Mit HEY OCEAN! Video „Make a New Dance up“ gegen den Herbst Blues

Bei den trüben Aussichten draußen, kommt das neue Video der aktuellen HEY OCEAN! Single “Make A New Dance Up” ganz gelegen. Mit beschwingtem Rhythmus und unschlagbar fröhlicher Melodie sorgt der Song zumindest drinnen für eine kleine Verlängerung des Sommers.

Um Dir also noch eine Portion Sommerlaune abzuholen, kannst Du Dir hier das HEY OCEAN! Video “Make A New Dance Up” anschauen:

Wer den Temperaturen trotzen mag, wird mit noch mehr guter Laune auf den HEY OCEAN! Konzerten belohnt:
26.09.13 Hamburg @ Reeperbahn Festival – Spielbude, 20:30h-21:30h
03.12.13 Frankfurt @ Nachtleben
04.12.13 Stuttgart @ Kellerklub
05.12.13 Köln @ MTC
06.12.13 Berlin @ Bi Nuu

HEY OCEAN! ist eine kanadische Popband, die 2005 in Vancouver gegründet wurde. David Beckingham (Gesang, Gitarre) und Ashleigh Ball (Gesang, Querflöte) sind bereits seit der sechsten Klasse Freunde und taten sich mit David Vertesi (Gesang, Bass) zusammen, um eine Band zu gründen. Nachdem sie zwei Alben in Eigenregie veröffentlich haben, ist IS, von dem sowohl die erste Single “Big Blue Wave” als auch “Make A New Dance Up” stammen, ihr erstes Album für Nettwerk Records.

Highasakite mit neuer Single auf Tour

Highasakite_130920

Nachdem das norwegische Indie-Pop Phänomen HIGHASAKITE mit Stippvisiten bei den Events Berlin Music Week, Iceland Airwaves, Eurosonic, SXSW, The Great Escape, Tallinn Music Week, Roskilde, SPOT Festival u.v.m. durch die USA und Europa getourt ist, gibt es nun mit „Since Last Wednesday“ den ersten Vorgeschmack auf das langersehnte internationale Debütalbum. Es wurde von dem mit diversen Preisen ausgezeichnetem Kåre Christoffer Vestrheim produziert.
Hier kann man sich den Song „Since Last Wednesday“ anhören:

HIGHASAKITE sind Ingrid Helene Håvik (Vocals, Zither, Steeldrum), Trond Bersu (Drums), Øystein Skar (Synths), Marte Eberson (Synths) und Kristoffer Lo (Gitarre, Percussion, Flugabone). Sie haben den Mumm ihre Musik interessant und die Pop-Sensibilität sie erinnerungswürdig zu halten. Mit ihren unwiderstehlichen, mit schmackhaften Hooks und mysteriösen Geschichten gefüllten Soundlandschaften gehören die fünf norwegischen Musiker zu den originellsten und spannendsten Indie-Bands, die man seit Langem vernommen hat.

Wer HIGHASAKITE live erleben möchte, hat jetzt die Chance dazu:
24.09.2013 Berlin @ Privatclub
26.09.2013 Hamburg @ Reeperbahn Festival
27.09.2013 Stuttgart @ Keller Klub
28.09.2013 Köln @ Studio 672

ROYAL CANOE unterwegs in Europa

Die sechsköpfige Band ROYAL CANOE aus Winnipeg kommt im November auf Europa Tournee, um ihr aktuelles Album TODAY WE’RE BELIEVERS vorzustellen. Sie werden also auch bei uns über die Autobahn in einem bis oben hin vollgestopften Van voller Keyboards, Mixer, Pedalen und liebevoll selbstgemachter Sounds tuckern, um uns den ultimativen Sound zu bringen:

07.11.13 D – Berlin @ Berghain
08.11.13 D – Hamburg @ Molotow
09.11.13 D – Mannheim @ Forum der Jugend
11.11.13 A – Vienna @ B72
12.11.13 CH -Zürich @ Rote Fabrik

Hier kannst Du Dir das Video zur aktuellen Single “Bathtubsanschauen:

Royal Canoe „Bathtubs“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

TONY DEKKER von den GREAT LAKE SWIMMERS mit Prayer of the Woods auf Solopfaden

TONY  DEKKER, der Leadsänger und Songwriter der GREAT LAKE SWIMMERS, veröffentlicht am 22.11.13 auf Nettwerk Records sein Soloalbum Prayer of the Woods. Das Album, das er als musikalisches Intermezzo zwischen den Great Lake Swimmers Alben bezeichnet, erinnert durch seinen ruhigen und intimen Ansatz an die frühen GLS Aufnahmen und zeichnet ein starkes Portrait des kanadischen Troubadours. Ganz in der Tradition der frühen Great Lake Swimmers Alben wurde Prayer of the Woods ebenfalls an einem besonderen Ort aufgenommen: In der historischen St. Brendan’s Church.

Einen ersten Eindruck bietet das atmosphärische Video zum Titeltrack “Prayer of the Woods”, das nördlich von Toronto im Glen Haffy Naturschutzpark gedreht wurde. Ein Teil des Bruce Trails, des ältesten und längsten markierten Wanderweges Kanadas (von der nördliche Niagara Region bis zur Bruce Peninsula National Park in Tobermory, Ontario, reichend), läuft dort hindurch. An einer bestimmten Stelle dieses Weges befindet sich ein handgeschnitztes Schild mit dem anonymen Gedicht “Prayer of the Woods”, das als Inspiration diente, diese Worte zu adaptieren und in Musik zu kleiden. Dieses ursprünglich portugiesische Gedicht hat sich über die letzten hundert Jahre als inoffizielle Hymne der Waldreservate in ganz Nordamerika verbreitet. Thematisch knüpft es durch seine warnende und naturschützerische Sichtweise an das Album an und ist zugleich eine Quelle der Spiritualität innerhalb der Natur.

Beim Video zu “Prayer of the Woods” führte Erik Arnesen Regie, der auch bei den Great Lake Swimmers Banjo und Gitarre spielt. Am Filmtag kooperierte die Sonne auf eindrucksvolle Weise und lieferte die frühabendliche Kulisse und die natürlichen Sonnenreflexe, die durch das komplette Video hindurch zwischen den Bäumen hindurchblitzt. Hier kannst Du es Dir anschauen:

Tony Dekker – Prayer Of The Woods (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.
TONY DEKKER wird das Album auch live vorstellen und kommt dafür mit Califone auf Europatournee. Für ein paar Termine schauen sie auch bei uns vorbei:

10.11.13 D – Berlin  @ Urban Spree Galerie
27.11.13 D – Aachen @ Musicbunker
01.12.13 D – Schorndorf @ Club Manufaktur
02.12.13 CH – St Gallen @ Palace
03.12.13 CH – Zürich @ Exil Club