State Radio rufen wieder alle Krähen auf, anzupacken!

Die Festivalsaison ist eröffnet und State Radio touren wieder durch Deutschland. Wie nicht anders von ihnen zu erwarten, lassen sie sich die Chance nicht entgehen, wieder mit ihren Fans zur Tat zu schreiten.

Unter dem Motto „Let it Pongo“ rufen State Radio und Greenpeace gemeinsam auf dem Area4 Festival dazu auf, verstärkt die Stimme für den Erhalt des Lebensraumes der Orang-Utans zu erheben. „Aktuell stapeln sich bereits knapp 15.000 Protestbriefe im Bundeskanzleramt. Deutschland darf weder politisch noch finanziell weiterhin Urwaldzerstörung in Indonesien unterstützen“, so Achim Gresser, Sprecher des Greenpeace Urwaldpostamtes. Am Sonntag, dem 22.08. um 14.15 Uhr wird State Radio dazu am Greenpeace-Stand „Onkel Pongo-Orang-Utans“ gestalten, die Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Handeln auffordern. Fans und Festivalbesucher sind willkommen, bei der Gestaltung von Orang-Utans und beim Briefeschreiben mitzumachen!

Eine weitere Aktion, die State Radio unterstützen ist Oxfam’s „Don´t Drop the Ball on Aid – Am Ball bleiben für Entwicklung!“. Diese Mitmach-Kampagne richtet sich an den im September stattfindenden UN „Weltarmutsgipfel“ in New York und fordert alle auf, sich beim Ballhochhalten zu filmen. Die gesammelten Videos werden dann zum längsten Ballhochhalt-Clip der Welt zusammengeschnitten. Er symbolisiert das Nicht-Locker-Lassen für mehr und bessere Entwicklungshilfe. Auf dem Festival Rock Am See wird Oxfam sogar ein Ball-Video von State Radio filmen und deren Künste mit der runden Kugel festhalten. Auch die Festivalbesucher haben die Möglichkeit, beim Area4 und Rock Am See den Ball hochzuhalten und sich dabei von den Oxfam Teams filmen zu lassen. Wer noch etwas mehr Zeit zum Üben braucht, kann seinen Beitrag auch später filmen und auf der Oxfam-Website hochladen.

Weitere Informationen zu den Aktionen findet man hier:

Let it Pongo

Don´t Drop the Ball on Aid – Am Ball bleiben für Entwicklung

Zur Einstimmung hier nochmal State Radio‘s „Calling All Crows“, die Hymne der gleichnamigen Organisation, die State Radio ins Leben gerufen hat, um gemeinsam mit Fans und anderen Willigen sich sozial zu engagieren:

State Radio – Calling All Crows from Black Kettle Films on Vimeo.

Brandneues Video von STATE RADIOs Hymne ihrer gleichnamigen Organisation “Calling All Crows”

Die Mai-Tour ist vorbei und STATE RADIO blicken glücklich zurück auf gut gefüllte Konzertsäle, begeisterte Fans, tolle Kooperationspartner und Kampagnen. Unter dem Motto CALLING ALL CROWS hatte die Band während der Tour ihre Fans zu diversen Aktionen aufgerufen.

“Die Idee hinter unserer Organisation Calling All Crows war es, die Energie, die abends auf unseren Konzerten freigesetzt werden, nutzbar zu machen, in dem wir uns dann tagsüber mit unseren Fans zusammen tun, um uns gemeinsam sozialen Projekten und Spendenaktionen zu widmen. Als wir dann nach Deutschland rüber kamen, haben wir uns mit Oxfam und Greenpeace zusammen getan, da wir mit Oxfam seit mehr als einem Jahr eine gemeinsame Historie haben und an Greenpeace schon immer geglaubt haben, aber bisher noch nicht offiziell mit ihnen gearbeitet hatten,” erklärt Chad Stokes, Frontmann von STATE RADIO.

Ihr Ziel gemeinsam mit ihren Fans etwas zu bewegen, war erfolgreich. Für OXFAM konnten STATE RADIO Kartonweise Spenden von ihren Fans einsammeln und auf die Arbeit der Organisation aufmerksam machen. Hierzu Sabine Gernemann von OXFAM: „Als Entwicklungshilfsorganisation ist es für uns von unschätzbarem Wert, wenn sich eine Band hinstellt und über unsere Arbeit berichtet. Eine Unterstützung wie die von State Radio kann man sich als gemeinnützige Organisation nur wünschen. Während ihrer Deutschlandtour hatte die Band zu Spenden für unsere Oxfam Shops aufgerufen und die so zusammengetragenen Kleidungsstücke, Bücher und CDs persönlich in unseren Läden abgeliefert. Nicht nur das: Auf den Konzerten haben Chad und seine Bandkollegen die globale Kampagne 1GOAL – Bildung für alle! beworben und gebührenfreie Grundbildung für alle Kinder auf der Welt gefordert. Daraufhin sind zahlreiche Unterschriften für diese anlässlich der Fußball-WM in Südafrika ins Leben gerufene Kampagne eingegangen, die Oxfam maßgeblich unterstützt. Wir danken State Radio und den Fans für ihren Einsatz und sind begeistert von so viel Eigeninitiative!“

Auch die Zusammenarbeit mit GREENPEACE war fruchtbar. Die Organisation war nicht nur mit einem Stand auf diversen Konzerten vertreten, sondern veranstaltete mit STATE RADIO auch einen gemeinsamen Aktionstag inklusive eines kleinen Konzerts. „State Radio hat nicht nur auf der Bühne von „Radio-Unerhört Marburg“ den Urwäldern Indonesiens musikalisch eine Plattform geboten. Chad Stokes, Chuck Fay und Mike Najarian und ihre Fans schufen gemeinsam mit uns zwei große (2x2m/2x3m) Indonesien-Banner für weitere Aktionsaufrufe in Deutschland und den USA. Auch wählte die Band die ersten Motive der eingereichten Entwürfe des noch bis 31.Mai laufenden Buttoncontests „LET IT ponGO“ aus, die wir jetzt pressen und bei Aktivitäten zum Schutz der Orang-Utans verteilen werden,“ so Thomais Anastasiades vom Greenpeace Urwaldpostamt.

Im Sommer kehren STATE RADIO zurück und eines steht bereits jetzt fest, die Jungs werden auch die Festivalzeit für weitere Aktionen nutzen. Denn wie Chad Stokes im Song “Calling All Crows” aufruft: “It’s gonna be a showdown, said the rebel to the revolutionary, come with me!” Haltet also die Augen offen, ihr Krähen, wenn ihr mit anpacken wollt.

19.08. CH-Gampel @ Open Air Gampel
21.08. Leipzig @ Highfield
22.08. Ludinghaisen @ Area 4
25.08. Chiemsee @ Chiemsee Rocks
28.08. Konstanz @ Rock Am See

Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, hier das brandneue STATE RADIO Video “Calling All Crows”:

State Radio – Calling All Crows from Black Kettle Films on Vimeo.