JAY BRANNAN kommt mit neuem Album auf Deutschlandtour

Der Singer/Songwriter JAY BRANNAN hat sich von Nettwerk getrennt und sein drittes Album ALWAYS, THEN, & NOW selbst digital herausgebracht. Das Album besteht aus zwölf Eigenkompositionen und wurde von ihm selbst und seinem Kollaborateur Drew Brody produziert, mit dem er bereits 2009 bei IN LIVING COVER zusammengearbeitet hat. Das neue Album beinhaltet den Song “My Love, My Love” vom Kinofilm CLOUDBURST mit Olympia Dukakis in der Hauptrolle und brachte BRANNAN eine Nominierung für den kanadischen Genie Award in der Kategorie Beste Eigenkomposition ein.

BRANNAN veröffentlichte sein von Kritikern hoch gelobtes Album GODDAMNED 2008, Bekanntheit erlangte er aber bereits 2006 durch seine Rolle im John Cameron Mitchells Kurzfilm Shortbus, wo er sein Lied “Soda Shop” performte. Dieser Song wurde das am meisten herunter geladene Lied des Soundtracks, der auf Conor Oberst’s (Bright Eyes) Indie-Label Team Love veröffentlicht wurde.

Im Oktober kommt BRANNAN nach Europa auf Tour und wird auch bei uns seine neuen Songs live vorstellen:

05.10.14 D-München @ Strom
06.10.14 D-Frankfurt @ Nachtleben
07.10.14 D-Berlin @ Frannz Club
08.10.14 D-Hamburg @ Prinzenbar
09.10.14 D-Köln @ Blue Shell

Wer nicht so lange warten mag, kann sich das Video zu BRANNANs Single “Square One” hier anschauen:

Und wenn das nicht reicht, gibt es noch das Video zu „Blue-Haired Lady“, einem weiteren Song des neuen Albums. Das Video feierte seine weltweite Premiere auf Billboard.com:

JAY BRANNAN mit internationaler Cover EP und Tour im September zurück

Der Singer/Songwriter JAY BRANNAN plant für den 03. September 2013 die Veröffentlichung einer neuen Cover EP mit dem passenden Titel Around The World in 80 Jays. Die digitale EP ist eine akustische Sammlung von neun Coversongs, die BRANNAN in sechs verschiedenen Sprachen eingesungen hat. Die EP beginnt mit Sinead O’Connor’s “Black Boys On Mopeds” auf Englisch, gefolgt von Selena’s spanischer Hitsingle “Bidi Bidi Bom Bom”. Die Weltreise geht weiter durch Deutschland, Frankreich, Brasilien, Italien und endet dann sanft am Gipfel der Welt mit dem Cover des von Patty Griffin geschriebenen und von den Dixie Chicks performten Folksongs “Top of the World”.

Den deutschen Beitrag “Du hast den schönsten Arsch der Welt” kannst Du Dir hier anhören:

Zeitgleich gibt BRANNAN seine Tourpläne bekannt, die ihn im September auch zu uns nach Europa führen werden. Während BRANNAN seine Fans mit der ihm speziellen Mischung aus süßen und traurigen Folksongs gepaart mit einer ordentlichen Dosis zynischen Humors gewinnen konnte, erwarten und freuen sich mittlerweile seine Konzertbesucher auch auf seine witzigen und geistreichen Alltagsgrüblereien sowie sein Repertoire an Coverversionen, das von Joni Mitchell bis Nicki Minaj reicht.

Die EP wurde von BRANNANs vielen Welttourneen und seinem ernsthaften Interesse an und Liebe für Sprachen inspiriert. “Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist es einen Coversong in der Sprache des Landes, das ich gerade besuche, zu lernen. Das Publikum scheint, es wirklich zu schätzen, wenn Du versuchst für sie in ihrer Sprache zu singen, selbst wenn Du Dich dabei richtig dumm anstellst,” erzählt BRANNAN lachend. “Ehrlich gesagt, haben mich Sprachen schon immer fasziniert. Ich kann mich immer noch nur auf Englisch unterhalten, aber ich habe in verschiedenen Sprachen Unterricht genommen und träume davon, eines Tages mindestens eine weitere Sprache fließend sprechen zu können.”

BRANNAN ist derzeit dabei, neue Lieder für sein nächstes “eigenes” Album zu schreiben und aufzunehmen, und wird daraus auch neues Material auf der Tour spielen:

14.09.2013 IRL – Dublin @ The Sugar Club
16.09.2013 UK – London @ Borderline
17.09.2013 UK – Manchester @ Night & Day
20.09.2013 FR – Paris @ Sentier des Halles
21.09.2013 FR – Paris @ Sentier des Halles
26.09.2013 D – Köln @ Luxor
30.09.2013 D – Berlin @ Roter Salon

Around The World In 80 Jays Trackliste:
1. “Black Boys On Mopeds” – Sinead O’Connor (Englisch)
2. “Bidi Bidi Bom Bom” – Selena (Spanisch)
3. “Du hast den schönsten Arsch der Welt” – Alex C. (Deutsch)
4. “Les poèmes de Michelle” – Teri Moïse (Französisch)
5. “Nesta Rua” – Traditional Brazilian Folk Song (Portugiesisch)
6. “Eppure Sentire” – Elisa (Italienisch)
7.  “Somebody That I Used To Know” – Gotye (Englisch)
8.  “Llorando” – Rebekah Del Rio (spanische Übersetzung von Roy Orbison’s “Crying”)
9. “Top of the World” – Dixie Chicks/Patty Griffin (Englisch)

Nettwerk Album mit eigenen Weihnachtsliedern von fun., Great Lake Swimmers, Family of the Year und mehr

Die Weihnachtssaison 2012 ist offizielle eröffnet. Waren die Regale in den Geschäften erst vor Kurzem noch voller Hexenhüten, Kürbisse und Halloween Süßigkeiten, blickt man nun auf Lichterketten, Weihnachtskugeln und Weihnachtsgebäck. Das bedeutet, es ist wieder Zeit für Nettwerk’s alljährliche Weihnachtsgabe.

Isn’t This World Enough: A Nettwerk Christmas erscheint am 20.11.12 und beinhaltet noch nicht veröffentlichte Weihnachtslieder aus den Federn von Great Lake Swimmers, Current Swell, Ash Koley und Liam Titcomb sowie weihnachtliche Eigenkompositionen von fun., Family of the Year, Jay Brannan, Hey Ocean! und mehr. Aber es gibt auch traditionelle Weihnachtsstücke wie beispielsweise Sixpence None The Richer’s Darbietung von “Angels We Have Heard On High”, The Rifles Brit-Rock Interpretation von “Sleigh Bells” und Joshua Hyslop’s neu arrangierte Version von “Silent Night”. Den Titeltrack liefert die schottische Folk/Pop Band Admiral Fallow.

Naschen kannst Du aber schon jetzt:

http://bit.ly/UxblBG

Trackliste Isn’t This World Enough: A Nettwerk Christmas:
*1. fun. – „Believe In Me“
*2. Family of the Year –  „OMG It’s Christmas“
3. Sixpence None The Richer – „Angels We Have Heard on High“
*^4. Great Lake Swimmers – „Hang A String Of Lights“
*^5. Liam Titcomb – „Generosity“
*^6. Ash Koley – „If I Had A Lighthouse“
*7. Jay Brannan – „Dear Santa“
^8. Joshua Hyslop – „Silent Night“
*9. Hey Ocean! – „Tonight It’s Christmas Time“
^10. The Rifles – „Sleigh Ride“
*11. Admiral Fallow – „Isn’t This World Enough“
*^12. Current Swell – „Christmas Alone“
*^13. Joshua Hyslop – „Winter’s Night“
*14. Aliqua – „Christmas Angel“

* Eigenkomposition
^ Zuvor noch nicht veröffentlicht

Nettwerk, Weihnachten und die Welt

Nettwerk Music Group präsentieren Isn’t This World Enough?? A Nettwerk Christmas – ein rein digitales Album voller Weihnachtslieder aus den Federn von Nettwerk Management- und Labelkünstlern wie beispielsweise fun., die dieses Jahr mit den Hits “We Are Young” und “Some Nights” durchgestartet sind, der Indie-Pop Band Family of the Year aus LA und Torontos Indie-Folk-Lieblinge Great Lake Swimmers. Außerdem beinhaltet das Album Favoriten wie “Angels We Have Heard On High” von Sixpence None The Richer und das vom Singer/Songwriter Joshua Hyslop neu arrangierte und performte Stück “Silent Night”. Desweiteren gibt es Lieder der beliebten Nettwerk Künstler Jay Brannan, Hey Ocean! und Ash Koley.

Isn’t This World Enough?? A Nettwerk Christmas erscheint am 20.11.2012. Für einen ersten Eindruck kannst Du Dir aber schon jetzt das Video des Namensgebenden Titeltracks, welches das schottische Folk-Pop Quintett Admiral Fallow liefern, anschauen:

Admiral Fallow – Isn’t This World Enough?? from Nettwerk Music Group on Vimeo.

GREAT LAKE SWIMMERS & JAY BRANNAN kehren nach Europa zurück

Die GREAT LAKE SWIMMERS drehen mit ihrem aktuellen Album NEW WILD EVERYWHERE eine zweite Runde durch Europa. Als Support bringen sie die ebenfalls aus Kanada stammende Band Dusted (Brian Brocherdt von Holy Fuck) mit. Natürlich schauen sie auf der ausgedehnten Tour auch bei uns vorbei:

15.11.12  Dresden @ Beatpol
16.11.12  Berlin @ Magnet
22.11.12  Hamburg @ Molotow
23.11.12  Göttingen @ Apex
03.12.12  Köln @ Blue Shell

Wer sich im Vorfeld schon einmal einstimmen möchte, kann sich das bezaubernde GREAT LAKE SWIMMERS Video zu dem Titeltrack “New Wild Everywhere” anschauen:

Great Lake Swimmers „New Wild Everywhere“ from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Auch JAY BRANNAN macht nochmal einen kurzen Stopp in Deutschland während seiner kommenden Europatour:

31.10. Hannover – Lux

Und hier nochmal zur Erinnerung sein romantisches Video zum Titelsong “Rob Me Blind”:

Jay Brannan „Rob Me Blind“ from Nettwerk Music Group on Vimeo.

JAY BRANNAN Video “Rob Me Blind”

Während JAY BRANNAN sich aufmacht im fernen Australien zu spielen, schenkt er uns zum Trost das romantische Video zu “Rob Me Blind”, dem Titeltrack seines aktuellen Albums.

“Ich bin viel zu schüchtern, um jemals jemanden auf der Strasse, in der U-Bahn, im Fahrstuhl oder gar in einer Bar anzusprechen. Daher hat es wirklich Spaß gemacht, ein Video zu drehen, in dem es um “Chemie-auf-den-ersten-Blick” ging und wo die Protagonisten im Anschluss nicht nachhause gehen, um im Netz nach der Person zu suchen oder auf eine von ihr aufgesetzte Suchannonce zu hoffen,” erzählt BRANNAN.

Wie die Geschichte also ausgeht, kannst Du Dir hier anschauen:

http://www.putpat.tv/video/YXNzZXQ9NDQzMzYmZGlnZXN0PTNjMjE1ODU4OGEwOTJhMjJiMjlhODg3MTRjOGRkMTAz

Falls es Probleme geben sollte, gibt es alternativ auch diesen hier:

Jay Brannan „Rob Me Blind“ from Nettwerk Music Group on Vimeo.

JAY BRANNAN mit neuem Video und Album

Der New Yorker Singer/Songwriter JAY BRANNAN kehrt am 23.03.2012 mit seinem zweiten Album ROB ME BLIND zurück. Sein von Kritikern gelobtes Debüt GODDAMNED erschien 2008, aber schon zuvor hatte JAY BRANNAN mit seiner Rolle in John Cameron Mitchell’s Film SHORTBUS (2006), in dem er auch seinen Song “Soda Shop” spielte, auf sich aufmerksam gemacht.

Für sein zweites Album hat sich JAY BRANNAN als Produzenten den Grammy-Gewinner DAVID KAHNE (Regina Spektor, Paul McCartney, The Bangles) ins Boot geholt, der instrumentelle Texturen in JAYs Songwriting einbringt, die eine leicht neue Richtung für den minimalistischen Künstler andeuten, dabei aber das Typische eines JAY BRANNAN Albums erhält: Brutale Ehrlichkeit, Scharfsinn und sprühende Melodien. Textlich folgt das Album JAY durch Zustände der Einsamkeit, Wut, Zurückweisung und Sehnsucht, wobei aber irgendwie immer ein Hauch von Hoffnung und Akzeptanz sich selbst gegenüber durchschimmert.

Die erste Single des 10-Track Albums “Beautifully”, ist ein gutes Beispiel für JAYs erzählerisches Talent. Es geht um eine Person, die sich in jemand verliebt, mit der sie eng befreundet ist, dessen Interesse aber nur rein platonischer Natur ist. Regie bei dem dazugehörigen Video führten Grant Carden & Dillon Magrann-Well. Hier kannst Du es Dir ansehen:

 JAYs Debüt GODDAMNED stieg in den Staaten auf iTunes Albumcharts auf Platz 25 ein. Seine Tenorstimme kombiniert mit den schmerzhaft ehrlichen Texten über Tabuthemen erregte die Aufmerksamkeit der Kritiker von so einflussreichen Medien wie Rolling Stone, The Washington Post und The New York Times, die proklamierten, dass JAY “es schafft, selbst die traurigsten Texte, angenehm im Ohr klingen zu lassen”. Im Sommer 2009 veröffentlichte er IN LIVING COLORS, einer EP mit sieben Coversongs und zwei eigenem Stücken. Sie landete an der Spitze der iTunes Singer/Songwriter Charts und Platz 10 der Billboard Heatseekers Charts. Die letzten Jahre hat er damit verbracht, mehrfach um den Globus zu touren, u.a. durch USA, Kanada, Irland, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Spanien, Italien, Portugal, Norwegen Griechenland, Brasilien, Süd Afrika, Israel und Australien. Jetzt schaut er wieder bei uns vorbei:

20.05.12  Frankfurt/Main @ Nachtleben
21.05.12  Köln @ Stadtgarten
23.05.12  Hamburg @ Knust
24.05.12  Berlin @ Frannz Club
26.05.12  München @ 59:1

JAY BRANNAN mit Songtext-Video zu „Dear Santa“

Draußen werden die Temperaturen immer eisiger, allmählich sprießen überall Weihnachtsstände wie Pilze aus dem Boden und seit Monaten schon gibt es Weihnachtsgebäck im Supermarkt.  Demnächst laufen die ersten bekannten Weihnachtslieder im Radio und man denkt sich “Ah, the same procedure as every year.”

Und dann kommt JAY BRANNAN daher mit Visionen von sich selbst als 1,86 Meter großen Weihnachtself, der sich fragt, weshalb noch nicht einmal der liebe Santa Kekse von ihm haben möchte. BRANNANs mal anderer Weihnachtssong “Dear Santa” ist ab heute digital erhältlich. Wer also auf der Suche nach einer neuen musikalischen  Weihnachtsuntermalung ist, sollte mal ein Blick und ein Ohr ins dazugehörige Video werfen, wo JAY mit eigener Hand uns den wirklich unterhaltsame Text nahe bringt:

Jay Brannan – „Dear Santa“ [Lyrics] from Nettwerk Music Group on Vimeo.

Und wer nicht genug von JAY BRANNAN kriegen kann, hat Grund sich zu
freuen, denn nächstes Jahr wird es ein neues Album von ihm geben.

“Greatest Hits” von Jay Brannan?

Nein, nein, nicht auf falsche Gedanken kommen! “Greatest Hits” ist nicht ein Album mit den erfolgreichsten Stücken von JAY BRANNAN, was ja auch nach zwei Veröffentlichungen ein wenig verfrüht wäre, sondern ist ein erster Vorgeschmack auf seine neue, im nächsten Jahr erscheinende CD. Der Song “Greatest Hits” wird ab dem 25. Oktober digital erhältlich sein, wird aber vorab von ihm höchstpersönlich schon vorgestellt. So nahe war man seiner Sichtweise wohl selten:

Jay Brannan – „Greatest Hits“ (New Song) from Jay Brannan on Vimeo.

Wer JAY BRANNAN gerne noch etwas näher sein möchte, hat hierzu bei seinem einzigen Deutschland Konzert in diesem Jahr die Chance:
19.10.11 Berlin @ Postbahnhof

Nettwerk Künstler bei ARTE “Tracks”

Die Qualität der Nettwerk Künstler kann man exemplarisch auf einem Blick in der morgigen Tracks Sendung auf ARTE ergründen. Darin sind Beiträge zu Katzenjammer, Hanne Hukkelberg und Jay Brannan zu sehen. Stilistisch wird damit von Folk-Jazz (Hanne Hukkelberg) über Folk-Country- Balkan-Zigeuner-Klapper-Rock-Pop (Katzenjammer) bis hin zu Singer/Songwriter (Jay Brannan) alles abgedeckt.

Los geht es um 23:15 Uhr. Also einschalten!

Vorab schon mal ein paar Videos:

Jay Brannan „Housewife“

Katzenjammer „A Bar In Amsterdam“

Hanne Hukkelberg „Blood From A Stone“

Hanne Hukkelberg – Blood From A Stone von Nettwerk_Germany