Neue HARRISON BROME Single “Body High”

Nach dem Erfolg seiner ersten Single “Midnight Island”, die es in die Top 100 der offiziellen deutschen Radiocharts schaffte, kehrt HARRISON BROME heute mit der neuen Single “Body High” zurück. Für das exklusive Single Cover konnte der Künstler Dead Dilly (Childish Gambino, Jazz Cartier) gewonnen werden.

Hier kann man sich “Body High” anhören:

Für seine EP FILL YOUR BRAIN wurde der junge R&B/Soul-Crooner mit Lob förmlich überhäuft:

“With a furrowed brow and a voice rich like a nice glass of pinot noir, this Vancouver 19 year old slides in like the lovechild of Josef Salvat and James Blake.” – VICE’s Noisey

“…every once in a while, someone emerges out of the deep depths of the Internet and manages to create some magic. Our latest find? Harrison Brome, an 19-year-old Vancouver artist whose debut, “Fill Your Brains,” was one of the cleanest experimental, genre-hopping tracks we’ve heard in a while.” – NYLON

“…the video for [“Fill Your Brain”] renders the moment vividly: catching glimpses of a group of young people, all dressed head –to-toe in black, swigging liquor straight from the bottle, lighting blunts with blowtorches, shotgunning beers in dark alleyways and smoking cigarette after cigarette” – The Fader

“’Sex Calls’ is the final peg in Harrison Brome’s debut project, and, as the title suggests, is his most sensual-sounding release to date. His reverb-drenched vocals excel atop a soundscape of dreamy synths and warm bass, and the track as a whole just proves Harrison to again be one of the most versatile new artist out.” – Hilly Dilly

“Harrison displays an impressive vocal range, effortlessly sliding from warm lows into soaring falsetto. His breathy vocals paired with clean beats and hazy production…Harrison quickly becoming a firm favorite of mine.” – Indie Shuffle

“Without a doubt, one of the greatest joys of this job is the opportunity to discover new music on a daily basis. In my search for emerging talent, I found a particularly interesting musician by the name of Harrison Brome. At the time of discovery, Brome had only one track on his SoundCloud. This page is now decorated with three tracks, and with each release, the young artist has already displayed a more developed and diverse sonic breadth…The future looks bright for Harrison Brome.” – HypeTrak

DYLYNs Mittel gegen Angstzustände heißt “Mimosa”

Die junge Künstlerin DYLYN debütiert heute mit dem Release ihres Songs “Mimosa”, das auf Home/Nettwerk erscheint und auf NYLON Premiere feierte.

“Die letzten Jahre waren hart, gefüllt mit Verlust, Herzschmerz und Wut. Gelegentlich gibt es Momente im Leben, die uns eine raue und Augenöffnende Erfahrung verpassen. Das hat mich aus eine Art Benommenheit rausgerissen. Ich hatte das Gefühl, dass ich mir nicht treu geblieben war. Ich fing an den Weg, auf dem ich mich befand, zu hinterfragen und beschloss, zurück zu meinen Wurzeln zu kehren. Auf einen meiner Konzerte traf ich auf den Produzenten Colin Munroe, der mit Künstlern wie Sky Ferreira, Drake und Kendrick Lamar gearbeitet hatte. Es klickte sofort zwischen uns und ich hatte eine Art musikalische Offenbarung. Ich war damit durch, zu versuchen auf den Zug aufzuspringen und war bereit, meinen eigenen Sound zu kreieren”, erklärt DYLYN.

“’Mimosa’ ist genau das – sowohl musikalisch wie auch thematisch”, fährt sie fort. “Viele von uns erfahren im Laufe ihres Lebens eine Art Angstzustand. Dieser Song hält diesen inneren Kampf fest, den wir in unserem Kopf austragen; diesen Kampf, entweder darin zu ertrinken oder ihn zu bekämpfen. Es kann sich so anfühlen, als ob die Welt auf dich einstürzt und dein Leben endet. ‘Mimosa’ ist meine Art zu sagen, dass man einfach mal tief durchatmen und Sachen zulassen muss. Ab und zu ist der Gedanke, dass man nicht alleine im Dunkeln weilt, überraschend tröstlich.”

Hier kannst Du Dir “Mimosa” anhören:

Und es gibt auch eine Art Kurzfilm von DYLYN dazu:

Neuer DISPATCH Song „Only The Wild Ones“

DISPATCH veröffentlichen heute mit “Only The Wild Ones” einen ersten Vorgeschmack auf ihr kommendes Sommerstudioalbum. Hier kannst Du es Dir anhören:

DISPATCH wurde von den College-Freunden Chad Urmston, Pete Heimbold und Brad Corrigan gegründet und wurde zu einer Band aus Brüdern. Sie feuerten in kurzer Abfolge vier Alben in vier Jahren raus und erspielten sich einen enorm guten Ruf als Liveband. Bevor sie sich dann zu einer langen Pause verabschiedeten, kamen sie für einen finalen Abschiedskonzert in ihrer adoptierten Heimatstadt Boston zusammen. Dieser Auftritt wurde zum Manifest ihrer Livequalitäten und lockte 110.000 Menschen außer aller Welt vor die Bühne. In den darauffolgenden Jahren fanden die Jungs immer wieder zueinander – wahrscheinlich am Erinnerungswürdigsten, als sie 2007 für die Benefizkonzertreihe Dispatch: Zimbabwe auf drei aufeinanderfolgenden Abenden den Madison Square Garden ausverkauften, und als sie auf Einladung des Premierminister von Zimbabwe im Kennedy Center 2009 auftraten.

2011 kehrten DISPATCH offiziell mit einer Welttour und CIRCLES AROUND THE SUN, dem ersten Studioalbum seit zehn Jahren, wieder zurück. 2015 verkauften sie erneut zwei Abende im Madison Square Garden aus, um Gelder und Bewusstsein für Hungerleidende innerhalb der USA aufzubringen. Wie auch in der Vergangenheit bleibt die Unterstützung von bedürftigen Communities oberste Priorität für Urmston, Heimbold und Corrigan. Sie betreiben und unterstützen verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen und soziale Projekte in ihrer Freizeit und ein Teil der Ticketverkäufe der gerade angekündigten Amerikatour geht an lokale Charities.