Neues JUNKIE XL Video “Leave Behind Your Ego”

Der holländische Musiker, Remixer und Produzent JUNKIE XL (Tom Holkenborg) präsentiert sein neues Video zu dem Song “Leave Behind Your Ego” (mit gesprochenen Worten von Timothy Leary) aus dem aktuellen Album SYNTHESIZED, seinem sechsten Album bis dato.

Regie bei dem Video, das perfekt zu den glühenden Synthie-Wellen aus Holkenberg’s 808 passt, führte John Christopher Pina (Kanye West, John Legend, Seal, Common). Das Video ist “eine sorgfältig zusammengesetzte Collage aus Sound und akribisch ausgewählten Bildern, welche die eindringlichen Worte Learys erhellen. Dies gelingt durch ein Überschreiten von den Mauern und Pfaden allzeit präsenter Technologie hinunter durch die Spiegelung von Chaos in zivilisationsbedingten Strukturen bis hin zur abstrakten Klarheit der Natur,” erläutert Pina. Hier kannst Du Dir anschauen, was er meint:

Junkie XL „Leave Your Ego Behind“ OFFICIAL VIDEO from Nettwerk Music Group on Vimeo.

JUNKIE XL hatte seinen Durchbruch mit dem Remix von Elvis Presley’s Single “A Little Less Conversation”, der ursprünglich 2002 für den Nike World Cup Commercial geschaffen worden war. Der Track wurde in verschiedenen Filmen eingesetzt, allen voran Ocean’s Eleven, und kletterte weltweit in 20 Ländern an die Spitze der Charts. Zudem arbeitete JUNKIE XL mit dem Oscar gewinnenden Komponisten Hans Zimmer am letzten Batman Film The Dark Knight Rises. Zuvor haben die beiden bereits an den Filmmusiken zu Inception, Madagascar 3und Megamind gewerkelt und sich auch für andere musikalische Projekte zusammengetan wie beispielsweise letztes Jahr für den Remix des The Academy Awards® Theme Songs.

JUNKIE XL und Hans Zimmer arbeiten gemeinsam am Score zum neuesten Batman Film „Dark Knight Rises“

Tom Holkenborg (JUNKIE XL) arbeitet seit Anfang des Jahres mit Hans Zimmer an der Musik zu “Batman – Dark Knight Rises” zusammen. Zimmer wird derzeit als der größte Filmmusik-Komponist der Welt gehandelt und zeichnet sich für die Scores von Filmen wie “Inception”, “Gladiator”, “Der Da Vinci Code“ und „Der König der Löwen” verantwortlich. Holkenborg und Zimmer haben bereits gemeinsam für die Musik der animierten Blockbuster “Madagascar 3” und “Megamind” zusammen gearbeitet.

Pünktlich zur weltweiten Premiere von „Dark Knight Rises“ am 20. Juli 2012 hat Holkenborg einen speziellen Remix zu eines der Leitthemen des Films kreiert – “Bombers over Ibiza”.

Andere Komponisten, die mit Hans Zimmer in der Vergangenheit zusammen arbeiteten, schafften es später, den ultimativen Schritt zu eigenen großen Hollywood Scores zu machen, u.a John Powell (“Rio”, die “Bourne” Reihe, “Mr. & Mrs. Smith”) und Harry Gregson-Williams („Shrek“). Der holländische Musiker bleibt aber auf dem Boden. “Für die Musik der großen Hollywood streifen solo zu unterschreiben, bleibt ein Traum für mich. Ich konzentriere mich erst einmal komplett auf die Kooperation mit Hans und schaue, wohin mich das führt.  Er begann mit ‘Rain Man’ in den 80ern und komponierte die Musik zu mehr als hundert Filmen. Für mich ist er nicht nur ein Freund und Kollege, sondern auch eine Legende und ein echter Mentor. Es ist unglaublich lehrreich und inspirierend mit Hans Tag ein Tag aus zu arbeiten,” meint JUNKIE XL.

Der spezielle “Bombers over Ibiza” Remix von kann man hier hören:

Zudem wird Ende des Jahres das neue Album von JUNKIE XL erscheinen!

JUNKIE XL mit neuer Single EP „OFF THE DANCEFLOOR“

JUNKIE XL (aka TOM HOLKENBORG) hat digital eine neue Single EP mit dem Titel „OFF THE DANCEFLOOR“ featuring Isis Salam (Chinese Flash Mob, Thunderheist) veröffentlicht. „OFF THE DANCEFLOOR“ (OTDF) ist einer der Tracks des später im Jahr erscheinenden Albums des holländischen Musikers, Remixers und Produzenten. Die EP enthält neben der Album Version weitere Remixe des Songs von NT89, TRIPPPLE NIPPPLES und DENIZ KOYU.

Den Anfang macht NT89 mit seinem „Future Techno“ Stil, der sein Markenzeichen ist. Es folgt die Tokio Elektropopband TRIPPLE NIPPLES, die für ihre mindf*ck Performance Kunst (Eier, Federn, Bomben, Schlamm, Flüssiglatex und Spagetti) bekannt ist und OTDF mit ihren stilisierten Kniffen neu erschaffen. Die EP wird abgerundet von Denis Koyu, MTVs „EDM Artist To Watch in 2012 [Der Electronic Dance Music Künstler, nach dem man 2012 Ausschau halten soll]“, mit seiner charakteristischen Progressive und Electro House Produktion.

Hier kann man sich die EP anhören:

http://snd.sc/HdR7sD

Ebenfalls erwähnenswert ist das HOLKENBORG mit HANS ZIMMER kollaboriert hat, um die Erkennungsmelodie der THE ACADEMY AWARDS® zu remixen. HOLKENBORG ist der erste holländische Produzent, der an den Awards beteiligt war. Der Remix mit dem Titel „D_Generation“ ist eines von sechs Interpretationen der Kollektion THE 84TH ACADEMY AWARDS – CELEBRATE THE MUSIC. Andere Künstler, die an der Compilation mitgewirkt haben, sind die Musiker/Produzenten/Komponisten Pharrell Williams (The Neptunes), Grammy-Gewinnerin Esperanza Spalding, Perkussionistin/Komponistin Sheila E., der dreifache Oscar Gewinner Giorigio Moroder und der zweifache Oscar Gewinner A. R. Rahman.

Das war nicht das erste Mal das HOLKENBORG und ZIMMER zusammen gearbeitet haben. 2010 hatte ZIMMER bereits holländische Produzenten/Komponisten für Remixe seines Scores des Kassenschlagers INCEPTION rekrutiert. JUNKIE XL ist eine Ein-Mann-Band, dessen Arbeit Remixe von u.a. COLDPLAY, BLOCPARTY, JUSTIN TIMBERLAKE, CROOKERS und RAMMSTEIN umfasst. Seine Solo Veröffentlichungen sind 1998 SATURDAY TEENAGE KICK, 2000 BIG SOUND OF THE DRAGS und 2003 RADIO JXL: A BROADCAST FROM THE COMPUTER HELL CABIN. RADIO JXL enthielt Kollaborationen mit Depeche Mode’s DAVE GAHAN, GARY NUMAN, The Cure’s ROBERT SMITH und Public Enemy’s CHUCK D. Der US Release enthielt zudem seinen Breakthrough Remix der ELVIS PRESLEY SINGLE „A LITTLE LESS CONVERSATION“, den er ursprünglich für einen Nike World Cup Werbeclip gemacht hatte. Der Song landete in mehr als 20 Ländern auf Platz 1 der Charts.

Trackliste:

1. Off The Dancefloor (NT89 Remix)
2. Off The Dancefloor (TRIPPPLE NIPPPLES Remix)
3. Off The Dancefloor (Deniz Koyu Remix)
4. Off The Dancefloor (Album Version)
5. Off The Dancefloor (A Cappella)