THE ONCE Video “We Are All Running”

Das Neufundländer Folk-Trio THE ONCE haben aus dem Filmmaterial, das während der letzten drei Monate als Supportband auf der PASSENGER Welttour gedreht wurde, das wunderbare Video zu “We Are All Running” gemacht. Es lässt Dich u. a. auf die Bühne und hinter die Kulissen blicken, aber schaue selbst:


The Once – We Are All Running (Official Video) von NettwerkMusic

Und da THE ONCE des Tourens einfach nicht müde werden und wie man im Video gut erkennen kann, viel Spaß daran haben, machen sie einfach munter weiter. Bis Februar sind sie noch mit Passenger unterwegs, dann touren sie alleine im März quer durch ihre Heimat Kanada, um dann im April endlich wieder bei uns haltzumachen:

THE ONCE live
(präsentiert von Kulturnews, Akustik Gitarre & TAZ)
08.04.15 Köln @ Studio 672
09.04.15 Hamburg @ Prinzenbar
14.04.15 Berlin @ Privatclub
17.04.15 München @ Kranhalle

BOXED IN Video “Foot Of The Hill”

“Brilliant electro pop, great to dance to and sing along to”
Q

“It’s perfect piano pop given the electronica once over; enough weird and enough wonderful”
The Line Of Best Fit

“Driving alternative pop, filled with organic, earthly sounds”
HUH

“Oli Bayston seems to have a knack of turning everything he touches into gold. Upbeat piano-led electronica in the vein of LCD Soundsystem”
The 405

Mit dem brandneuen Video zum Song „Foot Of The Hill“ liefert BOXED IN den perfekten Aperitif für sein am 9. Januar erscheinendes, selbstbetiteltes Debütalbum:


Boxed In – Foot of the Hill (Official Video) von NettwerkMusic

Nachdem BOXED IN in der Indie-Band Keith gespielt, für The 2 Bears Songs geschrieben, für George FitzGerald gesungen und Acts wie Charlie Boyer and the Voyeurs, Rosie Lowe und The Bohicas produziert hat, wendet er seine beachtlichen Talente nun bei seinem eigenen Soloprojekt an.

BOXED IN ist intellektuell ohne prätentiös zu sein, breitgefächert, aber zugänglich und wird Clubpublikum und Indierocker zusammenbringen, wie es nur wenige können. Inspiriert wird er von den motorischen Rhythmen von Can, Cluster und Neu! ebenso wie von House Produzenten wie Pépé Bradock und Theo Parrish.

Wessen Song hört man bei der Facebook “Sag Danke” Kampagne? Er ist von RADICAL FACE!

Auf Facebook wurde vor kurzem ein neues Feature eingeführt: „Sag Danke“ ermöglicht Nutzern personalisierte Video-Dankeskarten für Facebook-Freunde zu gestalten. Vor einer Woche erlangte das Feature besonders viel Aufmerksamkeit, als Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ein Video für seine Frau Priscilla Chan erstellt hat. Falls Ihr Euch gefragt habt, aus wessen Feder die berührende und melodische Hintergrundmusik im Video stammt, dann ist hier die Antwort. Euch verzauberte niemand anderes als Nettwerk-Künstler RADICAL FACE mit seinem Song „Always Gold“ aus dem Album THE FAMILY TREE: THE ROOTS.

Schau Dir hier das Video zu “Always Gold” an:

Mit „Severus and Stone“ wird ein weiteres Lied aus dem Album für das neueste „Sag Danke“-Video verwendet, das sich an Familienmitglieder richtet. THE FAMILY TREE: THE ROOTS ist das erste Album der FAMILY TREE Trilogie, erschienen im Jahr 2012. Der zweite Teil, THE FAMILY TREE: THE BRANCHES, wurde letzten November veröffentlicht. Hieraus könnt Ihr Euch das Video zur aktuellen Single “The Mute” anschauen:

Radical Face „The Mute“ from Nettwerk Music Group on Vimeo.

GUSTER Video “Simple Machine” & Tourdates

Am 30. Januar erscheint mit EVERMOTION das erste GUSTER Album, das auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht wird. Einen ersten Vorgeschmack gibt es aber schon jetzt mit der Single “Simple Machine”, die vom TIME Magazine für seine „rasenden Beats und kriechenden Synthesizer“ bejubelt wurde.

Hier kann man sich das Video “Simple Machine (live from Hear Studios)” anschauen, das gestern auf Tape TV Premiere feierte:

Simple Machine (Live from Hear Studios) von
Guster auf tape.tv.

Falls der Link nicht funktioniert, probiere es hier:
http://www.dailymotion.com/video/k4ot1AfN14CSxh9nwJL

GUSTER sind Ryan Miller, Adam Gardner, Brian Rosenworcel und Luke Reynolds. Sie begannen ursprünglich mit zwei Akustikgitarren und Bongos, haben sich seitdem aber weiterentwickelt und ihre Instrumentierung erweitert. Mittlerweile folgt ihnen ihre riesige Anhängerschaft zu ausverkauften Show in New Yorks Radio City Music Hall und Nashvilles Ryman Auditorium. Im März 2015 haben wir in Europa endlich auch die Chance GUSTER live zu sehen, denn sie kommen auch bei uns vorbei:

GUSTER Tour (präsentiert von Piranha & Tape.tv):
09.03.15 D-Hamburg @ Prinzenbar
10.03.15 D-Berlin @ Privatclub
12.03.15 D-Köln @ Blue Shell
13.03.15 D-Frankfurt @ Nachtleben
14.03.15 D-München @ Orangehouse
15.03.15 A-Wien @ Chelsea
16.03.15 CH-Zürich @ Kinski

Neues FRAZEY FORD Video “September Fields” mit der HI RHYTHM SECTION

An album that transcends its influence..she stands centre of this LP like a quiet testifying force.”  — Mojo (4 Stars)

Ford delivers her masterpiece.” — The Sunday Times Culture “Album of the Week” (UK)

like waking up from a rich dream”- The Financial Times (4/5)

FRAZEY FORD präsentiert ihr neuestes Video für die Single “September Fields” aus ihrem zweiten Soloalbum INDIAN OCEAN. Das Video, das auf Musikexpress.de seine Premiere feierte, erlaubt uns einen besonderen Einblick in die Aufnahmen des Albums in den historischen Royal Studios in Memphis. Mit von der Partie war die legendäre HI RHYTHM SECTION (Charles Hodges, Leroy Hodges und der kürzlich verstorbene Teenie Hodges).

Das Video zu “September Fields” wurde vom Filmemacher Robert Gordon gedreht. Als er während der Arbeit an einer Dokumentation über den Memphis Blues von FORDs Musik erfuhr, stellte er für sie einen Kontakt mit der Hi Rhythm Section her. FORD profitierte vom Talent des Trios, das ihre sinnlichen und reichen Vocals mit tiefen Bässen, raffinierten Backbeats und lässigen Orgelläufen unterstützt.

Über die Zusammenarbeit mit der High Rhythm Section erzählt FORD dem Wall Street Journal: „Ich bin so manch eine Nacht aufgeblieben und habe über die intensive Raffinesse und Schönheit ihres Schaffens gestaunt. Die Art wie sie interagieren, mit solch Gefühl, Rhythmus und Einfühlungsvermögen. Ich werde dieser Alben nie müde. Sie haben etwas Zeitloses an sich.“

Hier kann man das “September Fields” Video anschauen:


Frazey Ford – September Fields (Official Video) von NettwerkMusic