GREAT LAKE SWIMMERS: Neues Video & Tour im Herbst

Die GREAT LAKE SWIMMERS kommen im Herbst mit ihrem neuen Album A FOREST OF ARMS auf große Europa Tour und spielen auch ein paar feine Konzerte bei uns:

21.09.15 D-Münster @ Museum
24.09.15 D-Hamburg @ Reeperbahn Festival
03.10.15 A-Wien @ Chelsea
04.10.15 D-München @ Schreinerei
05.10.15 CH-Zürich @ Bogen F

Genau wie frühere Alben der GREAT LAKE SWIMMERS wurde A FOREST OF ARMS im Laufe mehrerer Monate an unterschiedlichsten Orten aufgenommen. Es ergründet neue Gebiete, bleibt aber dabei dem liebgewonnen Sound der Gruppe treu. Das Album wurde von ihrem langjährigen Live-Soundmann Justin Shane Nace aufgenommen und vom talentierten Howie Beck (Feist) abgemischt.

Das bezaubernde Video zur neuen Single “Zero In The City” feierte auf Spex.de Premiere. Hier kannst Du es Dir anschauen:


Great Lake Swimmers – Zero In The City… von NettwerkMusic

Die GREAT LAKE SWIMMERS bestehen aus Tony Dekker als Sänger und Gitarrist, dem langjährigen Gitarristen und Banjospieler Erik Arnesen, Miranda Mulholland an der Geige und als Backgroundsängerin, Bret Higgins am Kontrabass und Newcomer Joshua Van Tassel am Schlagzeug. Es gibt auf dem Album außerdem mehrere besondere Gastauftritte von Kevin Kane (Grapes Of Wrath).

Pressestimmen:

„Die Great Lake Swimmers können Folk, wie Bands wie die Lumineers ihn sich nicht einmal vorstellen können. Sie können allerdings noch mehr – man möchte es fast Rock nennen.“ – Rolling Stone 05/2015

„dieser Folk klingt nicht nur träumerisch, himmlisch, sondern schlägt über die vertikale Stoßrichtung noch eine wesentlichere ein: nach vorn.“ – spex.de

„Mehr Tempo, mehr Melancholie und mehr Biodynamik. […] Dabei entstanden ist […] ein organischer Sound, der die klassischen Sehnsuchtssongs hervorragend kleidet.“ – Intro 05/2015

„Tony Dekker ist ein guter Mann, der Gutes tut, damit es allen Lebewesen auf der Erde gut geht. Gut so.“ – plattentests.de

„überzeugen […] durch ihre Kompetenz, Konsistenz und Konsequenz“ – gaesteliste.de

„feinfühlige Folkrocksongs und -balladen auf bestechendem Niveau.“ – musikwoche Nr. 19/2015

„Wow.“ – Journal Frankfurt Nr. 10/2015

“’Don’t Leave Me Hanging’ is gorgeous—simple and direct.” – Pitchfork