Neues DELERIUM Video “Glimmer”

Die kanadische Formation DELERIUM feiert den Release von RARITIES & B-SIDES mit dem Video zur Leadsingle  „Glimmer„. Der Song wurde von Sängerin EMILY HAINES (METRIC) eingesungen und bereits 2005 aufgenommen , ist aber erst jetzt wieder aus den Archiven aufgetaucht.

Hier kann man sich das stimmungsvolle Video zu “Glimmer” anschauen:

Delerium – Glimmer (Official Video) von NettwerkMusic

DELERIUM wurde gegründet von Bill Leeb (Front Line Assembly, Skinny Puppy), der unter anderem mit dem Talent Rhys Fulber kollaboriert. Als Mitglied von Industrial Rock-Formationen wie Skinny Puppy und Front Line Assembly hat Leeb über 3 Millionen Platten weltweit und über eine Millionen Alben in Nordamerika mit DELERIUM verkauft.

DELERIUM mit neuem Album RARITIES & B-SIDES

Die einflussreiche kanadische Band DELERIUM wird am 21. April 2015 ihr neues Album RARITIES & B-SIDES veröffentlichen. Das Album besteht aus bisher unveröffentlichten Tracks und Remixen aus den letzten 15 Jahren. Es enthält drei brandneue Singles, die erst kürzlich wieder aus dem Archiv aufgetaucht sind, darunter „Glimmer“ featuring Emily Haines (Metric), „Ray“, das ursprünglich eine B-Seite des Albums MUSIC BOX OPERA war, und „Aurora“, ein kürzlich ausgegrabenes Instrumental, das zu einer Kollaboration mit Sängerin Rykka wurde.

„Es gibt drei Tracks auf RARITIES & B-SIDES, die bisher unveröffentlicht waren“, sagt Bill Leeb von DELERIUM. „Diese Songs waren buchstäblich für mehr als 10 Jahre in einer Schachtel voller Tapes vergraben und wurden per Zufall von unserem Soundmann Greg Reely zu Tage gefördert. ‘Aurora’ bietet Gesang der Schweiz-Kanadierin Rykka und ist, lange vergraben im Mischmasch von MUSIC BOX OPERA Demos, wirklich einzigartig. Die Musik selbst ist schon einige Jahre alt, aber der Gesang ist jüngeren Datums, es ist also wirklich eine Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart.“

Hier kannst Du Dir den Song “Aurora” anhören:

DELERIUM wurde gegründet von Bill Leeb (Front Line Assembly, Skinny Puppy), der unter anderem mit dem Talent Rhys Fulber und dem Sänger Michael Logen kollaboriert. Als Mitglied von Industrial Rock-Formationen wie Skinny Puppy und Front Line Assembly hat Leeb über 3 Millionen Platten weltweit und über eine Millionen Alben in Nordamerika mit DELERIUM verkauft.

Neue DELERIUM EP “Glimmer”

Heute erscheint die neue DELERIUM EP „Glimmer“ featuring EMILY HAINES; mit Remixen von Emjae, Stereojackers und Mark Loverush.

Die einflussreiche kanadische Formation DELERIUM veröffentlicht die EP “Glimmer”. Die EP beinhaltet die kürzlich wiederentdeckte, namensgebende Single „Glimmer“, die EMILY HAINES (von METRIC) featured. Ursprünglich schon 2005 aufgenommen, ist es nun wieder aus den Archiven aufgetaucht und wird auch auf einer baldigen Veröffentlichung aus Raritäten und B-Seiten erscheinen. Die “Glimmer” EP enthält Remixe von dem in New Orleans gebürtigen und in Connecticut schaffenden DJ Emjae und eine Kollaboration mit den Stereojackers und Mark Loverush.

Höre Dir „Glimmer“ feat. EMILY HAINES hier an:

„Glimmer ist ein wenig wie ein Hollywood-Krimi: Für Jahre verloren taucht der Song durch einen glücklichen Zufall wieder auf“, erzählt Bill Leeb von DELERIUM. „Als sich unser Toningenieur und Mixer Greg Reely durch ein paar Aufnahmen wühlte, stieß er zufällig auf diesen Song mit Emily Haines von Metric. Wie sich herausstellte, stammt der Track aus den Aufnahme-Sessions zu unserem Album „Chimera“, auf dem ich mit Carmen Rizzo und Jamie Muhoberac zusammengearbeitet habe. Der Text erinnert daran, dass selbst in den dunkelsten Momenten, wenn alles verloren zu sein scheint, wir mit Beharrlichkeit und ein wenig Glück unseren Platz finden und den letzten Schimmer Hoffnung bewahren können.”

Bereits in der Vergangenheit hat DELERIUM auf starke Frauenstimmen gesetzt und mit Leigh Nash (von Sixpence None the Richer), Miranda Lee Richards und Butterfly Boucher zusammengearbeitet. Ihre kommerziell erfolgreichste Single „Silence“ entstand mit Hilfe von Sarah McLachlan.

DELERIUM wurde gegründet von Bill Leeb (Front Line Assembly, Skinny Puppy), der unter anderem mit den Talenten Rhys Fulber und Michael Logen kollaboriert. Als Mitglied von Industrial Rock-Formationen wie Skinny Puppy und Front Line Assembly hat Leeb über 3 Millionen Platten weltweit und über eine Millionen Alben in Nordamerika mit DELERIUM verkauft.

Glimmer EP Track List:
1.    Glimmer (Emjae Radio Edit)
2.    Glimmer (Stereojackers vs Mark Loverush Radio Edit)
3.    Glimmer (Emjae Deep Remix)
4.    Glimmer (Emjae Club Remix)
5.    Glimmer (Stereojackers vs Mark Loverush Club Edit)
6.    Glimmer (Album Version)

Kultfestival LILITH FAIR ist wieder da und Griffin House verschenkt seine neue Single

LILITH FAIR ist zurück!

Von 1997 bis 1999 war LILITH FAIR mit über 1,5 Millionen Besuchern und mit mehr als 10 Millionen Dollar, die für nationale und lokale Wohltätigkeitsverbände eingespielt wurden, eine der größten und ertragreichsten tourenden Festivals der Welt. Von der Grammy Gewinnerin Sarah McLachlan sowie von Dan Fraser (Nettwerk), Marty Diamond (Paradigm) und Terry McBride (Nettwerk) gegründet, war LILITH FAIR einzigartig in seiner Art – ein Zelebrieren von Frauen in der Musik mit Künstlerinnen wie beispielsweise Sheryl Crow, Christina Aguilera, Erykah Badu, The Dixie Chicks, Missy Elliot, The Pretenders, Nelly Furtado, Jewel, Queen Latifah, Indigo Girls, Tegan & Sara und natürlich Sarah McLachlan.

2010 kehrt LILITH FAIR nun zurück und die Liste der Musikerinnen ist nicht minder beeindruckend. Bereits zugesagt haben Mary J. Blige, Sheryl Crow, Rihanna, Metric, Erykah Badu, Norah Jones, Gossip, Kate Nash, Kelly Clarkson, Queen Latifah, Nneka, Katzenjammer und viele, viele mehr. Die Tour durch Nord Amerika startet am 27. Juni und es sieht so aus, als ob nächstes Jahr LILITH FAIR den Sprung über den großen Teich wagen wird.

Wer nicht solange warten möchte, kann sich mit dem LILITH FAIR Sampler schon mal einstimmen. Ab dem 22.06. erscheinen digital die Highlights der Jahre 1997 – 1999.

Hier die “Best of Lilith Fair 1997-1999” Trackliste:

01. Never Know (Live) – Angelique Kidjo
02. Deeper Well (Live) – Emmylou Harris
03. Building A Mystery (Live) – Sarah McLachlan
04. Four Leaf Clover (Live) – Abra Moore
05. Naked Eye (Live) – Luscious Jackson
06. Water Is Wide (Live) – Indigo Girls, Jewel and Sarah McLachlan
07. Fire On Babylon (Live) – Sinead O’Connor
08. Life (Live) – Queen Latifah
09. Spit Of Love (Live) – Bonnie Raitt
10. Surrounded (Live) – Chantal Kreviazuk
11. I Want (Live) – Dayna Manning
12. Going Back To Harlan (Live) – Emmylou Harris
13. El Payande (Live) – Lhasa De Sela
14. I Do (Live) – Lisa Loeb
15. Never Said (Live) – Liz Phair
16. Elmo (Live) – Holly McNarland
17. The Sea (Live) – Morcheeba
18. Underneath A Red Moon (Live) – N’Dea Davenport
19. Cain (Live) – Patty Griffin
20. Angel (Live) – Sarah McLachlan with Emmylou Harris

Hier gibt es einen schönen Kurzbericht zu LILITH FAIR und dem Gedanken dahinter:

Wer sich übrigens für den LILITH FAIR Newsletter einträgt, bekommt das Stück “Angel (Live)” von Sarah McLachlan mit Emmylou Harris als kostenlose mp3:

http://www.sarahmclachlan.com/news/exclusive-free-mp3-download-angel-sarah-mclachlan-and-emmylou-harris

GRIFFIN HOUSE mit neuem Album “The Learner”

Ab dem 22.06. ist auch das neue GRIFFIN HOUSE Album “The Learner” digital erhältlich. Das nun mehr fünfte Werk von House wurde erneut in Kollaboration mit dem Produzententeam Justin Loucks und Ian Fitchuk aufgenommen, mit denen er bereits am Album “Lost and Found” gearbeitet hatte. Ebenfalls mit von der Partie ist die weltberühmte Sängerin Alison Krauss, deren Stimme auf “River City Lights” zu hören ist, und Dan Wilson (Semisonic), der den Song “If You Want To Go” produziert und mit komponiert hat.

Über das neue Album sagt HOUSE: “Ich denke, meine Gefühle lassen sich wohl am Besten mit einer Zeile aus dem Album zusammenfassen – ‘I don’t want to rule the world. I don’t need to try to be a king. I just want to live my life with you, and give you everything.’”

Und daher gibt es für Euch auch die aktuelle GRIFFIN HOUSE Single “She Likes Girls” for free:

Zum Anschauen gibt es auch etwas und zwar das Video “The Guy That Says Goodbye To You Is Out Of His Mind” von dem Vorgängeralbum “Flying Upside Down”:


Griffin House – The Guy That Says Goodbye To You von Nettwerk_Germany