Neuer DISPATCH Song „Only The Wild Ones“

DISPATCH veröffentlichen heute mit “Only The Wild Ones” einen ersten Vorgeschmack auf ihr kommendes Sommerstudioalbum. Hier kannst Du es Dir anhören:

DISPATCH wurde von den College-Freunden Chad Urmston, Pete Heimbold und Brad Corrigan gegründet und wurde zu einer Band aus Brüdern. Sie feuerten in kurzer Abfolge vier Alben in vier Jahren raus und erspielten sich einen enorm guten Ruf als Liveband. Bevor sie sich dann zu einer langen Pause verabschiedeten, kamen sie für einen finalen Abschiedskonzert in ihrer adoptierten Heimatstadt Boston zusammen. Dieser Auftritt wurde zum Manifest ihrer Livequalitäten und lockte 110.000 Menschen außer aller Welt vor die Bühne. In den darauffolgenden Jahren fanden die Jungs immer wieder zueinander – wahrscheinlich am Erinnerungswürdigsten, als sie 2007 für die Benefizkonzertreihe Dispatch: Zimbabwe auf drei aufeinanderfolgenden Abenden den Madison Square Garden ausverkauften, und als sie auf Einladung des Premierminister von Zimbabwe im Kennedy Center 2009 auftraten.

2011 kehrten DISPATCH offiziell mit einer Welttour und CIRCLES AROUND THE SUN, dem ersten Studioalbum seit zehn Jahren, wieder zurück. 2015 verkauften sie erneut zwei Abende im Madison Square Garden aus, um Gelder und Bewusstsein für Hungerleidende innerhalb der USA aufzubringen. Wie auch in der Vergangenheit bleibt die Unterstützung von bedürftigen Communities oberste Priorität für Urmston, Heimbold und Corrigan. Sie betreiben und unterstützen verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen und soziale Projekte in ihrer Freizeit und ein Teil der Ticketverkäufe der gerade angekündigten Amerikatour geht an lokale Charities.

DISPATCH endlich wieder live!

DISPATCH, eine der größten Independent Rockbands Amerikas, veröffentlichten und vermarkteten erfolgreich nicht nur ihre Alben selbst, sondern schrieben auch Konzertgeschichte. Ihr Abschiedskonzert 2004 ging mit 110.000 Fans aus aller Welt als die größte Indie-Show in die Musikevent-Annalen ein und 2007 verkauften sie den Madison Square Garden für ein Benefizkonzert gleich drei Mal aus. Seit 2010 wiedervereint, spielten DISPATCH erstmalig 2012 auch in Deutschland und verkauften auch hier innerhalb von 48 Stunden die Hallen aus, so dass die Konzerte in größere Venues verlegt werden mussten.

Nun kehren DISPATCH für eine handvoll Konzerte und Festivals zu uns zurück:

17.06.14 A-Graz @ PPC
18.06.14 CH-Zürich @ Komplex Club
20.-22.06.14 D-Neuhausen Ob Eck @ Southside Festival
20.-22.06.14 D-Scheesel @ Hurricane Festival

Und zur Einstimmung gibt es hier nochmal das Video zu “Circles Around The Sun”, der Single des gleichnamigen Comeback-Albums von 2012:

Dispatch – Circles Around the Sun [Official Video] from Nettwerk Music Group on Vimeo.

DISPATCH kommen im Januar zurück auf Tour

Nach erfolgreichen Auftritten auf dem Area 4 und dem Highfield Festival sowie dem ausverkauften Gig in Hamburg haben DISPATCH angekündigt, dass sie 2013 nach Europa zurückkehren werden. Die Band tourt zur Unterstützung ihres gerade erschienenen Albums CIRCLES AROUND THE SUN, dem ersten Studioalbum nach mehr als einer Dekade. Sie starten am 23. Januar in Wien und ziehen dann nach Deutschland, Dänemark, Schweiz sowie die Niederlande weiter und schließen am 04. Februar die Tour in Dortmund ab. Hier die Dates im deutschsprachigen Raum:

23.01.2013 A-Wien @ Arena
24.01.2013 D-München @ Backstage Werk
25.01.2013 D-Stuttgart @ Longhorn
26.01.2013 D-Berlin @ Huxley´s
29.01.2013 D-Hamburg @ Gruenspan
30.01.2013 D-Frankfurt @ Batschkapp
01.02.2013 CH-Zürich @ Komplex
04.02.2013 D-Dortmund @ FZW

VVKs-Preis: € 20,- zzgl. aller Gebühren.

CIRCLES AROUND THE SUN erschien in Europa am 17.08. auf Nettwerk Records. Es wurde von Peter Katis (Interpol, Jonsi, The National) produziert und ist ein eklektisches Rock Album, welches das mutige Storytelling, das fesselnde Songwriting und die strahlenden Harmonien liefert, die der Band schon zuvor so viele Fans aus unzähligen Ländern beschert hat.

Zudem wurde vor Kurzem das offizielle Video zum Titeltrack “Circles Around The Sun” veröffentlicht. Regie führte Eric Heimbold und ist Larry Perry gewidmet, ein junger schwer Körperbehinderter Mann, der (laut Legende) unfreiwillig in den 60ern von der NASA ins Weltall geschossen wurde. Das Video enthält Material von der Band und von Larry in verschiedenen Stadien seiner Kindheit sowie Archivmaterial der NASA. Das Video ist ein Tribut an Larry:

Dispatch – Circles Around the Sun [Official Video] from Nettwerk Music Group on Vimeo.

DISPATCH mit neuem Video “Circles Around The Sun”

Bald ist es soweit, nur noch eine Woche bis zum Release des neuen DISPATCH Albums CIRCLES AROUND THE SUN. Eine vergleichbar kurze Zeit, wenn man bedenkt, dass das letzte Album gute zwölf Jahre her ist. Für all diejenigen, die aber ihre Ungeduld kaum im Zaun halten können, haben DISPATCH etwas zur Linderung: Das Video zum Titelsong “Circles Around The Sun”.

Im Song “Circles Around The Sun” geht es laut Chad Urmston, um die Legende ihres Freundes Larry Perry. “In den frühen 60ern hatte das Rennen um den Weltall Amerika fest im Griff. Um den Sowjets eine Nasenlänge voraus zu sein, ohne dabei ihren Kopf zu riskieren, nahm die NASA in einem beispiellosen, strittigen Schachzug einen schwer Körperbehinderten, jungen Man von seiner Familie, um ihn für die Raumfahrt vorzubereiten.  Sowohl die UdSSR wie die USA hatten bereits Hunde und Schimpansen ins Weltall geschickt, aber die USA wollte mehr. Larry kann weder gehen noch sprechen, war aber bei bester Gesundheit und noch wichtiger in den Augen der Regierung, er war entbehrlich. Was ihnen allerdings nicht bekannt war, ist dass Larry schon seit früher Kindheit zu einem Adrenalinjunkie wurde und sie ihm seine kühnsten Abenteuerträume erfüllten – in den Weltall geschossen zu werden. Zu jedermanns Überraschung kehrte Larry triumphierend und mit einem Lächeln auf seinen Lippen aus dem All wieder,” erzählt Urmston dem amerikanischen Rolling Stone.

Hier kannst Du Dir das Video anschauen, das teilweise mit historischem Material aus den NASA-Archiven versehen wurde:

http://www.putpat.tv/news/2012-08-09-dispatch-indie-rocker-mit-gro%C3%9Fem-herz

Falls es Probleme mit dem Link geben sollte, gibt es alternativ auch diesen hier:

Dispatch – Circles Around the Sun [Official Video] from Nettwerk Music Group on Vimeo.

DISPATCH Video “Not Messin”

DISPATCH packen ja gerne die Dinge anders an als andere. Ohne Plattenvertrag, ohne große Radiorotationen und Unterstützung wichtiger Medien wurden sie die größte Independent Band Nordamerikas. Deshalb verwundert es einen nicht wirklich, dass DISPATCH es mit den Videos auch irgendwie anders hält. Normalerweise kommt ja der Director’s Cut nach der herkömmlichen Version raus, DISPATCH hingegen machen es anders herum. Wem also der Director’s Cut von “Not Messin’” zu lang war, dem sei die “normale” Version des Videos ans Herz gelegt:

Dispatch – Not Messin‘ video from Dispatch on Vimeo.

Regie bei dem Video, das in der Mishnock Barn in West Greenwich, RI, der Heimat des besten Line Dancing der Region, gedreht wurde, führte so pa Productions (Coachella & Bonnaroo Documentaries, The Low Anthem, Alexi Murdoch). Mehr als 150 enthusiastische Fans folgten dem Aufruf von DISPATCH nach Statisten und erschienen in ihrem besten Country & Western Aufzug. Die Mishnok Barn wurde von der Band ausgewählt, da die Scheune direkt neben dem LakeWest Recording Studio situiert ist, wo DISPATCH ihre frühen Alben Bang Bang, Four-Day Trials und Who Are We Living For? aufgenommen hatten. Die Besitzer der Mishnok Barn, Dan und Kelly Albro, rekrutierten und lehrten ihre Stamm-Line-Dancer den Line Dance, der dann im Video zu sehen ist. Die Storyline und das Konzept ergaben sich aus der Zusammenarbeit von DISPATCH und so pa.

“Not Messin’” ist schon mal eine Kostprobe von CIRCLES AROUND THE SUN, DISPATCHs erstem Studioalbum nach einer Dekade, das am 17.08. erscheinen wird. Der Vorverkauf läuft bereits und pro Vorbestellung über iTunes oder dem Webstore der Band wird 1.00 $ an Amplifying Education gespendet. Dabei wird jeder in Deutschland gespendete Dollar in deutsche Bildungsprojekte fließen.

DISPATCH live:
17.08. Frankfurt @ Batschkapp
18.08. Störmthalersee, Großpösna @ Highfield Festival
19.08. Flugplatz Borkenberge, Lüdingshausen @ Area 4 Festival
20.08. Hamburg @ Knust

DISPATCH ERSTMALS AUF FESTIVALS IN DEUTSCHLAND

DISPATCH, eine der größten independent Rockbands Amerikas, veröffentlichten und vermarkteten erfolgreich nicht nur ihre Alben selbst, sondern schrieben auch Konzertgeschichte. Ihr Abschiedskonzert 2004 ging mit 110.000 Fans aus aller Welt als die größte Indie-Show in die Musikevent-Annalen ein und 2007 verkauften sie den Madison Square Garden für ein Benefizkonzert gleich drei Mal aus. Seit 2010 wiedervereint, spielten DISPATCH erstmalig dieses Jahr auch in Deutschland (Berlin und Köln) und verkauften auch hier innerhalb von 48 Stunden die Hallen aus, so dass die Konzerte in größere Venues verlegt werden mussten.

Wer dafür keine Tickets ergattern konnte, braucht sich aber nicht zu grämen. Denn DISPATCH kommen pünktlich zum Release von CIRCLES AROUND THE SUN, ihres ersten Album nach zwölf Jahren, wieder zu uns:

18.08. Störmthalersee @ Highfield Festival
19.08. Ludingshausen @ Area 4 Festival
20.08. Hamburg @ Knust

Um die Wartezeit bis zu den Konzerten und der Veröffentlichung von CIRCLES AROUND THE SUN zu überbrücken, gibt es jetzt schon den neuen Song „NOT MESSIN“ als kostenloser Download:

Nettwerk signed DISPATCH für Europa

DISPATCH ist eine der größten Indie-Rockbands Amerikas. 1996 von Chad Stokes, Brad Corrigan und Pete Francis in Neu England gegründet, wurden DISPATCH durch Mund zu Mund Propaganda und loyale Fans zu einem der größten Publikumsmagnete der Live-Musik Szene und so zu einer der erfolgreichsten independent Rockbands der amerikanischen Geschichte. Die drei zwischen 1996 und 1999 veröffentlichten Alben SILENT STEEPLES, BANG BANG und FOUR DAYS OF TRIALS wurden ausschließlich von dem Bandeigenen Label Bomber Records veröffentlicht und vermarktet. 2004 nach einer zweijährigen Auszeit, während der die verschiedenen Mitglieder Soloprojekten nachgingen, gaben DISPATCH in Boston ein Abschiedskonzert. Sie rechneten mit etwa 20.000 Besuchern. Es kamen 110.000 Fans aus aller Welt, unter anderem aus Europa, Südamerika und Australien. Es war die größte Show der independent Musikevent-Historie, dokumentiert in dem Film The Last Dispatch. 2007 kamen DISPATCH für ein Benefizkonzert im Madison Square Garden wieder zusammen. Da der Vorverkauf so gut lief, wurde es mehr als nur die eine geplante Show: Sie verkauften binnen weniger Stunden den Madison Square Garden gleich drei mal aus und spielten über zwei Millionen US Dollar für Entwicklungshilfe in Simbabwe ein.

Nach nunmehr zwölf Jahren veröffentlichen DISPATCH wieder ein neues Studioalbum und unterzeichnen dafür erstmalig einen Plattenvertrag für Europa. Am 17.08. erscheint hierzulande das neue Werk mit dem Titel CIRCLES AROUND THE SUN auf Nettwerk Records. Es ist ein vielseitiges, vollkommen amerikanisches Rock Album, welches das mutige Storytelling, das fesselnde Songwriting und die strahlenden Harmonien liefert, die der Band schon zuvor so viele Fans aus unzähligen Ländern beschert hat. Das Album wurde von Peter Katis (Interpol, Jonsi, The National) produziert und in den Studios The Clubhouse (Rhinebeck, NY), Water Music (Hoboken, NJ) und Tarquin Studios (Bridgeport, CT) aufgenommen.

Als besonderes Bonbon für die Fans, um die Zeit bis zur Veröffentlichung von CIRCLES AROUND THE SUN ein wenig zu versüßen, gibt es jetzt schon den neuen Song “Not Messin” auf Soundcloud als kostenloser Stream und Download: