Neues GUSTER Video; Frontmann Ryan Miller schreibt Score für Tig.

Das neue GUSTER Video “Endlessly”, das auf Tape.tv premiert wurde, zeigt erneut die Stärke der Band: sie macht einfach Spaß. In diesem Fall bringen sie sogar Wale zum tanzen!

Aber es geht auch ernst(er) …

„I did this movie just for the soundtrack,“ says Tig
“I also did this movie just for the soundtrack,” adds Miller

RYAN MILLER, der Sänger von GUSTER, hat die Filmmusik für den “fesselnden und bewegenden Dokumentarfilm” (New York Times, 2015) Tig. geschrieben, der zur Zeit auf Netflix zu sehen ist.

“Guten Abend. Hallo. Ich habe Krebs.” Es war dieser Auftritt in Los Angeles in 2012, der Tig Notaro als unverblümte und leidenschaftliche Künstlerin und Komödiantin definierte. Innerhalb von vier Monaten mit einer schwächenden und mysteriösen Krankheit, dem Tod ihrer Mutter und einer anschließenden Brustkrebsdiagnose konfrontiert, entsteht aus Tigs Suche nach dem Sinn in all dem ein erstaunlich erhebender Film. Er zeigt die Reise einer Frau, die Liebe und Lachen in den dunkelsten Tagen findet.

MILLER arbeitete eng mit der Regisseurin Kristina Goolsby in Los Angeles zusammen, um die richtige Balance für den Film zu finden. “Ich bin von Ryan inspiriert und es war toll, mit ihm zu arbeiten. Seine Soundlandschaften sind bewegend und komplex, und haben die Macht, Dich vor Freude aufspringen oder Dich wie angewurzelt, stehen zu lassen und Dir beim Trauern zu helfen”, meint Goolsby.

Es ist nunmehr MILLERs vierter Film nach Safety Not Guaranteed (2012), In A World…(2013) und The Kings Of Summer (2013), an dem er beteiligt war, der beim Sundance Film Festival Premiere feierte.

Hier kann man den Tig. Soundtrack streamen: