STU LARSEN kommt mit neuem Album RESOLUTE auf Tour

STU LARSEN lebt derzeit aus seinem Koffer heraus. Sucht man ihn, wird man ihn irgendwo zwischen seiner Heimat Australien, Spanien oder Japan finden, bevor er zum nächsten Ziel aufbricht. Seitdem er 2014 sein passend benanntes Album VAGABOND veröffentlichte, brachte er seine Musik, unter anderem durch unendliches Touren um die Welt, den Massen nahe und gewann so internationale Anerkennung. Unterwegs begann er Ideen für das Nachfolgealbum RESOLUTE zu sammeln, das am 21. Juli erscheinen wird. Er arbeitete überwiegend mit Voice Memos auf seinem Handy, um somit ein rudimentäres Gerüst der Songs zu schaffen. Nachdem er hunderte von Soundschnipseln zusammengetragen hatte, schloss er sich für die Aufnahmen der Demos in drei unterschiedlichen Locations ein – einer schottischen Hütte, einem spanischen Appartement und einem alten Militärbunker in Australien.

„Als ich anfing, die Songs zu vervollständigen, wollte ich raus aus dem Alltag“, erzählt er. „Ich schaltete den Laptop und das Handy ab und floh über das ganze letzte Jahr zu ganz unterschiedlichen Orten. Es gab drei Phasen, die dieses Album vervollständigt haben: Die Voice Memos, dann das Heraussieben der guten Ideen und natürlich der eigentliche Aufnahmeprozess”, erklärt LARSEN.

Der Albumtitel entspringt der Textzeile des darauf enthaltenem Songs „Going Back to Bowenville“, in dem LARSEN gesteht: “When I was a little boy, I was so shy and resolute”. „Ich mag schüchtern gewesen sein, aber ich wusste immer, was ich wollte“, führt er fort. „RESOLUTE fasst mich momentan perfekt zusammen, VAGABOND hat meine letzte Lebensphase sehr gut zusammengefasst. Ich bin nach wie vor ich selbst. Ich bin immer noch ein reisender Nomade. Aber ich weiß etwas genauer, was ich will, wer ich bin und mit was ich einverstanden bin. Für die momentane Phase ist es ein ziemlich zutreffendes Wort!“

Insofern wundert es nicht, dass Nomade LARSEN sich wieder mit seiner Gitarre auf lange Wanderschaft begibt und dabei auch in unseren Gefilden ausführlich touren wird:

Tourdates
/*als Special Guest von Passenger

22.06.17 DE-Bonn @ Kunst!Rasen *
23.06.17 DE-Neuhausen ob Eck @ Southside Festival
25.06.17 DE-Scheeßel @ Hurricane Festival
26.06.17 DE-München @ Tollwood *
07.10.17 DE-München @ Strom
08.10.17 DE-Stuttgart @ Wizeman Club
10.10.17 DE-Frankfurt @ Zoom
11.10.17 DE-Köln @ Luxor
12.10.17 DE-Hamburg @ Knust
14.10.17 DE-Hannover @ Lux
15.10.17 DE-Berlin @ Bi Nuu
17.10.17 AT-Wien @ Chelsea
24.10.17 CH-Zürich @ Papiersaal
25.10.17 CH-Lausanne @ Bleu Lezard

Mit dem Demo des Songs „By The River“ gab LARSEN einen ersten Vorgeschmack auf das Album RESOLUTE. Der Song wurde bis dato bereits knapp 500.000 Mal auf Spotify wiedergegeben. Hier gibt es das Video zu “By The River (Demo)”:

Und weil’s so schön ist, hier noch das Video des Fanfavoriten “Thirteen Sad Farewells” vom Album VAGABOND:

THE PAPER KITES auf Tour im Herbst

Nachdem die Australier THE PAPER KITES zur Unterstützung ihres aktuellen Albums TWELVEFOUR bereits erfolgreich im Januar durch Europa getourt sind, kehren sie im Herbst für Nachschlag zurück. Auch für uns gibt es eine ordentliche Extraportion:

THE PAPER KITES (präsentiert von piranha, tape.tv, The Postie)

17.09.16 CH-Zürich @ Mascotte
18.09.16 D-Darmstadt @ Golden Leaves Festival
19.09.16 D-München @ Kranhalle
21.09.16 D-Erlangen @ E-Werk
23.09.16 D-Hamburg @ Reeperbahn Festival
24.09.16 D-Köln @ Kornern Festival

Als Aperitif gibt es ihren Hit “Bloom” von der “Woodland” EP, die inzwischen auch in Europa digital erhältlich ist. Fans können sich aber nun noch mehr freuen, denn ihr Wunsch nach einem physischen Release der EPs “Woodland” und “Young North” wird bald in Erfüllung gehen!

Aber hier gibt es erst mal die sonnengeküssten Klänge und Bilder von “Bloom”:

Und wer noch mehr PAPER KITES möchte, hier gibt es zum Nachtisch “Renegade”, der Abschluss der TWELVEFOUR Video-Trilogie, die mit “Electric Indigo” und “Revelator Eyes” ihren Anfang nahm:

RADICAL FACE Konzert- und Ausstellungstour im April

Am 24. März veröffentlicht Ben Cooper, besser bekannt als RADICAL FACE, den letzten und noch fehlenden Teil seiner THE FAMILY TREE-Albumtrilogie THE LEAVES. Zu diesem Anlass kommt er im April für ein paar spezielle Konzerte nach Europa. Für diese Konzerte wurden besondere Veranstaltungsorte gewählt, da Cooper eine ganze Ausstellung mit auf Tour nimmt, bei der Teile seiner Kunstwerke und Geschichten zu sehen sein werden. Er wird in jeder Stadt an zwei Terminen live zu sehen sein. In Deutschland spielt er natürlich auch:

RADICAL FACE
THE FAMILY TREE Tour 2016
präsentiert von: Ampya, Kulturnews,  Musikblog & WhiteTapes

11.04.16 Köln, Kulturkirche
12.04.16 Köln, Kulturkirche

13.04.16 Berlin, Silent Green
14.04.16 Berlin, Silent Green

23.04.16 Frankfurt, Brotfabrik
24.04.16 Frankfurt, Brotfabrik

Mit THE FAMILY TREE:  THE LEAVES kommt eine beispiellose, musikalische Reise zu einem Ende, die vor knapp zehn Jahren im Schuppen hinter Bens Familienhaus in Jacksonville, Florida ihren Anfang nahm. Ben war schon immer von mehrere Generationen umspannende Familiensagen fasziniert. Und so machte er sich auf, eine Reihe von FAMILY TREE Alben zu schreiben, welche die fantastischen Leben der Northcotes, einer Famile aus dem 19. Jahrhundert erzählt, durch deren Blut magische Fähigkeiten strömen – von der Kraft Geister sehen zu können bis zur Wiedererweckung von Toten. Ihr Geheimnis schweißt sie zusammen, eine wärmende Flamme gegen eine raue Welt. Bestimmte melodische Themen repräsentieren bestimmte Familienmitglieder und diese melodischen Themen mutieren und werden von Generation zu Generation weitergegeben.

THE FAMILY TREE:  THE LEAVES setzt die Erzählung der Northcotes fort. Die ausgefeilte Soundtextur des Werks wurde in ihrer Gesamtheit von Ben geschmiedet, der fast alle Instrumente auf dem Album selber spielt. Sein Ethos alles selbst zu machen, ist geprägt von seinen frühen Tagen mit einem Vierspur-Rekorder im Schuppen seiner Eltern und hat sich zu einem üppig orchestriertem Album entwickelt. Eine Kostprobe gibt es hier mit dem Song “Secrets (Cellar Door)”:

Heute wird auch die neue RADICAL FACE Webseite lanciert, die auch eine interaktive Splashseite beinhaltet. Diese soll Fans und Interessierte als eine Art Karte dienen und den Zusammenhang zwischen allen Liedern und Figuren herstellen. Um mehr in die Tiefe zu gehen, schrieb Ben kleine Geschichten zu jeder einzelnen Figur. Diese sollen mehr Hintergründe und Details liefern sowie die Verbindungen der einzelnen Personen über Generationen hinweg beleuchten. Die Seite startet mit den ersten fünf Liedern von THE FAMILY TREE:  THE ROOTS und wird über die kommenden Wochen jeweils Freitags mit weiteren Liedern aktualisiert bis der Familienbaum komplett ist. Viel Spaß beim Stöbern:

http://thefamilytree.radicalface.com/

Vorbestellen: https://radicalface.lnk.to/TheLeaves

XAVIER RUDD Europatour im April 2016

Von Beginn an war XAVIER RUDDs größte Gabe seine Fähigkeit, ein starkes Band zu anderen Menschen zu knüpfen. Je mehr er die Welt bereiste, umso mehr Herzen berührte er und umso größere Teile der Welt beeinflussten die Musik, die er schrieb. Egal ob er Solo auf Tour kommt oder eine neunköpfige Band anführt, XAVIER RUDDs Publikum ist gefesselt von seiner starken Botschaft, seiner einzigartigen Liveshow und seiner Fähigkeit eine solche Vielzahl an Instrumenten gleichzeitig zu spielen. Nach seinem 2015 erschienenen Album NANNA und einer gleichnamigen Welttournee, kehrt XAVIER RUDD 2016 für eine Reihe von unvergesslichen Shows nach Europa zurück:

02.04.16 DE-Düsseldorf @ Zakk
18.04.16 DE-Köln @Live Music Hall
20.04.16 DE-Hamburg @ Grosse Freiheit
21.04.16 DE-Berlin @ Huxleys Neue Welt
22.04.16 DE-Wiesbaden @ Schlachthof
23.04.16 DE-München @ Muffathalle
25.04.16 AT-Linz @ Posthof
27.04.16 AT-Wien @ Arena Wien

XAVIER RUDD begann das Jahr 2015 damit, sein lang erwünschtes Traumprojekt zu veröffentlichen: eine Roots-Platte, begleitet von einer achtköpfigen internationalen All-Star Band. Die passend benannten XAVIER RUDD & THE UNITED NATIONS vereinen Musiker aus allen Teilen des Erdballs und repräsentieren die unterschiedlichen Kulturen Australiens (insbesondere der Aborigines), Südafrikas, Samoas, Deutschlands und Papua Neuguineas.

Für diese Tour wollte XAVIER wieder die intimere Atmosphäre seiner Soloplatten heraufbeschwören, aber den Songs von Nanna weiterhin gerecht werden. Deshalb hat er sich entschieden als Trio auf Tour zu kommen, statt mit einer achtköpfigen Band. Damit präsentiert er andere, aber keineswegs weniger Ehrfurcht gebietende Versionen seiner Songs von NANNA und aus seinen vorherigen Alben.

Bis dahin kann man zum Video “Flag” gemeinsam mit XAVIER RUDD & THE UNITED NATIONS die Weltenflagge schwingen:

TWIN BANDIT Debüt FOR YOU

Heute erscheint FOR YOU – das Debütalbum von TWIN BANDIT, das neueste Mitglied in Nettwerks Labelfamilie. TWIN BANDIT, das sind die Kanadierinnen Hannah Walker und Jamie Elliot.

„Es entsteht eine gewisse Magie, wenn TWIN BANDIT gemeinsam singen, die uns wirklich bewegt hat, als wir sie das erste Mal auf der Bühne sahen“, erzählt Mark Jowett (Mitgründer von Nettwerk).“ TWIN BANDIT spinnen mit ihren hinreißenden Stimmen eine ganz neue Art musikalisches Gold, wenn sie über Herzschmerz, Freude und emotionale Brandstiftung singen.“

Produziert wurde FOR YOU von Jon Anderson (We Are The City, Aidan Knight, Jordan Klassen) und auf einer Farm im malerischen Maple Ridge in der kanadischen Provinz British Columbia aufgenommen. Es besteht aus neun Tracks, samt zwei Coversongs („Crown“ von Mason Jennings und „Shine“ von Daniel Lanois), die vertraute Erinnerungen an eine neue Liebe aber auch alte Narben zurückbringen. Die erste Single, “Rosalyn“ zollt einer alten Freundin Tribut, die nach ihrem Kampf mit der Sucht vor kurzem verstorben ist. „Der Song ist eine Erinnerung an die durchscheinende innere Schönheit von Menschen wie Rosalyn, die Freude in das Leben derer bringen, die sie treffen, auch wenn sie selbst in einem inneren Kampf gefangen sind“, erläutert Hannah.

Das Video zum verträumten „Rosalyn“ könnt Ihr hier anschauen:

Twin Bandit „Rosalyn“ from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Wer sich wie Mark Jowett von TWIN BANDIT verzaubern lassen möchte, hat bald die Gelegenheit dazu, denn die beiden kommen im Januar auf Tour – mit von der Partie ist David Vertesi von Hey Ocean!

(Präsentiert von Kulturnews & Soundkartell)
21.01.16 CH- Nyon @ La Paranthese
22.01.16 CH- Lausanne @ Le Bleu Lezard
23.01.16 CH- Neuchatel @ Bar King
27.01.16 D-Stuttgart @ Cafe Galao
28.01.16 D-Hildesheim @ Wohnzimmer
29.01.16 D-Köln @ Wohngemenschaft
30.01.16 D-Mainz @ Schon Schön
02.02.16 D-Fürth @ Kofferfabrik
03.02.16 D-Rees-Haldern @ Haldern Pop Bar

Pressestimmen:

“betörend schöne Zweistimmigkeit in perfekt synchronen Melodielinien”
MDR Figaro

“feine Gesangsharmonien”
Westzeit Dez/15+Jan/16

“anmutiges Album irgendwo zwischen verträumten Pop, idyllischem Folk und Spaghetti-Western”
event. 12/15

LÙISA kommt im November mit OH LAND auf Tour

Nach dem Erscheinen ihres Albums NEVER OWN Anfang diesen Jahres und einer ausgedehnten Herbsttour bleibt der jungen Singer-Songwriterin LÙISA nur eine kurze Verschnaufpause. Bereits Mitte November begibt sie sich als Support der Dänin Nanna Øland Fabricius aka OH LAND wieder auf Reisen.

Wer die beiden bezaubernden Sängerinnen live erleben möchte, hat zu folgenden Terminen die Möglichkeit:
19.11.15 Hamburg @Molotow
20.11.15 Berlin @ Frannz Club
21.11.15 München @ Strom
22.11.15 Köln @ Yuca

Zur Einstimmung sei das verträumte Video zu LÙISAs neuester Single „Winterbird“ empfohlen:

Nettwerk nimmt TWIN BANDIT unter Vertrag

Nettwerk heißt das neueste Mitglied seiner Labelfamilie willkommen, TWIN BANDIT aus Vancouver, Kanada. TWIN BANDIT, das sind Hannah Walker und Jamie Elliot, deren Debütalbum FOR YOU am 04.12.15 erscheinen wird.

„Es entsteht eine gewisse Magie, wenn TWIN BANDIT gemeinsam singen, die uns wirklich bewegt hat, als wir sie das erste Mal auf der Bühne sahen“, sag Mark Jowett (Mitgründer von Nettwerk). „TWIN BANDIT spinnen mit ihren hinreißenden Stimmen eine ganz neue Art musikalisches Gold, wenn sie über Herzschmerz, Freude und emotionale Brandstiftung singen.“

Produziert wurde FOR YOU von Jon Anderson (We Are The City, Aidan Knight, Jordan Klassen) und auf einer Farm im malerischen Maple Ridge in der kanadischen Provinz British Columbia aufgenommen . Es besteht aus neun Tracks, samt zwei Coversongs („Crown“ von Mason Jennings und „Shine“ von Daniel Lanois), die vertraute Erinnerungen an eine neue Liebe aber auch alte Narben zurückbringen. Die erste Single, “Rosalyn“ zollt einer alten Freundin Tribut, die nach ihrem Kampf mit der Sucht vor kurzem verstorben ist. „Der Song ist eine Erinnerung an die durchscheinende innere Schönheit von Menschen wie Rosalyn, die Freude in das Leben derer bringen, die sie treffen, auch wenn sie selbst in einem inneren Kampf gefangen sind“, erläutert Hannah.

Das Video zum verträumten „Rosalyn“ könnt Ihr hier anschauen:

Twin Bandit „Rosalyn“ from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Wer sich wie Mark Jowett von TWIN BANDIT verzaubern lassen möchte, hat bald die Gelegenheit dazu:

21.01.16 CH- Nyon @ La Paranthese
22.01.16 CH- Lausanne @ Le Bleu Lezard
23.01.16 CH- Neuchatel @ Bar King
27.01.16 D-Stuttgart @ Cafe Galao
28.01.16 D-Hildesheim @ Wohnzimmer
29.01.16 D-Köln @ Wohngemenschaft
30.01.16 D-Mainz @ Schon Schön
02.02.16 D-Fürth @ Kofferfabrik
03.02.16 D-Rees-Haldern @ Haldern Pop Bar

Hermitude richten ihr „Searchlight“ auf Deutschland

HERMITUDE sind Elgusto und Luke Dubs, ein preisgekröntes Duo aus Sydney. Im November kommen sie nach Europa, um ein paar kleine, erlesene Shows zu spielen, während der Buzz um sie herum auch hierzulande immer weiter wächst:

16.11.15 – UK-London @ Birthdays
19.11.15 –​ DE-Berlin @ Badehaus
20.11.15 – F-Paris @ Social Club
21.11.15 – ​S-Barcelona @ Sala Razzmatazz

2015 war der bisherige Höhepunkt ihrer Karriere. Sie kamen bei Nettwerk Records unter Vertrag, ihr Album DARK NIGHT SWEET LIGHT debütierte auf Platz 1 der offiziellen australischen Album Charts, ihre Tour in Australien und Neuseeland war restlos ausverkauft und sie wurden auf Festivals wie SXSW, dem Governer’s Ball und beim Lollapalooza gefeiert.

HERMITUDE schreiben eine Erfolgsgeschichte, von bescheidenen Anfängen, geboren aus Musik und Freundschaft, zu kreativen und kommerziellen Höhen, die mit jeder Veröffentlichung wachsen. Das Duo schreibt und performt bereits seit mehr als 10 Jahren zusammen, hat 5 Studioalben aufgenommen, den Australian Music Prize gewonnen, mit Flume und Odesza zusammengearbeitet und mehrere ARIA Nominierungen erhalten. Für das aktuelle Album sind sie mit gleich sieben weiteren ARIA Nominierungen im Rennen in den Kategorien Album Of The Year, Best Australian Live Act, Best Group, Best Video For „Through The Roof“, Best Independent Release, Producer Of The Year und Engineer Of The Year.

Jetzt, wo der europäische Release von DARK NIGHT SWEET LIGHT im Frühling 2016 immer näher rückt, sorgen ihre Hitsongs „Searchlight“, „Through The Roof“ und „The Buzz“ für immer mehr Furore. Mit Gastsängern und Produzenten wie Alison Wonderland & Hodgy Beats (‘The Buzz’), Big K.R.I.T (‘The Buzz’), Estelle (‘Hazy Love’), Sweater Beats (‘The Buzz’), Pell (‘Ukiyo’) und anderen, sind sie in guter Gesellschaft, während sie in Europa Fuß fassen.

Das Duo bringt eine Musikalität und Virtuosität mit in ihre Auftritte, die man in elektronischer Musik nicht oft erlebt. Ein grandioses Beispiel dafür ist ihre aktuelle Single, „Searchlight“, die live die Massen begeistert, wie man wunderbar im offiziellen Video sehen kann:

Hermitude „Searchlight“ LIVE (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Pressestimmen:

„While varied, their sound is never left floundering in the realms of mish-mash obscurity, instead finding a sense of direction balanced between indoor and dancefloor,“
– i-D Magazine

“…the duo have been steadily gaining their well-deserved momentum stateside”
– Billboard

“’Ukiyo feat. Pell’ is smooth as butter. Hermitude making moves!”
– Anna Lunoe/Beats 1 (Apple Music Radio)

„With a combination of hip hop swagger and explosive bass music aesthetics, Australian duo Hermitude has become a force to be reckoned with“
– DJ Times

“Hermitude are a big deal…”
– VICE’s Noisey

“’The Buzz,’ a throbbing head-nodder with hiccupping synths and booming bass”
– SPIN

“infusing bits of salt and sunshine, Hermitude emerge with an evolved, unique sound”
– MTV World

„Aussie duo Hermitude have really planted themselves as some of the next trend setters pushing the Australian sound globally“
– This Song Is Sick

„Their latest original, “Through the Roof” featuring Young Tapz, is simply jaw-dropping“
– Dancing Astronaut

“Extra-bright synth waves and high-energy builds have it [Paces Remix] prepped to provide a proper peak-time moment in future trap sets everywhere”
– Less Than 3

„At this point, Hermitude‘s productions are of legendary status.“
– Hilly Dilly