Neues CURRENT SWELL Album im Mai

Jeder Song hat seine eigene Geschichte. CURRENT SWELL veröffentlichen ihr drittes Album WHEN TO TALK AND WHEN TO LISTEN auf Nettwerk – und die Geschichten darauf gehen unter die Haut.

Der angesagte Produzent & Grammy-Gewinner Jacquire King (Kings of Leon, Tom Waits, Norah Jones, Cold War Kids, Of Monsters and Men, James Bay etc.) hat das Album zusammen mit der Band in einem Zeitraum von vier Wochen an zwei sehr unterschiedlichen Orten produziert: Nashville & Vancouver. Die erste Session in den bekannten Blackbird Studios in Nashville brach King relativ schnell ab und sagte der Band, sie solle zurückkommen, wenn sie etwas zu sagen hätte. Ein sehr intensives bandinternes Meeting zeigte relativ schnell auf, woran die Band krankte. Am folgenden Tag kehrten die vier Freunde zurück und waren bereit.

„Er sagte, wir hätten es endlich geschafft, den Funken überspringen zu lassen, den er in den ersten Demos gehört hatte“, erinnert sich Frontmann Scott Stanton. „Das half, Vertrauen zu schaffen. Er wusste genau so viel über das Album, wie wir auch.“

Wie jedes echte Rock’n’Roll Album, berührt WHEN TO TALK AND WHEN TO LISTEN die verschiedensten Facetten menschlicher Zustände – vom Herzschmerz und abgewiesener Liebe der ersten Single „It Ain’t Right“ bis hin zum Verlust von Elternteilen, die den emotionalen Kern des Albums darstellen.

Hier kannst Du Dir CURRENT SWELLs „It Ain’t Right“ anhören:

CURRENT SWELL werden übrigens heute um 20:30 auf Facebook Live über das Album reden, Fanfragen beantworten und ein paar neue Lieder spielen: https://www.facebook.com/currentswell/