THE ONCE kommen auf internationale Tour

“wundervoll natürlich und zugleich betörend brilliant” – Good Times
“wer einen Geheimtipp sucht, wird hier fündig!” – Country Music News
“[Departures] is a beautiful record” – Exclaim

Die 2015 für den Juno Award nominierte Band THE ONCE kündigen eine Headline-Tour für diesen Frühling an, die am 11. März in Kanada beginnt und am 9. Mai in England endet. Das neufundländische Folk-Trio hat das Jahr 2014 überwiegend damit verbracht, ihren Label-Kollegen und Freund Passenger auf seiner weltweiten Tour zu begleiten, was für sie eine gute Vorbereitung auf eine eigene internationale Headliner-Tour war.

Das offizielle Musikvideo zum Song „We Are All Running“ zeigt, wie die drei Neufundländer live überzeugen:

The Once – We Are All Running (Official Video) von NettwerkMusic

THE ONCE – das sind Geraldine Hollett, Andrew Dale und Phil Churchill – waren 2014 mit ihrem Album Departures in der Kategorie „Roots & Traditional Album of the Year: Group“ bereits zum zweiten Mal für einen JUNO nominiert. Ihre Geschichte begann vor sechs Jahren, als die Band ihr preisgekröntes Debütalbum The Once durch die Hilfe eines Fremden aufnehmen konnten. Er hatte ihnen 5.000$ angeboten, nachdem sie ihn bei einem Auftritt vollends von sich überzeugt hatten. Seit dem hat sich die Band in ihrer Heimat Kanada heimlich, still und leise einen Namen erspielt. Zusätzlich zu ihren JUNO-Nominierungen hat die Band drei Canadian Folk Music Awards eingesammelt und wurde vom Art Council von Neufundland und Labrador zu den Künstlern des Jahres ernannt. Die Aufmerksamkeit des Nettwerk CEOs Terry McBride zogen sie beim CelticFest in Vancouver auf sich, woraufhin ihnen bald ein Labelvertrag angeboten wurde.

Die THE ONCE Tourdates auf dem europäischen Festland sind:

08.04.15 D-Köln @ Studio 672
09.04.15 D-Hamburg @ Prinzenbar
11.04.15 SE-Stockholm @ Nalen
13.04.15 DK-Kopenhagen @ Ideal Bar/VEGA
14.04.15 D-Berlin @ Privatclub
15.04.15 A-Wien @ Club B72
17.04.15 D-München @ Kranhalle
18.04.15 IT–Bologna @ Covo
20.04.15 IT–Turin @ Spazio 211
21.04.15 IT–Padova, @ Radar @ Mame
22.04.15 CH–Zürich @ El Dorado
23.04.15 BE–Brüssel @ Witloof Bar @ Botanique

(Die deutschen Dates werden von Kulturnews, Akustik Gitarre & TAZ präsentiert)

NETTWERK signt kanadisches Folk-Trio THE ONCE

Nettwerk freut sich über den Neuzugang THE ONCE, dessen neues Album Departures am 19. September 2014 erscheinen wird. Das Folk-Trio geht mit PASSENGER auf Welttournee und kommt dabei im Oktober auch nach Europa.

Die aus Neufundland stammende Band hat sich in ihrer Heimat Kanada leise einen Namen gemacht; sie haben drei Canadian Folk Music Awards eingeheimst, wurden vom Art Council von Neufundland und Labrador zu den Künstlern des Jahres ernannt, und haben eine Juno Nominierung für das beste Roots/Traditional Album erhalten. Dieses Jahr darf endlich auch der Rest der Welt die fröhliche, harmoniereiche Akustikmusik entdecken, die sie zu Lieblingen ihres Heimatlandes machte.

Am 19. September 2014 erscheint Departures, das neue Album des Trios (Geraldine Hollett, Andrew Dale und Phil Churchill). Bereits einen Monat vorher startet die Welttournee im Vorprogramm von Passenger, ihren Label-Kollegen in Nordamerika. Die Tour beginnt am 2. August in Nordamerika und führt sie dann nach Europa, Australien und Asien. Bei uns kommen sie natürlich auch vorbei:

The Once

The Once, photo by Renita Fillatre

04.10.14 D-Frankfurt @ Jahrhunderthalle
09.10.14 D-Hamburg @ Sporthalle
18.10.14 A-Wien @ Gasometer
19.10.14 D-Berlin @ Columbiahalle
21.10.14 D-Köln @ Palladium
23.10.14 CH-Winterthur @ Eishalle Deutweg
26.10.14 D-München @ Zenith

THE ONCE bleiben in den wesentlichen musikalischen Elementen ihren Wurzeln treu – Hollets glühender Stimme, Dale und Churchills schwungvoller akustische Instrumentierung und den hinreißenden Harmonien des Trios. Hollett, die von der Toronto Globe and Mail als „Starlet mit klarer Stimme“ bejubelt wird, ist eine betörende, mitfühlende Sängerin, die mit Stilikonen wie Alison Krauss, Gilian Welch und Emmylou Harris verglichen wird. Dale und Churchill, beide talentierte, vielseitige Musiker, nutzen Gitarren, Mandoline, Banjos und sogar eine Bouzouki, um einen reichhaltigen Klangteppich zu schaffen.

Die Geschichte von THE ONCE begann vor 5 Jahren, als die Band ihr mit Preisen ausgezeichnetes Debütalbum The Once veröffentlichten. Dieses wurde von einem Unbekannten finanziert, der so beeindruckt von einer ihrer Shows war, dass er ihnen 5.000 $ bot, um das Album aufzunehmen. Es wurde vom kanadischen Label Borealis Records veröffentlicht, ebenso wie sein Nachfolger Row Upon Row Of The People They Know, für den sie eine Juno-Nominierung erhalten haben. Im Eigenverlag brachten sie 2012 eine Weihnachts-CD heraus und hielten am selben Independent Geist fest, als sie mit der Arbeit an ihrem neuen Album begannen. Bei einem Auftritt auf dem Vancouver CelticFest erregten sie die Aufmerksamkeit von Terry McBride, dem CEO von Nettwerk, der sie bald darauf unter Vertrag nahm.

THE ONCE sind die neueste Verstärkung des Label-Rosters von Nettwerk, das sonst auch Sinéad O’Connor, Passenger (in Nordamerika), Boy & Bear, Radical Face, Dispatch, The Paper Kites, Run River North, Frazey Ford und viele andere beinhaltet.

Wer neugierig ist und gerne eine Kostprobe hätte, hier kann man “We Are All Running” vom neuen THE ONCE Album Departures anhören:

THE PACK A.D. unterschreiben bei NETTWERK

Nettwerk Music Group freuen sich über das Signing des unbezwingbaren Duos THE PACK A.D. Wer sind The Pack A.D.? Ein atemberaubendes Statement. Um zu erleben, was das bedeutet, schau dir am Besten das außergewöhnliche Video zu “Positronic” an. Aber sei gewarnt, es enthält ein paar unerwartete (und grausige Szenen):

THE PACK A.D. – bestehend aus der Schlagzeugerin Maya Miller und der raubeinigen Gitarristin/Sängerin Becky Black – spielen eine episch heftige Mischung aus Punk, Psych- und Garagerock. Das Duo formierte sich 2006 und etablierte sich mit den Veröffentlichungen Tintype (2007), Funeral Mixtape (2008) und We Kill Computers (2010) als fester Bestandteil des kanadischen Musiklandschaft. Für ihr letztes Werk Unpersons (2011) taten sie sich mit dem bekannten Detroiter Produzenten JIM DIAMOND (The White Stripes) zusammen und ernteten damit 2013 eine JUNO Nominierung in der Kategorie “Breakthrough Group Of The Year”.

THE PACK A.D. sind giftiges Knurren, Blut und Pisse, Essig und Vitriol – und erwarte nicht weniger als das, wenn sie für ihr erstes Nettwerk Album mit Diamond ins Studio zurückkehren.

Nach einem Zitat gefragt, antwortet die auf brillante Weise irre Miller mit einem Textauszug von Kool Moe Dee: “To say rock is not work, is ludicrous. Whoever said it, must be new to this. When you hear me, you’ll compare me to a prophet for profit.  Not merely putting words together for recreation, each rhyme’s a dissertation. You wanna know my occupation? I get paid to rock the nation. I go to work.”

THE PACK A.D. sind der jüngste Zuwachs des expandierenden NETTWERK Rosters, zu denen Künstler wie Ladytron, Peter Murphy (Bauhaus), Family Of The Year, State Radio, Dispatch und in Nordamerika BOY und Passenger sowie Katalog Künstler wie Skinny Puppy und fun. zählen.

“Ich habe den Aufstieg von Pack mit großem Interesse in den letzten fünf Jahren verfolgt,” erzählt der Nettwerk Music Group Präsident Ric Arboit. “Im November letzten Jahres bin ich zu deren Heimkehrkonzert gegangen und übersättigter Industriewiesel der ich bin, stand ganz hinten im Venue. Binnen Minuten fand ich mich ohne darüber nachzudenken in der zweiten Reihe vor der Bühne, wo ich dem glühenden ‘Rawk’ und Roll Angriff ausgesetzt war. Becky und Maja haben ihr Können mit ausgedehnten Tourneen in Nordamerika und Übersee verfeinert; sie sind Monster auf der Bühne. Wir freuen uns riesig auf die neue Veröffentlichung.”

Die Great Lake Swimmers veröffentlichen The Legion Sessions am 14. Mai

Torontos Great Lake Swimmers schlagen seit Jahren mit ihrem melodischen Folk-Rock Sound in ihrer Heimat hohe Wellen. Das Album Lost Channels wurde sogar für den Juno Award 2010, dem kanadischen Grammy, nominiert. Im Februar 2009 nahmen die Great Lake Swimmers eine akustische Version dieses von Kritikern so viel gepriesenen Albums Lost Channels auf und wie für die Great Lake Swimmers typisch, nicht einfach an irgendeinem Ort, sondern in Kanadas beliebtester Location, der Royal Canadian Legion Hall.

Das The Legion Sessions Mini-Album bietet dem Hörer einen unverstellten und intimen Blick auf die herrlich zurückhaltende Gruppendynamik und eindringlich betörenden Melodien der Formation um Tony Dekker – und das alles zu einem mini Preis. Das Audiomaterial der The Legion Sessions wurde von  Graham Walsh (Holy F**k) aufgenommen. Das Video wurde vom Regisseur Scott Cudmore eingefangen.

Eine Kostprobe gibt es hier:

Great Lake Swimmers – Stealing Tomorrow (Legion Sessions) from nettwerkmusic on Vimeo.