Neuer AUSTIN BASHAM Song “Foreign Town”

AUSTIN BASHAM ist derzeit mit seinem Labelkollegen RADICAL FACE auf Europatour und hat gestern auf Whitetapes.com seinen brandneuen Song “Foreign Town” premiert. Es handelt sich dabei um ein weiteres opulentes Werk aus der Feder des Texanischen Singer/Songwriters und ist mit seinen besänftigenden Melodien perfekt geeignet, um den Herbstblues zu verscheuchen.

“Den Song ‘Foreign Town’ schrieb ich, als ich in Norwegen lebte und an einem neuen Album arbeitete. Ich war weit entfernt von jemandem, den ich liebte und litt daher unter Heimweh”, erinnert sich AUSTIN.

Hier kann man “Foreign Town” anhören:

AUSTINs Texte und Melodien sind mit einer Tiefe an Harmonien gekoppelt und bieten einen Einblick in die Ernsthaftigkeit und Offenheit eines Ü-Zwanzigjährigen, wie er versucht durch Leben, Liebe und Verlust zu navigieren.

Seine erste EP Linton // Oslo EP hat AUSTIN letztes Jahr in Norwegen aufgenommen. Sein Hit „All Is Well“ hat bereits über 16 Millionen Wiedergaben auf Spotify und wurde zu einigen einflussreichen Playlisten hinzugefügt.

Hier gibt es das Video zu „All Is Well“:

AUSTIN BASHAM auf Tour mit RADICAL FACE:
18.11.16 DE-Dortmund @ Konzerthaus
19.11.16 DE-Hamburg @ Uebel & Gefährlich

Pressestimmen:

“Sonically gorgeous.” – Clash Music

„Austin Basham’s voice is pure magic“ – Refinery29

„It’s no surprise that Basham has been touted as one of the top up and coming folk artists right now – his old soul is breathing new life into the genre“ – Wild Honey Pie

Nettwerk und Youtube!

Aus purer Freude über die Einigung zwischen GEMA und Youtube, möchte ich die erfolgreichsten Videos der aktuellen NETTWERK Künstler vorstellen:

Bloom”, der Hit von THE PAPER KITES ist momentan auf Platz 20 der offiziellen niederländischen Radio Charts:

RADICAL FACE, der in diesem Monat auf Europatour kommt, erzählt eine berührende Geschichte im Video zu “The Mute”:

RUN RIVER NORTH lassen es mit “Run Or Hide” krachen:

SAVOIR ADOREs Renner ist das Video zu “Dreamers” von ihrem letzten Album. Im Januar 2017 erscheint das Nachfolgewerk The Love That Remains:

Ein paar Klassiker dürfen aber auch nicht fehlen:

OLD CROW MEDICINE SHOWWagon Wheel

THE WEEPIESCan’t Go Back Now

BOY & BEARSouthern Sun

Neues RADICAL FACE Video “Midnight” vorab zur Tour

Nach der ausverkauften Europatour im Frühjahr zum Abschluss seiner epischen Albumtrilogie THE FAMILY TREE, beglückt uns RADICAL FACE im November mit zwei weiteren Konzerten. Mit von der Partie ist AUSTIN BASHAM im Vorprogramm:

18.11.16 DE-Dortmund @ Konzerthaus
19.11.16 DE-Hamburg @ Uebel & Gefährlich

Vorab schenkt er uns das bezaubernde Video zu “Midnight”, einem weiteren Song aus THE FAMILY TREE: THE LEAVES, in dem es noch phantastischer zugeht als bei den Vorgängern.

“Als ich darüber nachdachte, wie ich mir das Video zu diesem Track vorstelle, wusste ich, dass ich es nicht verfilmen kann. Das Thema ist etwas zu phantastisch, als dass es gut aussehen könnte, wenn man es mit dem üblichen Budget drehen würde, mit dem ich normalerweise arbeite. Als ich über alternative Herangehensweisen nachdachte, hatte ich ständig diese amerikanischen öffentlich-rechtlichen Shows aus den 80ern vor Augen, in denen es immer einen Sprecher gab, der eine Geschichte erzählte, und alles war nicht-ganz-animiert, man sah nur Zeichnungen, die ineinander überblendeten. Ich bat meine Freundin Laura Bearl, die schon immer coole Illustrationen und Kurzcomics gemacht hat, Regie zu führen und das Video zu illustrieren, und meine Nichte, Ozni Foxglove, es zu kolorieren. Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Für mich fühlt es sich genau wie diese alten Shows an und ich bin richtig glücklich mit dem Ergebnis”, erläutert Ben Cooper aka RADICAL FACE.

Hier kannst Du Dir das handanimierte Werk, das gestern auf Ampya Premiere feierte, anschauen:

Neues Nettwerk Signing AUSTIN BASHAM mit RADICAL FACE auf Tour

Nettwerk Records freuen sich, AUSTIN BASHAM unter Vertrag genommen zu haben. Seine erste EP „Linton // Oslo“ hat der aus Austin, Texas stammende Folk Singer/Songwriter letztes Jahr in Norwegen aufgenommen. Sein (nicht ganz) heimlicher Hit „All Is Well“ hat bereits über 12,6 Millionen Wiedergaben auf Spotify und wurde zu einigen einflussreichen Playlisten hinzugefügt. Außerdem wurde sein Song „Find A Way“ in einer Episode der Showtime Serie “Roadies” eingesetzt.

Ab sofort kann man sein neues Video zu „All Is Well“ ansehen, das auf Clash Premiere feierte. Unter der Regie von Magnus Borka Kloster-Jensen und produziert von Erik Thoralfsson wurde das Video im Norden Norwegens in dem abgelegenen Dorf Steigen gedreht. BASHAM und die Crew verbrachten eine Woche in dem märchenhaften Dorf, um die bergige Landschaft zu erkunden und sich mit den Einheimischen anzufreunden – inklusive einem alten Fischer, der sich mit seinem Kutter sogar filmen ließ.

Hier gibt’s BASHAMs Video „All Is Well“ zu sehen:

Momentan ist BASHAM wieder zurück in Norwegen, um an seinem ersten Album zu arbeiten. Im November kommt er als Support von RADICAL FACE mit auf Europatour:

10.11.16 (NO) Oslo, Rockefeller
11.11.16 (SE) Stockholm, Kagelbanan Sodra Teatern
13.11.16 (DK) Kopenhagen, Pumpehuset
16.11.16 (FR) Paris, La Trabendo
17.11.16 (NE) Utrecht, Tivoli Vredenburg
18.11.16 (DE) Dortmund, Konzerthaus Dortmund
19.11.16 (DE) Hamburg, Übel & Gefährlich
21.11.16 (BE) Brüssel, Ancienne Belgique
22.11.16 (UK) London, Scala

Um sich schon mal einzustimmen, gibt es hier das neue, bezaubernde RADICAL FACE Video “Ship In Port” vom finalen Teil seiner THE FAMILY TREE Albumtrilogie:

Weitere RADICAL FACE Konzerte im November 2016

Nach der ausverkauften Europatour im April zum Abschluss seiner epischen Albumtrilogie THE FAMILY TREE, kehrt RADICAL FACE im November für ein paar Konzerte auch nach Deutschland zurück:

18.11.16 DE-Dortmund @ Konzerthaus
19.11.16 DE-Hamburg @ Uebel & Gefährlich

THE FAMILY TREE ist irgendwo jenseits unserer Welt angesiedelt, an einem Ort, an dem junge Mädchen im Schlaf über Wasser wandeln, an dem Waldhexen die Kranken heilen und an dem eine uralte Familie die Kraft besitzt, mit den Toten zu sprechen. An diesem Ort, zwischen knorrigen Bäumen und verlassenen Arbeitersiedlungen, findet die Musik von RADICAL FACE ein Zuhause. Dieses Universum wird vom facettenreichen Musiker Ben Cooper geschaffen, der Alben gestaltet, wie ein Autor seine Folianten schreibt. Einen Soundtrack aus perlenden Gitarren, geschichteten Streichern und synkopierten Rhythmen.

Zur Einstimmung gibt es die thematisch zusammenhängenden Videos “The Road To Nowhere” und “Everything Costs”, die auf Musikexpress.de jeweils Premiere feierten:

The Road To Nowhere

Radical Face „The Road To Nowhere“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Everything Costs

Radical Face „Everything Costs“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Neues RADICAL FACE Video “The Road To Nowhere”

Gestern feierte das erste offizielle RADICAL FACE Video “The Road To Nowhere” aus dem vor kurzem veröffentlichtem Album THE FAMILY TREE: THE LEAVES, dem finalen Werk der Family Tree Trilogie, Premiere auf Musikexpress. Fans der Trilogie werden merken, dass der Track “The Road To Nowhere” direkt an “The Gilded Hand” von THE FAMILY TREE: THE BRANCHES anknüpft. Das furchterregend schöne Video portraitiert den Song wie einen Kurzfilm: Hauptfigur ist ein Junge, der von The Gilded Hand gefangen gehalten wird. Mit Hilfe seiner neu entdeckten magischen Fähigkeiten bringt er seinen Kidnapper um und kann so entkommen. Nachdem ihm die Flucht gelungen ist, wird er zum Anführer von den anderen Kindern in der Stadt.

Hier kann man sich das “The Road To Nowhere” Video anschauen:

Radical Face „The Road To Nowhere“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Mit THE FAMILY TREE: THE LEAVES kommt eine beispiellose, musikalische Reise zu einem Ende, die vor knapp zehn Jahren im Schuppen hinter COOPERs Familienhaus in Jacksonville, Florida ihren Anfang nahm. COOPER war schon immer von mehreren Generationen umspannende Familiensagen fasziniert. Und so machte er sich auf, eine Reihe von Family Tree Alben zu schreiben, welche die fantastischen Leben der Northcotes, einer Familie aus dem 19. Jahrhundert erzählt, durch deren Blut magische Fähigkeiten strömen – von der Kraft, Geister sehen zu können bis zur Wiedererweckung von Toten. Die letzte Station der Familiensaga der Northcotes bietet ein ausgefeiltes, strukturiertes Werk, das fast ausschließlich von COOPER selbst erschaffen wurde, der beinahe alle Instrumente auf dem Album selbst eingespielt hat und das sich im Laufe der Jahre von einem kleinen Projekt im Schuppen seines Familienhaus zu einer orchestralen Album Trilogie entwickelt hat.

“Mit dem letzten Teil seiner »The Family Tree«-Trilogie hat er sich das »episch«-Gütesiegel endgültig verdient.” – Intro 4/16

“wunderschöner Indie-Folk” – Musikexpress 4/16

“Bittersüße, pastorale und sehr biographische Songs, komplex arrangiert und sehr intim vorgetragen.” – MOJO

Neues RADICAL FACE Video “Secrets (Cellar Door)”

Nur noch eine Woche bis zum Erscheinen von THE FAMILY TREE: THE LEAVES, der finalen Folge der Albumtrilogie. Die fantastische FAMILY TREE Serie erzählt die mehr als ein Jahrhundert umspannende Geschichte der fiktiven Familie der Northcotes, durch deren Blut magische Fähigkeiten strömen. Um schon mal den Appetit anzuregen, gibt es von Ben Cooper, besser RADICAL FACE bekannt als , heute ein märchenhaftes Video zu “Secrets (Cellar Door)”.

Ben Cooper erläutert: “Das Video wurde von meinem guten Freund Mike Walter in Jacksonville, Florida, produziert. Der Song handelt von zwei Charakteren des Stammbaums, die zufällig im Alter von zehn Jahren zu Nachbarn wurden. Die Erzählerin dieser Geschichte ist ein junges Mädchen, das der Linie von Abigail von „The Dead Waltz“  entstammt. Sie merkte schon sehr früh, dass sie die Fähigkeit besitzt, tote Tiere wieder zum leben zu erwecken. Sie hatte nie Freunde, war immer das komische Mädchen, das von den anderen gemieden wurde – bis sie den Nachbarsjungen Kyle kennenlernte. Sie entschied sich, ihr Geheimnis mit ihm zu teilen, als ein Hund in der Nachbarschaft starb. Sie erweckt ihn also in ihrem Geheimversteck wieder zum Leben und zeigt ihn Kyle. Die Angst vor Ablehnung und Zurückweisung ist unbegründet, Kyle reagiert keineswegs verstört.

Kyle’s Vater ist der Erzähler des Songs „The Crooked Kind“, sein Großvater erzählt die Geschichte im Song „Kin“. Genau wie alle anderen aus seiner Familie hört er in ihrem Haus ständig die Stimmen der toten Verwandten. Kyles Mutation geht jedoch noch ein Schritt weiter: Er kann die verstorbenen Verwandten nicht nur hören, sondern auch sehen, und wenn er die Hand von jemandem hält, dann kann die Person die Verstorbenen ebenfalls erblicken. Im Prinzip handelt der Song darüber, mit jemandem das Geheimnis teilen zu können, dass sie mit den Toten interagieren können.”

Aber öffne am Besten selbst die Tür und erblicke die Geheimnisse im Video zu “Secrets (Cellar Door)”:

Radical Face „Secrets (Cellar Door)“ (Official Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Für weitere Einblicke in die Familiensaga sei noch die interaktive Splashseite empfohlen, welche die Zusammenhänge zwischen allen Liedern und Figuren herstellen soll:
http://thefamilytree.radicalface.com/

Im April gibt es die Albumtrilogie THE FAMILY TREE auch live. Dabei gibt es nicht nur etwas zu hören, sondern auch zu sehen, denn es handelt sich um eine Konzert- und Ausstellungstour:

Präsentiert von: Ampya, Kulturnews,  Musikblog  & WhiteTapes

11.04.16 Köln, Kulturkirche
12.04.16 Köln, Kulturkirche

13.04.16 Berlin, Silent Green
14.04.16 Berlin, Silent Green

23.04.16 Frankfurt, Brotfabrik
24.04.16 Frankfurt, Brotfabrik

THE FAMILY TREE: THE LEAVES vorbestellen: https://radicalface.lnk.to/TheLeaves

RADICAL FACE “Rivers in The Dust” Video

Am 24. März veröffentlicht Ben Cooper, besser bekannt als RADICAL FACE, den finalen Teil seiner THE FAMILY TREE-Albumtrilogie THE LEAVES. Nach der ersten Kostprobe “Secrets (Cellar Door)” gibt es bereits jetzt schon einen weiteren Song zu hören.

Gestern feierte das Video “Rivers In The Dust” Premiere auf Intro.de. “Wieder einmal vereinen sich in dem Lied Coopers Tugenden: behutsames Gitarren-Picking, sanfter Gesang und ausschweifende Folk-Melancholie”, freut sich die Redaktion. Überzeuge Dich selbst:

Radical Face – Rivers in the Dust (Lyric Video) from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Mit THE FAMILY TREE:  THE LEAVES kommt eine beispiellose, musikalische Reise zu einem Ende, die vor knapp zehn Jahren im Schuppen hinter Coopers Familienhaus in Jacksonville, Florida ihren Anfang nahm. Cooper war schon immer von mehrere Generationen umspannende Familiensagen fasziniert. Und so machte er sich auf, eine Reihe von FAMILY TREE Alben zu schreiben, welche die fantastischen Leben der Northcotes, einer Famile aus dem 19. Jahrhundert erzählt, durch deren Blut magische Fähigkeiten strömen – von der Kraft Geister sehen zu können bis zur Wiedererweckung von Toten.

Wer die komplexen Verstrickungen der einzelnen Figuren nachvollziehen und an mehr Hintergründe zu der Familiengeschichte der Northcotes interessiert ist, dem sei die interaktive Karte ans Herz gelegt, die Cooper extra dafür erschaffen hat. Zu jedem Song hat er liebevoll kleine Geschichten geschrieben. Die Seite startet mit den ersten fünf Liedern von THE FAMILY TREE:  THE ROOTS und wird über die kommenden Wochen jeweils Freitags mit weiteren Liedern aktualisiert bis der Familienbaum komplett ist. Viel Spaß beim Stöbern:

http://thefamilytree.radicalface.com/

Wer die Albumtrilogie THE FAMILY TREE live erlebe möchte, hat im April die Gelegenheit dazu. Dabei gibt es nicht nur etwas zu hören, sondern auch zu sehen, denn es handelt sich um eine Konzert- und Ausstellungstour:

11.04.16 Köln, Kulturkirche
12.04.16 Köln, Kulturkirche

13.04.16 Berlin, Silent Green
14.04.16 Berlin, Silent Green

23.04.16 Frankfurt, Brotfabrik
24.04.16 Frankfurt, Brotfabrik

RADICAL FACE Konzert- und Ausstellungstour im April

Am 24. März veröffentlicht Ben Cooper, besser bekannt als RADICAL FACE, den letzten und noch fehlenden Teil seiner THE FAMILY TREE-Albumtrilogie THE LEAVES. Zu diesem Anlass kommt er im April für ein paar spezielle Konzerte nach Europa. Für diese Konzerte wurden besondere Veranstaltungsorte gewählt, da Cooper eine ganze Ausstellung mit auf Tour nimmt, bei der Teile seiner Kunstwerke und Geschichten zu sehen sein werden. Er wird in jeder Stadt an zwei Terminen live zu sehen sein. In Deutschland spielt er natürlich auch:

RADICAL FACE
THE FAMILY TREE Tour 2016
präsentiert von: Ampya, Kulturnews,  Musikblog & WhiteTapes

11.04.16 Köln, Kulturkirche
12.04.16 Köln, Kulturkirche

13.04.16 Berlin, Silent Green
14.04.16 Berlin, Silent Green

23.04.16 Frankfurt, Brotfabrik
24.04.16 Frankfurt, Brotfabrik

Mit THE FAMILY TREE:  THE LEAVES kommt eine beispiellose, musikalische Reise zu einem Ende, die vor knapp zehn Jahren im Schuppen hinter Bens Familienhaus in Jacksonville, Florida ihren Anfang nahm. Ben war schon immer von mehrere Generationen umspannende Familiensagen fasziniert. Und so machte er sich auf, eine Reihe von FAMILY TREE Alben zu schreiben, welche die fantastischen Leben der Northcotes, einer Famile aus dem 19. Jahrhundert erzählt, durch deren Blut magische Fähigkeiten strömen – von der Kraft Geister sehen zu können bis zur Wiedererweckung von Toten. Ihr Geheimnis schweißt sie zusammen, eine wärmende Flamme gegen eine raue Welt. Bestimmte melodische Themen repräsentieren bestimmte Familienmitglieder und diese melodischen Themen mutieren und werden von Generation zu Generation weitergegeben.

THE FAMILY TREE:  THE LEAVES setzt die Erzählung der Northcotes fort. Die ausgefeilte Soundtextur des Werks wurde in ihrer Gesamtheit von Ben geschmiedet, der fast alle Instrumente auf dem Album selber spielt. Sein Ethos alles selbst zu machen, ist geprägt von seinen frühen Tagen mit einem Vierspur-Rekorder im Schuppen seiner Eltern und hat sich zu einem üppig orchestriertem Album entwickelt. Eine Kostprobe gibt es hier mit dem Song “Secrets (Cellar Door)”:

Heute wird auch die neue RADICAL FACE Webseite lanciert, die auch eine interaktive Splashseite beinhaltet. Diese soll Fans und Interessierte als eine Art Karte dienen und den Zusammenhang zwischen allen Liedern und Figuren herstellen. Um mehr in die Tiefe zu gehen, schrieb Ben kleine Geschichten zu jeder einzelnen Figur. Diese sollen mehr Hintergründe und Details liefern sowie die Verbindungen der einzelnen Personen über Generationen hinweg beleuchten. Die Seite startet mit den ersten fünf Liedern von THE FAMILY TREE:  THE ROOTS und wird über die kommenden Wochen jeweils Freitags mit weiteren Liedern aktualisiert bis der Familienbaum komplett ist. Viel Spaß beim Stöbern:

http://thefamilytree.radicalface.com/

Vorbestellen: https://radicalface.lnk.to/TheLeaves

RADICAL FACE: Finale Folge von THE FAMILY TREE Trilogie im März

Ben Cooper aka RADICAL FACE veröffentlicht die dritte und finale THE FAMILY TREE Folge am 24. März 2016. Mit THE FAMILY TREE: THE LEAVES kommt eine beispiellose, musikalische Reise zu einem Ende, die vor knapp zehn Jahren im Schuppen hinter Bens Familienhaus in Jacksonville, Florida ihren Anfang nahm.

Die erste Single “The Road To Nowhere” ist ab heute als instant Grat bei Vorbestellung des Albums erhältlich. Hier kann man sie schon mal hören:

Ben war schon immer von mehrere Generationen umspannende Familiensagen fasziniert. Und so machte er sich auf, eine Reihe von FAMILY TREE Alben zu schreiben, welche die fantastischen Leben der Northcotes, einer Famile aus dem 19. Jahrhundert erzählt, durch deren Blut magische Fähigkeiten strömen – von der Kraft Geister sehen zu können bis zur Wiedererweckung von Toten. Ihr Geheimnis schweißt sie zusammen, eine wärmende Flamme gegen eine raue Welt. Bestimmte melodische Themen repräsentieren bestimmte Familienmitglieder und diese melodischen Themen mutieren und werden von Generation zu Generation weitergegeben.

THE FAMILY TREE: THE LEAVES setzt die Erzählung der Northcotes fort. Die ausgefeilte Soundtextur des Werks wurde in ihrer Gesamtheit von Ben geschmiedet, der fast alle Instrumente auf dem Album selber spielt. Sein Ethos alles selbst zu machen, ist geprägt von seinen frühen Tagen mit einem Vierspur-Rekorder im Schuppen seiner Eltern und hat sich zu einem üppig orchestriertem Album entwickelt.

„Das erste Album, The Roots, beginnt am minimalistischsten. Die Texte waren verbales Geschichtenerzählen, es konzentriert sich auf kleine Sounds: eine Floor Tom, eine akustische Gitarre und ein Klavier“, erklärt Ben. „Die Alben wurden sukzessive umfassender und breiteten sich weiter aus. Das zweite, The Branches, beschäftigt sich mit geschriebenen Briefen, und das dritte, The Leaves, ist cineastischer, es ist eine Ära von Film und Fotographie.“