SCHWARZ DONT CRACK bei Circus HalliGalli

Die Future-Soul Formation SCHWARZ DONT CRACK lassen sich heute von Joko und Klaas einsperren, um bei Circus HalliGalli aus dem Schrank zu springen!

Bis dahin läuft SCHWARZ DONT CRACKs Sänger Ahmad Larnes aber lieber weiterhin im Video “Getaway” davon:

Neues SCHWARZ DONT CRACK Video zu “Getaway (starRo Remix)”

Das neue Video von SCHWARZ DONT CRACK zum starRo Remix von “Getaway” feierte letzte Woche auf Ampya Premiere.

In dem Video  geht es um “einen Mann, der vor allem flieht – alleine in einer urbanen Umgebung”, erklärt Ahmad Larnes, die eine Hälfte und Sänger von SCHWARZ DONT CRACK. Er fährt fort: “Unbestreitbar L.A. – starRo hat ‘Getaway’ von seinen L.A. Wurzeln durchdringen lassen und ihm damit so viel Würze und Soul gegeben.”

Hier kann man sich das neue SCHWARZ DONT CRACK Video anschauen:

Pressestimmen:

“the two-piece have delivered a rich electro-fused new remix to their song titled ‚Getaway.’” – The 405

“es gibt in Deutschland wohl wenige Sänger mit so einem Schmelz und so viel Soul in der Stimme” – Tonspion.de

„Strident, inventive, and wholly contagious, it’s a synthesis of sound that results in something utterly beguiling“ – Clash

SCHWARZ DONT CRACK im Dayne S Remix

SCHWARZ DONT CRACKs Hymne “All My Love” kriegt von DAYNE S – der vom Rolling Stones zum “Artist you need to know in the future” gekürt wurde und derzeit einer der heißesten deutschen Produzenten ist – einen funkigen 80er Twist verpasst. Der Remix feierte Premiere beim französischen Brain Magazin.

Hier kann man “All My Love (Dayne S 80’s Remix)” hören:

Und wenn Dein Tanzbein jetzt nicht mehr still halten kann, SCHWARZ DONT CRACK geben im Herbst ein paar Konzerte:

01.09.16 Berlin@ Chalet
03.09.16 Berlin @ Radioeins Parkfest
29.10.16 Hamburg @ Kosmonaut

SCHWARZ DONT CRACK “All My Love (Etnik Remix)”

SCHWARZ DONT CRACKs “All My Love” im ETNIK Remix feierte gestern auf Dancing Astronaut Premiere, hier kann man den Track hören:

playerETNIK, einer der Größen im Techno und Goldjunge von OWSLA, hat seine sowieso schon glänzende Reputation in der Szene mit einem einzigartigen und anspruchsvollen Remix von SCHWARZ DONT CRACKs „All My Love“ noch weiter untermauert. Mit seinen Markenzeichen aus Subtilität, Zerbrechlichkeit und Soul gestaltet er den Track sinnlich dunkel, subtil und schematisch sexy – eine sanftere, üppigere Seite des Technos, die in ihrem Ursprung fraglos tief und schwer klingt, es ist jedoch Etniks Leichtigkeit, die er in härtere Songs einarbeitet, die seine großen Fähigkeiten am Pult zeigen.

„Ich möchte natürlich, dass jeder meiner Remixe meine Identität besitzt, wobei sie sich natürlich trotzdem deutlich unterscheiden sollen. Die Gefahr, nach einem charakteristischen Sound zu suchen liegt darin, dass am Ende des Tages viele der eigenen Produktionen ähnlich klingen. Das versuche ich um jeden Preis zu verhindern.“

SCHWARZ DONT CRACK sind Ahmad Larnes und Sebastian Kreis, die sich nach Ahmads Umzug aus New York und Sebastians Flucht aus Süddeutschland in Berlin kennenlernten. Beide waren auf der Suche nach einer progressiveren musikalischen Landschaft und gemeinsam gelang es ihnen, eine dauerhafte Klangsynthese zu schaffen, die sich aus der chronischen Obsession der Hauptstadt mit allem Elektronischen und dem reichhaltigen Fundus des amerikanischen R&B zusammensetzt.

Wer jetzt Lust auf mehr bekommen hat und gerade in Berlin ist, kann heute SCHWARZ DONT CRACK live im about blank sehen.

Neues Schwarz Dont Crack Video “Getaway”

Schon bevor man überhaupt einen einzigen Ton von Schwarz Dont Crack hört, zieht das Duo Aufmerksamkeit auf sich: Sie sind das Produkt aus einem schwarzen Amerikaner und einem weißen Deutschen, ihr Name steht für „black don’t crack“ – Ein Zusammenschluss zweier Kulturen, ihrer Sprachen und des Verhältnisses zwischen Ahmad Larnes und Sebastian Kreis. Nach zwei erfolgreichen EPs erscheint nun am 27. Mai das Debütalbum NO HARD FEELINGS auf Nettwerk.

Getaway”, die erste Single, ist für Sebastian das Highlight auf dem Album: “Der nahezu hymnisch vorgetragene Text spiegelt eine innere Zerrissenheit wider, mit der ich mich sehr identifizieren kann“, erklärt er. “In dem Lied geht es darum, Chaos zu entkommen. Deine innere Stimme wiederzuentdecken”, ergänzt Ahmad.

Das Video zu “Getaway” feierte am Freitag Premiere auf Noisey, die es als “das beste Video für durchgetanzte Sommernächte” feierten. Aber überzeuge Dich selbst:

Live kann man Schwarz Dont Crack übrigens im Sommer auf dem Melt! Festival erleben.

Neues HERMITUDE Video; SCHWARZ DONT CRACK supporten HERMITUDE in Berlin

HERMITUDE entführen uns mit ihrem bezauberndem Video “Ukiyo” in eine pastellfarbene Welt und fangen mit Slow-Motion Effekten und fliegenden Ballons den fröhlichen, unbekümmerten Geist des zum Kopfnicken einladenden Liedes ein.

Hermitude „Ukiyo“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Doppelt guten Vibe bescheren uns SCHWARZ DONT CRACK, die für HERMITUDE in Berlin am 19.11.15 im Badehaus eröffnen werden. Für eine Portion Liebe ist man schließlich immer zu haben. Hier “All My Love” von SCHWARZ DONT CRACK zur Einstimmung:

Für alle Kurzentschlossenen gibt es noch Tickets an der Abendkasse.

SCHWARZ DONT CRACK Video zu Paris Suit Yourself Remix

Paris Suit Yourself sind eine unserer Lieblingsbands in Berlin. Deshalb war es logisch, dass wir sie nach einem Remix fragen würden. In ihrem Mix lassen sie eine neue Seite von ‘All my Love’ durchscheinen, an die wir so noch nicht gedacht hatten,” wird die Zusammenarbeit von Sebastian Kreis erläutert, der eine Hälfte von SCHWARZ DONT CRACK darstellt.

Bei dem dazugehörigen Video führten Nicola Powell und Nina Byttebier Regie. Passend zum dunkleren Remix von “All My Love” wurden digitale Glitches von Aufnahmen verwendet, die ursprünglich mit SCHWARZ DONT CRACK und der Pole-Tänzerin Yara Mar im Golden Dolls in Berlin gedreht wurden.

Hier das Ergebnis:

SCHWARZ DONT CRACK feiern weltweite Videopremiere auf Noisey!

Das SCHWARZ DONT CRACK Video zu “All My Love” feiert heute weltweit auf Noisey Premiere. Das von der Installationskünstlerin und Regisseurin Lisa Smidt in Paris gedrehte Video erinnert an den französischen Film Noir:

SCHWARZ DONT CRACK sind Ahmad Larnes und Sebastian Kreis, die sich nach Ahmads Umzug aus New York und Sebastians Flucht aus Süddeutschland in Berlin kennenlernten. Beide waren auf der Suche nach einer progressiveren musikalischen Landschaft und gemeinsam gelang es ihnen, eine dauerhafte Klangsynthese zu schaffen, die sich aus der chronischen Obsession der Hauptstadt mit allem Elektronischen und dem reichhaltigen Fundus des amerikanischen R&B zusammensetzt.

SCHWARZ DONT CRACK sind das erste Nettwerk Signing aus Deutschland und veröffentlichen morgen ihre selbstbetitelte EP. Im Sommer folgt das Debütalbum.

NETTWERK signt Berliner Duo SCHWARZ DONT CRACK

141110_Schwarz_Dont_Crack_Promo_FINAL_A.inddDas kanadische Label Nettwerk freut sich über sein erstes Signing aus Deutschland: SCHWARZ DONT CRACK. Die selbstbetitelte EP des Duos wird am 23.01.15 erscheinen, im Sommer folgt das Debütalbum.

SCHWARZ DONT CRACK sind Ahmad Larnes und Sebastian Kreis, die sich nach Ahmads Umzug aus New York und Sebastians Flucht aus Süddeutschland in Berlin kennenlernten. Beide waren auf der Suche nach einer progressiveren musikalischen Landschaft und gemeinsam gelang es ihnen, eine dauerhafte Klangsynthese zu schaffen, die sich aus der chronischen Obsession der Hauptstadt mit allem Elektronischen und dem reichhaltigen Fundus des amerikanischen R&B zusammensetzt.

Die EP dient als Vorstellung von SCHWARZ DONT CRACKs Signatursound – voller Zitate und Melodien aus dem Pop, die jedoch nie zu weit ins Revier des Mainstreams vordringen. Untermauert werden sie von üppigen Beats, die die verlockende Anziehung einer hervorragend produzierten und ansprechenden Klangpalette ausstrahlen, ohne dabei etwas am unbedingten Willen einzubüßen, einen Club zum Brodeln zu bringen.

Für einen ersten Eindruck schau Dir die “Converse Sneaker Stories – Berlin, featuring Schwarz Dont Crack” an:

SCHWARZ DONT CRACK EP:
1. All My Love
2. Little Pieces
3. Day By Day
4. Lay You Down