindest noch nicht). In der ersten Folge schauen Scars on 45 vorbei, die während ihrer Tour zum Album „Safety In Numbers“ in LA zu Besuch waren.

Nettwerks offizielle Geburtstagsparty steigt am 18. März in Austin während des SXSW-Festivals. Bleibt gespannt auf weitere Details!

From Cover To Cover: 30 Years At Nettwerk Tracklist
1. Let Her Go (Cover von Scars On 45; Original von Passenger)
2. Big Jet Plane (Cover von Coves; Original von Angus & Julia Stone)
3. You Me & The Bourgeoisie (Cover von Madi Diaz; Original von The Submarines)
4. World Spins Madly On (Cover von Joshua Hyslop; Original von The Weepies)
5. Wagon Wheel (Cover von Lily Kershaw; Original von Old Crow Medicine Show)
6. In Spite Of All The Damage (Cover von Dave Beckingham (Hey Ocean!); Original von The  Be Good Tanyas)
7. Gold In Them Hills (Cover von Admiral Fallow; Original von Ron Sexsmith)
8. I Hear You Calling (Cover von Dave Vertesi (Hey Ocean!); Original von Gob)
9. Shiver (Cover von Run River North; Original von Coldplay)
10. Yellow (Cover von Caroline Pennell; Original von Coldplay)
11. Jane (Cover von Twin Bandit; Original von Barenaked Ladies)
12. Ice Cream (Cover von William Fitzsimmons; Original von Sarah McLachlan)
13. What Was Going Through My Head (Cover von Great Lake Swimmers; Original von The Grapes of Wrath)
14. Assimilate (Cover von Radical Face; Original von Skinny Puppy)