Video zu SYMLs „Where Is MyLove“

SYML, was so viel wie „simpel“ auf walisisch bedeutet, ist die Kreation von Brian Fennell, eines der Gründungsmitglieder der Seattler Band Barcelona. Mit einem feinen Verständnis von strukturellem und gefühlsgeladenem Songwriting kombiniert Fennell Piano, minimalistische Synths und Stringscapes mit ätherischen Vocals und nimmt den Hörer mit auf eine Reise durch die Sinne.

Das letzte halbe Jahr war sehr ereignisreich für Fennell: Er brachte seine Debüt-EP heraus und unterschrieb daraufhin Ende 2016 einen Vertrag bei Nettwerk. Einer der herausragenden Tracks der EP ist „Where’s My Love“, ein sorgfältig produzierter Song, ein Zusammenspiel von karger Produktion und intimen Songwriting, der in seinen unterschiedlichen Versionen auf Spotify bereits über acht Millionen mal gestreamt wurde. Der Song, der auf nacktem Flehen nach einer Wiedervereinigung mit einem geliebten Menschen heranweht, wird von Fennells kraftvollem und zugleich zartem Gesang untermauert.

Das Video wurde gestern in Deutschland von Kulturnews premiert, hier kann man sich das Video anschauen:

„Ich habe den Regisseur (Gavin Michael Booth) getroffen, als ich an einem Projekt auf den Cayman Islands gearbeitet habe. Nach ein paar mit ungewöhnlichem Lite-Beer gefüllten Nächten, begannen wir über unsere aktuellen Projekte zu reden. Er erzählte mir von einer seiner Ideen und ich wusste sofort, dass sie perfekt zu meinem Song ‘Where’s My Love’ passen würde. Ich finde, das Ergebnis ist wunderbar einfach und unglaublich traurig geworden, was perfekt zum Song passt“, erzählt Fennell über das Video.

“gefühlsgeladenes Songwriting und wunderschöne Piano- und Synthie-Klängen”
Kulturnews

“It’s a lush, subtle, and graceful piece of songwriting.”
Clash