Neues CUB SPORT Video “I’m On Fire”

Das australische Quartett CUB SPORT feierte am Freitag auf Kulturnews.de die Premiere ihres Videos zu “I’m On Fire”. Der Song ist die neue Single ihres Debütalbums THIS IS OUR VICE, das kürzlich auf Nettwerk erschienen ist und von Kulturnews als einer ihrer “liebsten Sommerplatten 2016” zelebriert wird.

Zum Video erzählt Sänger Tim Nelson: “’I’m On Fire’ entspringt einer emotional recht intensiven und destruktiven Situation, also wollten wir, dass das Video dies widerspiegelt. Visuell ist es sehr schmucklos, es verlässt sich vollkommen darauf, dass die Tänzer die rohen Emotionen, die den Song inspirierten, transportieren.”

Hier kannst Du das ausdrucksstarke Video zu “I’m On Fire” anschauen:

Cub Sport „I’m On Fire“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

CUB SPORT Video “I Can’t Save You”

Die Australier CUB SPORT feierten gestern bei Tape.tv die Videopremiere zu “I Can’t Save You”. “Cub Sport schaffen es tatsächlich gute Laune Beats mit einer tragischen Geschichte zu verbinden”, stellt Tape.tv dabei fest. Das Video, welches den Untergang eines Seifenoper Stars porträtiert, schmeichelt dabei dem Klagen des Tracks über die verschwommene Linie zwischen Begehren und Bedürftigkeit. Wer näher hinschaut, kann die Band als Mitglieder des Produktionsteams erkennen:

Cub Sport „I Can’t Save You“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Das Debütalbum THIS IS OUR VICE wird in Europa am 17. Juni erscheinen.

CUB SPORT sind Tim Nelson (Leadsänger), Zoe David (Gitarre), Dan Puusaari (Schlagzeug) und Sam Netterfield (Keyboard). Sie erregten bereits mit ihrer EP “Told You So” (2012) großes Aufsehen und sind auch in Europa keine Unbekannten: In den Niederlanden und Belgien waren sie auf 3FM und Studio Brussels auf High Rotation, im UK traten sie beim bedeutenden Festival London Calling auf und spielten Sessions bei BBC London und Xfm.

Pressestimmen zu “I Can’t Save You” :

“das akustisches Pendant zu einem Feelgood-Movie” – Joinmusic.com

“An animated and charmingly retro triumph. Punchy in all the right places…” – Indie Shuffle

„Infectious hooks and airy vocals, Cub Sport’s single is a sweet one“ – PopularTV

CUB SPORT “I Can’t Save You”

Mit “I Can’t Save You” gibt es einen ersten Einblick ins Debütalbum von CUB SPORT. In dem Song geht es um die verschwommene Linie zwischen Begehren und Bedürftigkeit. In Deutschland feierte er Premiere auf Joinmusic.com, hier kannst Du es hören:

Das Album THIS IS OUR VICE wird in Europa am 13. Mai erscheinen und ist gefüllt mit so sprunghaften Themen wie Selbstzweifel und Selbstaufopferung, die in ausgedehnte Weiten aus schimmernden Harmonien und Melodien umgewandelt wurden.

CUB SPORT sind Tim Nelson (Leadsänger), Zoe David (Gitarre), Dan Puusaari (Schlagzeug) und Sam Netterfield (Keyboard). Sie erregten bereits mit ihrer EP “Told You So” (2012) großes Aufsehen und sind auch in Europa keine Unbekannten: In den Niederlanden und Belgien waren sie auf 3FM und Studio Brussels auf High Rotation, im UK traten sie beim bedeutenden Festival London Calling auf und spielten Sessions bei BBC London und Xfm.

Pressestimmen zu “I Can’t Save You” :

“das akustisches Pendant zu einem Feelgood-Movie” – Joinmusic.com

„The four-piece prove that glammed-out indie pop is certainly their forte on the new song, serving up a healthy dose of sparkly synths, hazy vocal harmonies and an infectious energy that will pull you onto the dancefloor and keep you there all night.” – Exclaim!

„Infectious hooks and airy vocals, Cub Sport’s single is a sweet one“ – PopularTV

 

CUB SPORTs Video zu “Only Friend”

Gestern feierte das CUB SPORT Video “Only Friend” auf dem Musikblog HEY Premiere. “Only Friend” ist der namensgebende Titeltrack der Anfang November erschienenen EP und wird 2016 auch auf dem Debütalbum THIS IS OUR VICE enthalten sein.

Sänger und Songschreiber Tim Nelson erklärt: „Ich war wirklich besorgt, als ich ‚Only Friend‘ schrieb. Es gab mehrere Umstände, die dazu führten, dass es Verzögerungen und Verunsicherungen gab, als wir das Album fertigstellten. Der Mangel an Kontrolle über die Situation bereitete mir wirklich Sorge und mir war wochenlang übel vor Angst. Das ‚Only Friend‘ Video betont das isolierende Gefühl, das von Angst ausgelöst werden kann und die Art, wie sie dich von der Realität lösen kann. Es wurde von und mit einigen meiner besten Freunde im Haus von Sam und mir gedreht. Das war wirklich cool, weil ich dort auch große Teile des Albums geschrieben und aufgenommen habe, unter anderem auch ‚Only Friend‘. Ich fühle mich wirklich wohl mit dem Clip und wie er das Wesen des Songs einfängt. Es ist wichtig, über Angstzustände und Depressionen zu sprechen. Wir wollten, dass das Video eine visuelle Repräsentation davon ist, wo ich stand, als ich den Song geschrieben habe. Was ich erlebt habe, war nur vorübergehend, aber es gibt Menschen, die täglich mit solchen Gefühlen kämpfen, warum also nicht offen damit sein.“

Cub Sport „Only Friend“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Nelson beschreibt auch den kreativen Prozess für das Album: „Früher schrieb ich nicht über Dinge, die mir zu viel bedeuten, falls es in die Hose geht. Ich glaube, der Durchbruch in meinem Schreiben – nachdem ich ehrlicher mit mir wurde – war ‚Come On Mess Me Up’“. Der ätherische Track entstand, nachdem Nelson ein Buch mit Texten von Leonard Cohen gelesen hat und davon bewegt war, wie ehrlich sie waren. Das Album beweist seine neuentdeckte Fähigkeit so schwere Themen wie Selbstzweifel und Selbstverbrennung in schimmernde Harmonien und Ohrwurmmelodien zu verwandeln.

CUB SPORT sind Tim Nelson (Leadsänger), Zoe David (Gitarre), Dan Puusaari (Schlagzeug) und Sam Netterfield (Keyboard). Sie erregten bereits mit ihrer EP “Told You So” (2012) großes Aufsehen und sind auch in Europa keine Unbekannten: In den Niederlanden und Belgien waren sie auf 3FM und Studio Brussels auf High Rotation, im UK traten sie beim bedeutenden Festival London Calling auf und spielten Sessions bei BBC London und Xfm.