Neues DELERIUM Video “Glimmer”

Die kanadische Formation DELERIUM feiert den Release von RARITIES & B-SIDES mit dem Video zur Leadsingle  „Glimmer„. Der Song wurde von Sängerin EMILY HAINES (METRIC) eingesungen und bereits 2005 aufgenommen , ist aber erst jetzt wieder aus den Archiven aufgetaucht.

Hier kann man sich das stimmungsvolle Video zu “Glimmer” anschauen:

Delerium – Glimmer (Official Video) von NettwerkMusic

DELERIUM wurde gegründet von Bill Leeb (Front Line Assembly, Skinny Puppy), der unter anderem mit dem Talent Rhys Fulber kollaboriert. Als Mitglied von Industrial Rock-Formationen wie Skinny Puppy und Front Line Assembly hat Leeb über 3 Millionen Platten weltweit und über eine Millionen Alben in Nordamerika mit DELERIUM verkauft.

DELERIUM mit neuem Album RARITIES & B-SIDES

Die einflussreiche kanadische Band DELERIUM wird am 21. April 2015 ihr neues Album RARITIES & B-SIDES veröffentlichen. Das Album besteht aus bisher unveröffentlichten Tracks und Remixen aus den letzten 15 Jahren. Es enthält drei brandneue Singles, die erst kürzlich wieder aus dem Archiv aufgetaucht sind, darunter „Glimmer“ featuring Emily Haines (Metric), „Ray“, das ursprünglich eine B-Seite des Albums MUSIC BOX OPERA war, und „Aurora“, ein kürzlich ausgegrabenes Instrumental, das zu einer Kollaboration mit Sängerin Rykka wurde.

„Es gibt drei Tracks auf RARITIES & B-SIDES, die bisher unveröffentlicht waren“, sagt Bill Leeb von DELERIUM. „Diese Songs waren buchstäblich für mehr als 10 Jahre in einer Schachtel voller Tapes vergraben und wurden per Zufall von unserem Soundmann Greg Reely zu Tage gefördert. ‘Aurora’ bietet Gesang der Schweiz-Kanadierin Rykka und ist, lange vergraben im Mischmasch von MUSIC BOX OPERA Demos, wirklich einzigartig. Die Musik selbst ist schon einige Jahre alt, aber der Gesang ist jüngeren Datums, es ist also wirklich eine Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart.“

Hier kannst Du Dir den Song “Aurora” anhören:

DELERIUM wurde gegründet von Bill Leeb (Front Line Assembly, Skinny Puppy), der unter anderem mit dem Talent Rhys Fulber und dem Sänger Michael Logen kollaboriert. Als Mitglied von Industrial Rock-Formationen wie Skinny Puppy und Front Line Assembly hat Leeb über 3 Millionen Platten weltweit und über eine Millionen Alben in Nordamerika mit DELERIUM verkauft.

Neue DELERIUM EP “Glimmer”

Heute erscheint die neue DELERIUM EP „Glimmer“ featuring EMILY HAINES; mit Remixen von Emjae, Stereojackers und Mark Loverush.

Die einflussreiche kanadische Formation DELERIUM veröffentlicht die EP “Glimmer”. Die EP beinhaltet die kürzlich wiederentdeckte, namensgebende Single „Glimmer“, die EMILY HAINES (von METRIC) featured. Ursprünglich schon 2005 aufgenommen, ist es nun wieder aus den Archiven aufgetaucht und wird auch auf einer baldigen Veröffentlichung aus Raritäten und B-Seiten erscheinen. Die “Glimmer” EP enthält Remixe von dem in New Orleans gebürtigen und in Connecticut schaffenden DJ Emjae und eine Kollaboration mit den Stereojackers und Mark Loverush.

Höre Dir „Glimmer“ feat. EMILY HAINES hier an:

„Glimmer ist ein wenig wie ein Hollywood-Krimi: Für Jahre verloren taucht der Song durch einen glücklichen Zufall wieder auf“, erzählt Bill Leeb von DELERIUM. „Als sich unser Toningenieur und Mixer Greg Reely durch ein paar Aufnahmen wühlte, stieß er zufällig auf diesen Song mit Emily Haines von Metric. Wie sich herausstellte, stammt der Track aus den Aufnahme-Sessions zu unserem Album „Chimera“, auf dem ich mit Carmen Rizzo und Jamie Muhoberac zusammengearbeitet habe. Der Text erinnert daran, dass selbst in den dunkelsten Momenten, wenn alles verloren zu sein scheint, wir mit Beharrlichkeit und ein wenig Glück unseren Platz finden und den letzten Schimmer Hoffnung bewahren können.”

Bereits in der Vergangenheit hat DELERIUM auf starke Frauenstimmen gesetzt und mit Leigh Nash (von Sixpence None the Richer), Miranda Lee Richards und Butterfly Boucher zusammengearbeitet. Ihre kommerziell erfolgreichste Single „Silence“ entstand mit Hilfe von Sarah McLachlan.

DELERIUM wurde gegründet von Bill Leeb (Front Line Assembly, Skinny Puppy), der unter anderem mit den Talenten Rhys Fulber und Michael Logen kollaboriert. Als Mitglied von Industrial Rock-Formationen wie Skinny Puppy und Front Line Assembly hat Leeb über 3 Millionen Platten weltweit und über eine Millionen Alben in Nordamerika mit DELERIUM verkauft.

Glimmer EP Track List:
1.    Glimmer (Emjae Radio Edit)
2.    Glimmer (Stereojackers vs Mark Loverush Radio Edit)
3.    Glimmer (Emjae Deep Remix)
4.    Glimmer (Emjae Club Remix)
5.    Glimmer (Stereojackers vs Mark Loverush Club Edit)
6.    Glimmer (Album Version)

NETTWERK feiert 30-jähriges Bestehen

FROM COVER TO COVER: 30 YEARS AT NETTWERK erscheint am 23. Januar; aktuelle NETTWERK-KÜNSTLER covern beliebte Songs aus 30 Jahren Geschichte.

Dieses Jahr begeht die NETTWERK MUSIC GROUP ihren dreißigsten Jahrestag und die in Vancouver gegründete und nun international tätige Label, Management und Publishing-Firma wird das ganze Jahr über feiern. Den Anfang macht die Veröffentlichung einer Cover-Compilation namens FROM COVER TO COVER: 30 YEARS AT NETTWERK. Das gesamte Album gibt es schon jetzt im exklusiven Pre-Stream auf PasteMagazine.com zu hören:

http://www.pastemagazine.com/blogs/av/2015/01/album-stream-from-cover-to-cover-30-years-at-nettw.html

NettwerkCoverDas am 23. Januar erscheinende Album enthält Cover von jetzigen Nettwerk-Künstlern von beliebten Songs aus der reichen und abwechslungsreichen Geschichte der Firma. Madi Diaz verpasst „You, Me & The Bourgeoisie“ der ebenfalls aus LA stammenden Indie-Band The Submarines einen Elekto-Pop-Vibe; das UK-Duo Coves gibt Angus & Julia Stones „Big Jet Plane“ eine psychedelisch und gespenstische Note; und Radical Face reinigt Skinny Puppys „Assimilate“ von allem industriellen und sorgt für eine überraschend schöne, jedoch noch immer starke Version des Liedes. Passengers “Let Her Go”, Old Crow Medicine Shows „Wagon Wheel“, The Weepies „World Spins Madly On“, Coldplays „Shiver“ und „Yellow“ sowie eine Vielzahl von anderen Songs erscheinen ebenfalls in neuem Gewand (gesamte Tracklist unten).

Ebenfalls startet heute Nettwerks neuer Podcast, Nettcast. Gehostet wird er von Nettwerks Publicity-Guru Penny Palmer und Online-Marketing Experten Raj Sharma. Der halbmonatliche Podcast präsentiert durch Los Angeles reisende Nettwerk-Künstler in einer Reihe von unterhaltsamen und spielerischen Szenarien. Von Branchen inspirierten Madlibs und Vortäuschen von Tinder-Flirts bis zu einer Runde des Kartenspiels “Cards Against Humanity” ist nichts tabu (zumindest noch nicht). In der ersten Folge schauen Scars on 45 vorbei, die während ihrer Tour zum Album „Safety In Numbers“ in LA zu Besuch waren.

Nettwerks offizielle Geburtstagsparty steigt am 18. März in Austin während des SXSW-Festivals. Bleibt gespannt auf weitere Details!

From Cover To Cover: 30 Years At Nettwerk Tracklist
1. Let Her Go (Cover von Scars On 45; Original von Passenger)
2. Big Jet Plane (Cover von Coves; Original von Angus & Julia Stone)
3. You Me & The Bourgeoisie (Cover von Madi Diaz; Original von The Submarines)
4. World Spins Madly On (Cover von Joshua Hyslop; Original von The Weepies)
5. Wagon Wheel (Cover von Lily Kershaw; Original von Old Crow Medicine Show)
6. In Spite Of All The Damage (Cover von Dave Beckingham (Hey Ocean!); Original von The  Be Good Tanyas)
7. Gold In Them Hills (Cover von Admiral Fallow; Original von Ron Sexsmith)
8. I Hear You Calling (Cover von Dave Vertesi (Hey Ocean!); Original von Gob)
9. Shiver (Cover von Run River North; Original von Coldplay)
10. Yellow (Cover von Caroline Pennell; Original von Coldplay)
11. Jane (Cover von Twin Bandit; Original von Barenaked Ladies)
12. Ice Cream (Cover von William Fitzsimmons; Original von Sarah McLachlan)
13. What Was Going Through My Head (Cover von Great Lake Swimmers; Original von The Grapes of Wrath)
14. Assimilate (Cover von Radical Face; Original von Skinny Puppy)

Erste Kostprobe des neuen DELERIUM Albums

Die kanadische Formation DELERIUM gibt mit der Single “Monarch” einen ersten Vorgeschmack auf das neue  Album “Music Box Opera”. Bill Leeb holte sich hierbei wieder den Mitbegründer Rhys Fulber und die Sängerin Nadina ins Boot, die auf dem Track in ihrer Muttersprache Arabisch singt.

Zu der Erfahrung sagt Nadina: “Das Lied wird Dich mit seinen Melodien und Rhythmen bewegen, egal welche Sprache Du sprichst. Ich liebe die Musik von Delerium und es war eine große Ehre für mich, diesen Song aufzunehmen. Ich kann es gar nicht abwarten, dass alle ihn hören.”

Während DELERIUMs musikalischer Stil recht breitgefächert ist – Ambient Trance bis elektronische Popmusik – hebt die Musik immer eine starke, weibliche Stimme hervor. In der Vergangenheit arbeitete DELERIUM u.a. mit Leigh Nash, Miranda Lee Richards, Butterfly Boucher und Emily Haines (Metric) zusammen. Die kommerziell erfolgreichste Single “Silence” wurde von Sarah McLachlan gesungen.

Als Mitglied der Industrial Größen Skinny Puppy und Front Line Assembly hat Bill Leeb über drei Millionen Einheiten weltweit und über eine Millionen Alben in Nordamerika mit DELERIUM verkauft.

Die Single “Monarch” erscheint digital am 31.07. als 10-Track EP mit Remixen von Bause, James Hockley, Monitor, Knifed und mehr. Das Album “Music Box Opera” erscheint im Herbst und ist das erste Album seit sechs Jahren.

Hier kannst Du Dir “Monarch” schon mal anhören:

 

“Nettwerk: 25 Years Of Music” jetzt im digitalen Handel!

Was vor 25 Jahren in der winzigen Vancouver Wohnung von Nettwerk CEO Terry McBride gemeinsam mit drei weiteren Musikliebhabern gegründet wurde, hat sich zu einem international erfolgreiches Kraftwerk entwickelt. Heute ist Nettwerk das erfolgreichste, kanadische Indie-Label und zugleich Management-Firma und Verlag. Vom Lancieren der Karrieren von Dido, Sarah McLachlan, Skinny Puppy, Coldplay und Delerium bis zum Aufspüren heutiger Talente wie die Great Lake Swimmers, Frazey Ford und Katzenjammer, hat Nettwerk über 400 Alben veröffentlicht, die sich weltweit mehr als 100 Millionen mal verkauft haben.

Zur Feier des 25 jährigen Bestehens haben sich die Gründer durch die Nettwerk Gewölbe gegraben, um Schlüsselsongs der Firmengeschichte für eine Compilation mit dem Namen “Nettwerk: 25 Years Of Music” auszuwählen. Darauf enthalten sind 25 Titel von Künstlern wie Skinny Puppy, Sarah McLachlan, Old Crow Medicine Show, Ladytron, Great Lake Swimmers, Hope Sandoval, Grapes of Wrath, Chris & Cosey, Moev, The Be Good Tanyas, The Weepies u.v.m.

Wer neugierig ist, kann sich hier die komplette Compilation “Nettwerk: 25 Years Of Music” anhören:

https://soundcloud.com/nettwerkmusicgroup/sets/nettwerk-25-years-of-music-worldwide-comp