Film Noire Video Für DELERIUMs “Chrysalis Heart”

Rechtzeitig zum heutigen Singlerelease von “Chrysalis Heart” aus dem aktuellen Album Music Box Opera enthüllt DELERIUM das dazugehörige Video. Das schwarz/weiß Video bezieht seine cineastischen Einflüsse aus dem Femme Fatale Film Noire und dem stets trügerischen “Liebesdreieck”. Das Video wurde als Split-Screen gefilmt, zwei kongruente Geschichten laufen Seite an Seite – die eine verläuft vorwärts und die andere rückwärts.

Das DELERIUM Video “Chrysalis Heart” kannst Du Dir hier anschauen:

Delerium feat. Stephanie Lang „Chrysalis Heart“ from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Der Singlerelease beinhaltet Remixe von Stereojackers vs. Mark Loverush, Ido und Sleepthief. “Chrysalis Heart” featuring Stephanie Lang wurde 2011 direkt am Anfang der Sessions aufgenommen und ist ein perfektes Tor zum Album als Ganzes. „Music Box Opera hat mehr von einem elektronischen denn von einem Weltmusik Album. Das letzte Album war düsterer und weltlicher und ich setzte akustische Gitarren und echte Drummer ein. Diesmal sind wir voll ins Elektronische gegangen und sind dem Vibe treu geblieben,“ erklärt Leeb, der Kopf von DELERIUM. „[Chrysalis Heart] ist unser Versuch eines Popsongs. Es gibt einen richtigen Refrain und Strophen. Es ist traditionell strukturiert, aber Deleriums Signatursound ist drin. Stephanies Texte sind sehr bedeutungsvoll und ihre Stimme hat eine persönliche Note. Das war wichtig. Es ist für uns insgesamt hinreißend und einzigartig.“

HEY OCEAN! bitten Fans für Video zum Tanz

Vor ein paar Monaten erfuhr das Trio HEY OCEAN! von einem ganz besonderen Fan namens Super Ben, ein zweijähriger Junge, der gegen den Krebs ankämpft. Ben’s Großmutter schrieb der Band, dass ihre Musik Ben und seiner Familie dabei helfe, auch während der schweren Zeiten weiterhin zu lächeln und zu tanzen.

“Wir haben viele Hochzeitsgeschichten von unseren Fans erhalten,” erzählt der Bassist und Sänger Dave Vertesi lächelnd. “Eines unserer Lieder wurde beispielsweise gespielt, als ein Brautpaar den Mittelgang in der Kirche hinab schritt. Eine weitere Frau erzählte uns erst kürzlich, dass unsere Musik das Einzige ist, das ihr Baby bei Weinkrämpfen beruhigen kann. Unsere Musik umfasst all diese wichtigen Momente für sie und das ist unglaublich.”

Inspiriert von Super Ben und dem Rest ihrer glühenden Fanbase haben sich HEY OCEAN! mit der Social Video Creation Plattform Switchcam zusammengetan und ihre Fans dazu aufgefordert, Videos mit ihren heißesten Dancemoves zur neuen Single “Make A New Dance Up” einzureichen. Switchcam’s Technologie, welche in der Vergangenheit darauf fokussiert war, Fan generierte live Konzertvideos zu sammeln, erlaubte es HEY OCEAN!, eine Video Upload Seite einzurichten, die das Sammeln der Einreichungen vereinfachte (hier: http://bit.ly/WiGjlZ). Das Ergebnis waren über 100 Einreichungen von 1000 Menschen aus aller Welt.

Brett Welch, CEO von Switchcam, fand es aufregend, die Plattform in eine neue Richtung zu bewegen. “Wir haben mit vielen Künstlern an Fan generierten Konzertvideos gearbeitet, da es Switchcam einfach macht, Videos von Fans zu sammeln und sie automatisch zu synchronisieren und zu einem Video zu formen. HEY OCEAN!s Idee die Switchcam Plattform global einzusetzen und ein offizielles Musikvideo von Fans für Fans zu erschaffen … hat uns einfach richtig begeistert. Und das Ergebnis ist unbezahlbar; es ist so verspielt und macht Spaß. Man kann einfach nicht anders, man muss lächeln.”

Hey Ocean – Make A New Dance Up! (Official Music Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Neuestes Nettwerk Signing GHOST BEACH mit animiertem Video

„One of the bands spearheading the feel-good summer charge is Brooklyn duo Ghost Beach, who serve up a delectable fusion of retro synth-laden beats interwoven with chic tropical beats”
Earmilk

GHOST BEACH haben mit der selbstbetitelten Debüt-EP und der Nachfolger-EP “Modern Tongues” mit beständigen #1 Positionierungen auf Hype Machine das Internet in Brand gesetzt. Das  New Yorker Duo, bestehend aus Josh Ocean und Eric “Doc” Mendelsohn, ist gerade mal ein Jahr alt und hat bereits einen Gemisch aus Retro und futuristisch erhebenden Synth-Pop perfektioniert und erschafft dabei einen Sound, den man am besten als Tropical Grit Pop bezeichnen kann.

“Moon Over Japan” von dem im Spätjahr auf Nettwerk erscheinenden Album ist die perfekte Einführung in den Sound von GHOST BEACH. Das stylische, animierte Video zu “Moon Over Japan” wurde von der Schwedischen Trickzeichnerin und Designerin Lil Jonna (Future FM) visualisiert. Es beleuchtet auf eine sehr unterhaltsame Art und Weise die Liebe im Internet Zeitalter, aber schaue selbst:

Ghost Beach „Moon Over Japan (Animated Video)“ from Nettwerk Music Group on Vimeo.

“Pop pioneers/tech wizards Ghost Beach are moonwalking their way into the mainstream spotlight with a fusion of retro 80’s- inspired melodies with innovative experimental sounds”
VIBE

ROYAL CANOE mit Video zu „Bathtubs“

ROYAL CANOE steigen auf Badewannen um und schicken mit “Bathtubs” die erste Single aus dem Debütalbum TODAY WE’RE BELIEVERS, das am 20. September erscheint, über den Atlantik. In ihrer Heimat Kanada haben sich ROYAL CANOE als musikalische verrückte Wissenschaftler etabliert, die Rock, Pop und Hip Hop in einen Mixer werfen, um Dancefloor taugliche Ohrwürmer mit ungewöhnlichen Rhythmuswechseln und verzerrten Vocals hervorzuzaubern. So unerklärlich wie es auch erscheinen mag, stell sie Dir als ein Kind vor, das entstehen würde, wenn die Beatles, Peter Gabriel, Vampire Weekend, Outkast und Fever Ray gemeinsam eine Hymne anstimmen und anschließend eine Orgie feiern würden.

Um die Zeit bis zum (hoffentlich) noch fernen Herbst zu überbrücken, zeigen uns ROYAL CANOE das frisch abgedrehte Video zur Single “Bathtubs”. ROYAL CANOEs Matt Schellenberg erläutert, “Mit dem ‘Bathtubs’ Video wollte der Regisseur Nathan Boey eine visuelle Begleitung erschaffen, welche die Musik repräsentieren würde. Die schnellen perkussiven Sprünge und bunten Töne des Songs haben unsere surrealen kleinen Vignetten inspiriert. Seth Woodyard erschuf hierfür eine Farbpalette und ein Set, welche der Klangfarbe des Liedes entsprach, und Boey’s exzellentes Regisseurenauge behielt die gesamte abstrakte Vision im Blick.”

Hier kannst Du Dir das ROYAL CANOE Video “Bathtubs” anschauen:

Royal Canoe „Bathtubs“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.