DYLYNs Mittel gegen Angstzustände heißt “Mimosa”

Die junge Künstlerin DYLYN debütiert heute mit dem Release ihres Songs “Mimosa”, das auf Home/Nettwerk erscheint und auf NYLON Premiere feierte.

“Die letzten Jahre waren hart, gefüllt mit Verlust, Herzschmerz und Wut. Gelegentlich gibt es Momente im Leben, die uns eine raue und Augenöffnende Erfahrung verpassen. Das hat mich aus eine Art Benommenheit rausgerissen. Ich hatte das Gefühl, dass ich mir nicht treu geblieben war. Ich fing an den Weg, auf dem ich mich befand, zu hinterfragen und beschloss, zurück zu meinen Wurzeln zu kehren. Auf einen meiner Konzerte traf ich auf den Produzenten Colin Munroe, der mit Künstlern wie Sky Ferreira, Drake und Kendrick Lamar gearbeitet hatte. Es klickte sofort zwischen uns und ich hatte eine Art musikalische Offenbarung. Ich war damit durch, zu versuchen auf den Zug aufzuspringen und war bereit, meinen eigenen Sound zu kreieren”, erklärt DYLYN.

“’Mimosa’ ist genau das – sowohl musikalisch wie auch thematisch”, fährt sie fort. “Viele von uns erfahren im Laufe ihres Lebens eine Art Angstzustand. Dieser Song hält diesen inneren Kampf fest, den wir in unserem Kopf austragen; diesen Kampf, entweder darin zu ertrinken oder ihn zu bekämpfen. Es kann sich so anfühlen, als ob die Welt auf dich einstürzt und dein Leben endet. ‘Mimosa’ ist meine Art zu sagen, dass man einfach mal tief durchatmen und Sachen zulassen muss. Ab und zu ist der Gedanke, dass man nicht alleine im Dunkeln weilt, überraschend tröstlich.”

Hier kannst Du Dir “Mimosa” anhören:

Und es gibt auch eine Art Kurzfilm von DYLYN dazu:

Neuer DISPATCH Song „Only The Wild Ones“

DISPATCH veröffentlichen heute mit “Only The Wild Ones” einen ersten Vorgeschmack auf ihr kommendes Sommerstudioalbum. Hier kannst Du es Dir anhören:

DISPATCH wurde von den College-Freunden Chad Urmston, Pete Heimbold und Brad Corrigan gegründet und wurde zu einer Band aus Brüdern. Sie feuerten in kurzer Abfolge vier Alben in vier Jahren raus und erspielten sich einen enorm guten Ruf als Liveband. Bevor sie sich dann zu einer langen Pause verabschiedeten, kamen sie für einen finalen Abschiedskonzert in ihrer adoptierten Heimatstadt Boston zusammen. Dieser Auftritt wurde zum Manifest ihrer Livequalitäten und lockte 110.000 Menschen außer aller Welt vor die Bühne. In den darauffolgenden Jahren fanden die Jungs immer wieder zueinander – wahrscheinlich am Erinnerungswürdigsten, als sie 2007 für die Benefizkonzertreihe Dispatch: Zimbabwe auf drei aufeinanderfolgenden Abenden den Madison Square Garden ausverkauften, und als sie auf Einladung des Premierminister von Zimbabwe im Kennedy Center 2009 auftraten.

2011 kehrten DISPATCH offiziell mit einer Welttour und CIRCLES AROUND THE SUN, dem ersten Studioalbum seit zehn Jahren, wieder zurück. 2015 verkauften sie erneut zwei Abende im Madison Square Garden aus, um Gelder und Bewusstsein für Hungerleidende innerhalb der USA aufzubringen. Wie auch in der Vergangenheit bleibt die Unterstützung von bedürftigen Communities oberste Priorität für Urmston, Heimbold und Corrigan. Sie betreiben und unterstützen verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen und soziale Projekte in ihrer Freizeit und ein Teil der Ticketverkäufe der gerade angekündigten Amerikatour geht an lokale Charities.

MILO GREENE unterschreiben bei Nettwerk

Nettwerk freuen sich, die Indie-Popband MILO GREENE aus Los Angeles unter Vertrag zu nehmen. Die Band legt gleich am 24. Februar mit der EP “Never Ender” los. Die Single “We Kept The Lights On” wurde bereits von Billboard.com premiert. In diesem Rahmen erzählte der Multi-Instrumentalist und Sänger, Graham Fink: “Dieses Lied fühlt sich so an, als läge es am Epizentrum unseres kollektiven Empfindens als Band. Es ist sinnlich und eindringlich, aber auch melodisch fokussiert und von zunehmend schwereren Drums und E-Gitarren getrieben. Es fühlt sich wirklich nach Milo an.”

Das Lyric-Video zur “We Kept The Lights On” kann man sich hier anschauen:

MILO GREENE sind Fink sowie Marlana Sheetz, Robbie Arnett und Curtis Marrero, die alle gesanglich und am Songwritng beteiligt sind. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum, das auf Platz 1 der Billboard Heatseeker Charts einstieg und die Single 1957” beinhaltete, erschien 2012. Im Januar 2015 folgte ihr zweites Album Control.

“Milo Greene delivers breathtaking melodies on ‘We Kept The Lights On’” – Billboard.com

Nettwerk nimmt SYML unter Vertrag

Nettwerk begrüßt herzlich den Künstler SYML als neuestes Familienmitglied. SYML ist walisisch für “simpel” und ist die Schöpfung von Brian Fennell, Gründungsmitglied der Seattler Band Barcelona.

Mit einem feinen Verständnis von strukturellem und gefühlsgeladenem Songwriting kombiniert Fennell Piano, minimalistische Synths und Stringscapes mit ätherischen Vocals und nimmt den Hörer mit auf eine Reise durch die Sinne. SYML wurde Ende 2015 von Fennell erdacht und hat es in der Zwischenzeit bereits geschafft, in diversen großen Serien wie Elementary, Scream, Teen Wolf und The Originals mit seiner Musik vertreten zu sein.

Die Single “Where’s My Love” wurde bereits knapp 4 Millionen mal auf Spotify gestreamt, hier kann man sie anhören:

Neues NNEKA Video “Nothing”

2016 war wieder ein erfolgreiches Jahr für NNEKA, die nigerianisch-deutsche Sängerin und Musikerin mit Wohnsitz in Lagos. Nach ausverkauften Konzerten in Hamburg und Berlin im April, folgte im Mai ihre erste eigene Ausstellung als Malerin in Paris und eine spannende Festivalsaison mit Stationen in Deutschland, Belgien, Frankreich, UK, Schweden, Spanien, Portugal, Ukraine, Georgien, Österreich, Polen, den Niederlanden und der Schweiz. Als Dank an ihre Fans veröffentlichte sie zur Jahreswende die nachdenkliche Ballade „Nothing“.

“Letztes Jahr war ein Jahr der Offenbarung und Erleuchtung. In dem Lied geht es um spirituelles Wachstum und die Erkenntnis des wahren Ichs. Das heißt nicht, dass ich dort schon angekommen sei, aber ich bin auf dem Weg dorthin und das ist in Ordnung so. Es liegt ganz an uns, dieses Wissen weise einzusetzen, solange wir leben“, erklärt Nneka und fährt fort: „Es sind Deine Entscheidungen. Nach Buddha ist der größte Teil unseres Leidens ein Geisteszustand basierend auf programmierten Gefühlen und Domestizierung. Die Bibel sagt das Gleiche. Weise wäre es, wenn man sich wirklich selbst liebte, um seine Nachbarn zu lieben. Und ich muss vorsichtig sein und wissen, dass Selbstliebe nicht mit Selbstsucht verwechselt werden darf. Auf dieser Reise zu meinem wahren Ich werde ich bereit sein, die Liebe, die ich für mich selbst habe, mit euch zu teilen. Ich wünsche Dir, Gnade für die Menschheit und Atem, wenn Du Dir ‘Nothing’ anhörst. Sei inspiriert!”

Hier kannst Du Dir das neue NNEKA Video “Nothing” anschauen:

Neues Nettwerk Signing OLD SEA BRIGADE mit JOSEPH auf Europatour

„There’s a sense of Southern gothic at work in the music of Old Sea Brigade… engrossing, enthralling fare.“ – Clash Music

“Ben Cramer’s voice is chief protagonist, his warming lyrics feeling the central character at the centre of it all.” – Gold Flake Paint

Ben Cramer alias OLD SEA BRIGADE ist der neueste Zuwachs im Hause Nettwerk. In Atlanta aufgewachsen und aktuell in Nashville lebend, veröffentlicht OLD SEA BRIGADE am 20. Januar 2017 seine EP “Wash Me Away”, inklusive dem namensgebenden Titeltrack und der Single „All The Same“.

“Bei ’All The Same’ geht es darum, eine negative Situation im Kopf aufzubauen, und anstatt etwas dagegen zu unternehmen, langsam zu realisieren, dass man es so nur noch schlimmer macht. Ich persönlich fühle mich erst dann besser, wenn ich aktiv versuche ein Problem zu lösen, was oft nach einer Phase stagnierender Spekulation folgt”, erläutert Ben Cramer.

Hier kann man sich den Song anhören:

OLD SEA BRIGADE wird im Februar 2017 das erste Mal in Europa auf Tour kommen. Er wird dreizehn Shows als Support für JOSEPH spielen, darunter auch drei Termine in Deutschland:

11.02.17 DE–Hamburg @ Molotow Musikclub
12.02.17 DE–Berlin @ Privatclub
14.02.16 DE–Köln @ Yuca

OLD CROW MEDICINE SHOW veröffentlichen BEST OF Album

OLD CROW MEDICINE SHOW veröffentlichen am 10. Februar ihr BEST OF Album. Darin enthalten sind die Fanfavoriten “Wagon Wheel”, “I Hear Them All” und “Down Home Girl”.

Die zweifachen Grammy Award Gewinner und Grand Ole Opry Mitglieder OLD CROW MEDICINE SHOW veröffentlichen am 10. Februar via Nettwerk ihr BEST OF Album, das 12 ihrer denkwürdigsten und beliebtesten Songs aus den Alben O.C.M.S. (2004), BIG IRON WORLD (2006) und TENNESSEE PUSHER (2008) enthält. Obendrauf gibt es zwei bisher unveröffentlichte Tracks: „Black Haired Québécoise” und “Heart Up In The Sky”.

Das Album wird außerdem auf Vinyl erscheinen, einem Format, auf dem keiner der Songs aus ihrem BEST OF Album derzeit erhältlich ist, die meisten von den Liedern gab es sogar noch nie auf Vinyl. Das Gatefold Package mit 180g enthält ein 4-seitiges Booklet und die zwei unveröffentlichten Songs auf einer Roten 7-Inch Bonus-Vinyl. Die CD Ausführung im Digipack enthält ein 20-seitiges Booklet.

Während der letzten fünfzehn Jahre haben sich OLD CROW MEDICINE SHOW eine breite Fanbase erspielt, die hauptsächlich auf ihre energetische Performances zurückzuführen ist. Sie haben sich den Respekt ihrer Mitstreiter und ihrer Einflüsse erspielt, während sie wiederum gleichzeitig die neue Garde der Folk-Rocker beeinflussen. Obwohl neue Trends kamen und gingen, blieben OLD CROW MEDICINE SHOW stets eine Feste Größe inmitten der Roots-Musik. Ihr BEST OF Album ist ein nostalgischer Rückblick für alle, die der Band bereits seit Jahren treu sind und ein perfekter Überblick für alle, die die Band gerade erst entdecken.

OLD CROW MEDICINE SHOWs Karriere begann als Straßenmusiker an der Ostküste von Kanada. Als sie dabei eines Tages durch Zufall vor einer Apotheke in Boone, North Carolina, die Folk-Ikone Doc Watson trafen und dieser sie einlud, auf dem Merlefest zu spielen, wurde der Grundstein für ihre erfolgreiche Karriere gelegt.

Ein paar Jahre später entdeckte Nettwerk die Band auf einer Studentenparty in Nashville. Kurz darauf wurde sie von Nettwerk unter Vertrag genommen, um 2004 das erste Album O.C.M.S. zu veröffentlichen, auf dem die mit Platin ausgezeichnete Hymne „Wagon Wheel“ vertreten ist.

Hier gibt’s das Video zu „Wagon Wheel“ zu sehen:

“I really love the Old Crow Medicine Show”
Emmylou Harris

“One of the greatest bands that A Prairie Home Companion has ever had the pleasure to host.”
Garrison Keillor

“I’m really into this band…their live show is amazing and the album OCMS is really special.”
Norah Jones

“The twentysomethings in Old Crow Medicine Show marry old-time string music and punk swagger.”
Rolling Stone (US)

Neuer AUSTIN BASHAM Song “Foreign Town”

AUSTIN BASHAM ist derzeit mit seinem Labelkollegen RADICAL FACE auf Europatour und hat gestern auf Whitetapes.com seinen brandneuen Song “Foreign Town” premiert. Es handelt sich dabei um ein weiteres opulentes Werk aus der Feder des Texanischen Singer/Songwriters und ist mit seinen besänftigenden Melodien perfekt geeignet, um den Herbstblues zu verscheuchen.

“Den Song ‘Foreign Town’ schrieb ich, als ich in Norwegen lebte und an einem neuen Album arbeitete. Ich war weit entfernt von jemandem, den ich liebte und litt daher unter Heimweh”, erinnert sich AUSTIN.

Hier kann man “Foreign Town” anhören:

AUSTINs Texte und Melodien sind mit einer Tiefe an Harmonien gekoppelt und bieten einen Einblick in die Ernsthaftigkeit und Offenheit eines Ü-Zwanzigjährigen, wie er versucht durch Leben, Liebe und Verlust zu navigieren.

Seine erste EP Linton // Oslo EP hat AUSTIN letztes Jahr in Norwegen aufgenommen. Sein Hit „All Is Well“ hat bereits über 16 Millionen Wiedergaben auf Spotify und wurde zu einigen einflussreichen Playlisten hinzugefügt.

Hier gibt es das Video zu „All Is Well“:

AUSTIN BASHAM auf Tour mit RADICAL FACE:
18.11.16 DE-Dortmund @ Konzerthaus
19.11.16 DE-Hamburg @ Uebel & Gefährlich

Pressestimmen:

“Sonically gorgeous.” – Clash Music

„Austin Basham’s voice is pure magic“ – Refinery29

„It’s no surprise that Basham has been touted as one of the top up and coming folk artists right now – his old soul is breathing new life into the genre“ – Wild Honey Pie

SCHWARZ DONT CRACK bei Circus HalliGalli

Die Future-Soul Formation SCHWARZ DONT CRACK lassen sich heute von Joko und Klaas einsperren, um bei Circus HalliGalli aus dem Schrank zu springen!

Bis dahin läuft SCHWARZ DONT CRACKs Sänger Ahmad Larnes aber lieber weiterhin im Video “Getaway” davon:

LILY KERSHAWs ”Miss America” mit provokativem und ergreifendem Video

Die aus Los Angeles stammende Singer/Songwriterin LILY KERSHAW liefert mit dem Lied “Miss America” einen modernen Protestsong aus der Sicht einer jungen Frau, die, wie viele andere auch, frustriert von der aktuellen Lage in ihrer Heimat ist. Zu dem Song veröffentlicht LILY ein provokatives und ergreifendes Video:

In einem Essay für Medium hat LILY ihre Gedanken zu dem Song und dem Video zu “Miss America” zusammengefasst. Darin erklärt sie: “Ich schrieb ‘Miss America’ alleine in meinem Schlafzimmer als ich mich müde, ungehört und falsch dargestellt fühlte. Die Mehrheit der Leute, die Entscheidungen über das Leben in diesem Land fällen, verfehlen das Ziel, und das lässt mich vermissen, wofür Amerika einst stand.” Hier kann man das gesamte Essay nachlesen:

https://medium.com/@Lily_Kershaw/i-miss-america-185e3c29f7ec#.487kbcopt