Neues RADICAL FACE Video “The Mute”

BEN COOPER, besser bekannt als RADICAL FACE, hat sein neues Musikvideo für „The Mute” vorgestellt. Es feierte seine Premiere bei putpat.tv und stammt ursprünglich aus seinem neuesten Album THE FAMILY TREE: THE BRANCHES. Nun wird „The Mute“ im offiziellen Trailer für ZACH BRAFFs kommenden Film „Wish I Was Here“ verwendet. Außerdem wird es auf dem Film Soundtrack, WISH I WAS HERE – MUSIC FROM THE MOTION PICTURE zu finden sein. Der Soundtrack bietet von BRAFF handverlesene Musik, einschließlich exklusiver neuer Songs von Bon Iver, und Coldplay (mit Cat Power), sowie Tracks von The Head & the Heart und Hozier.

Wie schon bei vorherigen Videos von RADICAL FACE wurde das Video von BEN nur mit der Hilfe von Familie und Freunden erdacht, umgesetzt und produziert. Das Ergebnis ist eine fesselnde und emotionale Reise für den Zuschauer. RADICAL FACE arbeitet im Moment am letzten Teil seiner Trilogie THE FAMILY TREE und wird im November in einigen ausgewählten Städten Konzerte geben, unter anderem auch eins in Deutschland:

3.11.14 Berlin @ Kesselhaus

Das ergreifende Video zu “The Mute” gibt es hier zu sehen:

Radical Face „The Mute“ from Nettwerk Music Group on Vimeo.

GHOST BEACH schwimmen mit den Fischen

„If you can get people dancing as early as noon. You’re good. They did.“
NPR ‘All Songs Considered’

“The [Ghost Beach] sound is unmistakably their own.” – VICE’s Noisey

“…catchy, buoyant beats…” – Paste Magazine

“…a radiant and catchy cut fit for a tropical island dance party.” – Consequence of Sound

GHOST BEACH präsentieren ihr neues offizielles Video zu „Without You“ von ihrem am 15. August erscheinenden Debütalbum BLONDE. Die Regie führte Ida Chelengar, die es geschafft hat, den Sound von GHOST BEACH visuell für den Bildschirm einzufangen. Mit psychedelischen Bildern und groovigen Farben passt das Video perfekt in den Sommer – inklusive Ananas-Mustern auf Hawaiihemden, schwebenden Lippen und singenden Fischen, die von einem Ohrwurm angelockt werden, der auch euch nicht mehr aus dem Kopf gehen wird.

GHOST BEACH, das aus Josh Ocean und Eric „Doc“ Mendelsohn bestehende und in New York beheimatete Duo bezeichnen ihre eigene Musik als „Tropical Grit Pop“. „Wir mögen es, Pop Musik zu schreiben. Wir bedienen uns sehr an den 80ern, einschließlich Peter Gabriel, The Police und Talking Heads,“ so Ocean. „Ihre Musik verband Synthesizer und Drum Computer, hatte tonnenweise Energie und einen sehr vielschichtigen Sound.“

GHOST BEACH ist weder rein elektronisch noch eine reine Live-Band. Vielmehr ist das Duo eine Verkörperung dessen, was dazwischen liegt. Josh mimt den sitzengelassenen Liebhaber mit vollem gesanglichen Elan, während Erics himmelhohe Synths, Gitarren und ewig jung gebliebenen Harmonien direkt aus dem Nimmerland gepflückt zu sein scheinen. GHOST BEACH dreht sich mehr um eine Zeit als um einen Ort und diese Zeit ist jetzt.

Taucht mit GHOST BEACH ins kühle Nass:

Ghost Beach „Without You“ from Nettwerk Music Group on Vimeo.