Neues RADICAL FACE Video “Secrets (Cellar Door)”

Nur noch eine Woche bis zum Erscheinen von THE FAMILY TREE: THE LEAVES, der finalen Folge der Albumtrilogie. Die fantastische FAMILY TREE Serie erzählt die mehr als ein Jahrhundert umspannende Geschichte der fiktiven Familie der Northcotes, durch deren Blut magische Fähigkeiten strömen. Um schon mal den Appetit anzuregen, gibt es von Ben Cooper, besser RADICAL FACE bekannt als , heute ein märchenhaftes Video zu “Secrets (Cellar Door)”.

Ben Cooper erläutert: “Das Video wurde von meinem guten Freund Mike Walter in Jacksonville, Florida, produziert. Der Song handelt von zwei Charakteren des Stammbaums, die zufällig im Alter von zehn Jahren zu Nachbarn wurden. Die Erzählerin dieser Geschichte ist ein junges Mädchen, das der Linie von Abigail von „The Dead Waltz“  entstammt. Sie merkte schon sehr früh, dass sie die Fähigkeit besitzt, tote Tiere wieder zum leben zu erwecken. Sie hatte nie Freunde, war immer das komische Mädchen, das von den anderen gemieden wurde – bis sie den Nachbarsjungen Kyle kennenlernte. Sie entschied sich, ihr Geheimnis mit ihm zu teilen, als ein Hund in der Nachbarschaft starb. Sie erweckt ihn also in ihrem Geheimversteck wieder zum Leben und zeigt ihn Kyle. Die Angst vor Ablehnung und Zurückweisung ist unbegründet, Kyle reagiert keineswegs verstört.

Kyle’s Vater ist der Erzähler des Songs „The Crooked Kind“, sein Großvater erzählt die Geschichte im Song „Kin“. Genau wie alle anderen aus seiner Familie hört er in ihrem Haus ständig die Stimmen der toten Verwandten. Kyles Mutation geht jedoch noch ein Schritt weiter: Er kann die verstorbenen Verwandten nicht nur hören, sondern auch sehen, und wenn er die Hand von jemandem hält, dann kann die Person die Verstorbenen ebenfalls erblicken. Im Prinzip handelt der Song darüber, mit jemandem das Geheimnis teilen zu können, dass sie mit den Toten interagieren können.”

Aber öffne am Besten selbst die Tür und erblicke die Geheimnisse im Video zu “Secrets (Cellar Door)”:

Radical Face „Secrets (Cellar Door)“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Für weitere Einblicke in die Familiensaga sei noch die interaktive Splashseite empfohlen, welche die Zusammenhänge zwischen allen Liedern und Figuren herstellen soll:
http://thefamilytree.radicalface.com/

Im April gibt es die Albumtrilogie THE FAMILY TREE auch live. Dabei gibt es nicht nur etwas zu hören, sondern auch zu sehen, denn es handelt sich um eine Konzert- und Ausstellungstour:

Präsentiert von: Ampya, Kulturnews,  Musikblog  & WhiteTapes

11.04.16 Köln, Kulturkirche
12.04.16 Köln, Kulturkirche

13.04.16 Berlin, Silent Green
14.04.16 Berlin, Silent Green

23.04.16 Frankfurt, Brotfabrik
24.04.16 Frankfurt, Brotfabrik

THE FAMILY TREE: THE LEAVES vorbestellen: https://radicalface.lnk.to/TheLeaves

GREAT LAKE SWIMMERS: Neue EP und Tour im April

Die kanadischen Indie-Lieblinge GREAT LAKE SWIMMERS veröffentlichen am 25. März diesen Jahres ihre neue EP „Swimming Away“ via Nettwerk. Die digitale Veröffentlichung beinhaltet zwei brandneue Songs, unter anderem den hypnotisierenden Titeltrack “Swimming Away”, der während der Sessions für das Album A FOREST OF ARMS entstanden ist, und den wunderbaren Song “Condition White”, der in einer Theaterinszenierung namens Torn From The Pages, welche auf dem Roman Sleep von Nino Ricci basiert, verwendet wurde. Neben den beiden Songs finden sich auf der EP außerdem zwei Cover-Versionen: Zum einen Tom Waits Klassiker “Innocent When You Dream”, zum anderen den schmerzgetränkten PJ Harvey Song “The Desperate Kingdom Of Love”.

Den Titeltrack „Swimming Away“ kann man jetzt schon hier hören:

Die GREAT LAKE SWIMMERS kehren diesen Frühling nach Europa zurück, um ihr aktuelles Album A FOREST OF ARMS zu supporten und den Release ihrer neuen EP „Swimming Away“ zu feiern. Es sind ausschließlich intime Akustik-Shows geplant, die von den drei Kernmitgliedern Tony Dekker (Singer/Songwriter), Erik Arnesen (Banjo/Gitarre) und Bret Higgins (Upright Bass) gespielt werden. Als Support ist die Harfenistin Mary Lattimore (Thrill Jockes) mit dabei:

Präsentiert von Tape.tv & HEY!
16.04.16 D-Berlin @ Kantine am Berghain
17.04.16 D-Dresden @ Beatpol
18.04.16 D-Jena @ Glashaus im Paradies
19.04.16 D-Köln @ King Georg
21.04.16 CH-Schaffhausen @ Tap Tab

GOOD OLD WAR supporten Brian Fallon

GOOD OLD WARs neues Album BROKE INTO BETTER SHAPE ist das erste Werk der Band, das bei Nettwerk erscheint. Es wurde mit dem Produzenten Jason Lehning (Alison Krauss & Union Station, Dolly Parton, Mat Kearney) in Nashville aufgenommen und von Vance Powell (Jack White, Houndmouth), einem weiteren Grammy-Gewinner, abgemischt. Es ist auch das erste Mal, dass sich das nunmehr Duo – Keith Goodwin und Dan Schwartz – mit externen Songschreibern zusammentat, wie bei dem Lied “Fly Away” mit Emile Haynie (Lady Antebellum, fun., produzierte Lana Del Rey’s Born To Die).

Bis zum Europarelease von BROKE INTO BETTER SHAPE im Sommer kann man GOOD OLD WAR aber schon im Vorprogramm von Brian Fallon erleben:

14.04.16 D-Berlin @ Astra
15.04.16 D-München @ Muffat Halle
17.04.16 A-Wien @ Arena
19.04.16 D-Köln @ Live Music Hall
20.04.16 D-Hamburg @ Fabrik

Die erste Single “Tell Me What You Want From Me” unterhält aber schon jetzt mit ihrem Clown-Zapping Video:

Good Old War „Tell Me What You Want From Me“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.