STATE RADIO enthüllen offizielles “Big Man” Video mit „Fidel Castrol“

STATE RADIO enthüllen das offizielle Video zum Song “Big Man” aus ihrem erst kürzlich veröffentlichten Album “Rabbit Inn Rebellion”. Über den Inhalt erzählt der Regisseur Michael Gill:

“Das Video ist vom ästhetischen Aspekt von dystopischen Sci-Fi Filmen wie Brazil und Metropolis inspiriert worden und soll den Mythos, dass die reichsten 1% Amerikas ‘Erschaffer von Arbeitsplätzen’ seien, persiflieren … und generell die Ausbeutung der Arbeiterklasse anklagen.”

Ebenfalls im Video zu sehen ist die handgemachte, afrikanische, sechs Saiten Ölkanister-Gitarre von Chad Stokes, die auch als ‘Ram Kiekie’ bezeichnet wird. Sie wurde auf den Strassen von Kapstadt gekauft und ist aus einem Castrol Ölkanister, Plastik und wiederverwertetem Kupfer geschaffen. Sie trägt den Spitznamen “Fidel Castrol” und ist immer auf Tour dabei und auf vielen Albumtracks zu hören.

Neugierig geworden? Hier kannst Du Dir das dystopische STATE RADIO Video zu “Big Man” anschauen:

State Radio „Big Man“ from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Mit Aaron Espe durch gefrorene Wälder

Draußen wird es immer ungemütlicher und die Temperaturen bewegen sich langsam, aber unaufhaltsam auf den Gefrierpunkt zu. Da ist es nur natürlich, dass die Sehnsucht nach emotionaler Wärme und Nähe wieder wächst. AARON ESPE lässt uns mit diesem Wunsch nicht alleine, sondern reicht uns seine Hand und führt uns durch eine frostige Winterlandschaft, die uns gar nicht mehr so kalt erscheint.

Hier kann man sich das stimmungsvolle Lyric-Video „Through Frozen Forests“ von AARON ESPE anschauen:

Aaron Espe – Through Frozen Forests (Lyric Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Aaron Espe ist ein Singer/Songwriter, Gitarrist und Produzent aus Nashville, der mit 31 Jahren bereits vier Alben und eine EP veröffentlicht hat. Nun gibt es via Nettwerk Records die neue digitale EP „Through Frozen Forests“, deren Titelgebende Single in der Sainsbury’s Weihnachts-Werbekampagne für musikalische Untermalung sorgt.

Nettwerk Album mit eigenen Weihnachtsliedern von fun., Great Lake Swimmers, Family of the Year und mehr

Die Weihnachtssaison 2012 ist offizielle eröffnet. Waren die Regale in den Geschäften erst vor Kurzem noch voller Hexenhüten, Kürbisse und Halloween Süßigkeiten, blickt man nun auf Lichterketten, Weihnachtskugeln und Weihnachtsgebäck. Das bedeutet, es ist wieder Zeit für Nettwerk’s alljährliche Weihnachtsgabe.

Isn’t This World Enough: A Nettwerk Christmas erscheint am 20.11.12 und beinhaltet noch nicht veröffentlichte Weihnachtslieder aus den Federn von Great Lake Swimmers, Current Swell, Ash Koley und Liam Titcomb sowie weihnachtliche Eigenkompositionen von fun., Family of the Year, Jay Brannan, Hey Ocean! und mehr. Aber es gibt auch traditionelle Weihnachtsstücke wie beispielsweise Sixpence None The Richer’s Darbietung von “Angels We Have Heard On High”, The Rifles Brit-Rock Interpretation von “Sleigh Bells” und Joshua Hyslop’s neu arrangierte Version von “Silent Night”. Den Titeltrack liefert die schottische Folk/Pop Band Admiral Fallow.

Naschen kannst Du aber schon jetzt:

http://bit.ly/UxblBG

Trackliste Isn’t This World Enough: A Nettwerk Christmas:
*1. fun. – „Believe In Me“
*2. Family of the Year –  „OMG It’s Christmas“
3. Sixpence None The Richer – „Angels We Have Heard on High“
*^4. Great Lake Swimmers – „Hang A String Of Lights“
*^5. Liam Titcomb – „Generosity“
*^6. Ash Koley – „If I Had A Lighthouse“
*7. Jay Brannan – „Dear Santa“
^8. Joshua Hyslop – „Silent Night“
*9. Hey Ocean! – „Tonight It’s Christmas Time“
^10. The Rifles – „Sleigh Ride“
*11. Admiral Fallow – „Isn’t This World Enough“
*^12. Current Swell – „Christmas Alone“
*^13. Joshua Hyslop – „Winter’s Night“
*14. Aliqua – „Christmas Angel“

* Eigenkomposition
^ Zuvor noch nicht veröffentlicht

Gleich zwei Videos zur Single “Gloria” von JUNKIE XL feat. DATAROCK

Die Labelkollegen JUNKIE XL und FREDRIK von DATAROCK liefern jeweils ihre eigenen Sichtweisen der gemeinsamen Single “Gloria”, die auf JUNKIEs neuem Album SYNTHESIZED am 07. Dezember bei Nettwerk erscheinen wird.

Der Song bietet genug Raum für unterschiedliche Interpretationen und beide Künstler nutzen dies auch ungeniert und erschaffen spielerisch ihre eigenen Welten. Bei der ersten Version führte John Christopher Pina (Kanye West, John Legend, Seal, Common) Regie. Das Video ist ein Flashback zu den Sitcoms der 90er – authentisch bis hin zur niedrigen Videoauflösung, abgeschnittenen Guess Jeans-Shorts und einem Chevy Convertible – in dem ein junger Student, sich eine viel coolere Version seiner selbst herbei fantasiert, samt perfektem Wochenende mit dem Mädchen seiner Träume. In dem Video hat JUNKIE XL einen Cameo-Auftritt als High-School Lehrer.

Hier kannst Du Dir das 90er “Gloria” Video anschauen:

Junkie XL feat Datarock – Gloria (Official Music Video) from the album Synthesized from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Bei der zweiten Version führte die YouTube Sensation PistolShrimps  (mit 84 Mio. Videoaufrufen und 209.000 Kanalabonnenten) aus Bergen und New YorkRegie. In dem witzigen Video sieht man, wie eine bewaffnete Rentnergang in roten Datarock Jogginganzügen eine Biker Bar, einen Plattenladen und im Grunde die gesamte Stadt terrorisiert. Auch hier gibt es Gastauftritte und zwar von FREDRIK und PistolShrimps.

Hier kannst Du Dir das “Gloria” Video der anarchistischen Senioren anschauen:

Nettwerk, Weihnachten und die Welt

Nettwerk Music Group präsentieren Isn’t This World Enough?? A Nettwerk Christmas – ein rein digitales Album voller Weihnachtslieder aus den Federn von Nettwerk Management- und Labelkünstlern wie beispielsweise fun., die dieses Jahr mit den Hits “We Are Young” und “Some Nights” durchgestartet sind, der Indie-Pop Band Family of the Year aus LA und Torontos Indie-Folk-Lieblinge Great Lake Swimmers. Außerdem beinhaltet das Album Favoriten wie “Angels We Have Heard On High” von Sixpence None The Richer und das vom Singer/Songwriter Joshua Hyslop neu arrangierte und performte Stück “Silent Night”. Desweiteren gibt es Lieder der beliebten Nettwerk Künstler Jay Brannan, Hey Ocean! und Ash Koley.

Isn’t This World Enough?? A Nettwerk Christmas erscheint am 20.11.2012. Für einen ersten Eindruck kannst Du Dir aber schon jetzt das Video des Namensgebenden Titeltracks, welches das schottische Folk-Pop Quintett Admiral Fallow liefern, anschauen:

Admiral Fallow – Isn’t This World Enough?? from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Katzenjammer Debüt jetzt auch auf Vinyl!

Gerade mal drei Jahre ist es her, dass LE POP, das Debütalbum von KATZENJAMMER, in Deutschland erschienen ist. Lieder wie „A Bar In Amsterdam“, „Tea With Cinnamon“ und „Ain’t No Thang“ sind längst Klassiker und gehören auch heute noch zu den Höhepunkten der Konzerte von Solveig, Marianne, Anne-Marit und Turid, die mittlerweile große Hallen füllen und für ihr Nachfolgealbum A KISS BEFORE YOU GO goldene Schallplatten einheimsen konnten.

Jetzt gibt es das Debüt erstmals auf Vinyl. Wie es sich bei einem Klassiker gehört auf 180gr Vinyl und speziell für Schallplatte gemastert.